[Foto: AdobeStock_Julia]

Voraussichtliche Lesedauer:  4 Minuten

Erdbeerbowle: Einfaches Rezept für den Sommer

Von GartenFlora

Ab dem späten Frühjahr gibt es die süßen roten Erdbeeren erntefrisch, nicht nur auf dem Markt, sondern auch im eigenen Garten. Auch die Nächte werden nun milder und es locken wieder Abendstunden unter freiem Himmel. Möchten Sie Ihren Gästen dazu ein saisonales Getränk anbieten? Unser Rezept für Erdbeerbowle mit frischer Minze, Wein und Sekt ist genau das Richtige für einen lauen sommerlichen Abend im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon. Sie möchten auf Alkohol oder Zucker verzichten? Kein Problem: Wir bieten Ihnen Alternativen!

Erdbeerbowle – voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten

Erdbeerbowle läutet den Sommer ein

Erdbeeren zählen zu den beliebtesten Obstarten, die in unseren Breiten reife Früchte hervorbringen – und was für welche! Sie versorgen uns schon ab Ende Mai als erste mit saftigen, spritzigen und süßen Leckereien wie beispielsweise Erdbeerkuchen, Erdbeerbowle und Erdbeerpfannkuchen.

Und nicht nur das: Die bescheiden anmutenden Stauden bringen bereits im ersten Ertragsjahr mehr als beispielsweise große Kirsch- oder Birnbäume auf der gleichen Fläche. Dabei ist die Erdbeerkultur nicht sonderlich schwer. Ein wenig Aufmerksamkeit fordern die Stauden aus der Familie der Rosengewächse allerdings schon. Der Lohn sind das Aroma und der Wohlgeruch sonnengereifter Beeren in Rot oder, wenn Sie mögen, sogar in Weiß.

Reife Erdbeeren an Pflanze [Foto: AdobeStock_mirkograul]
Wenn die Saison beginnt, freuen wir uns über saftig-aromatische Erdbeeren. [Foto: AdobeStock_mirkograul]

Wann beginnt die Erdbeersaison?

Einmaltragende Erdbeeren sind bei uns frühestens ab Mai oder ab Juni erntereif. Mehrmalstragende oder auch immertragende Sorten blühen etwas häufiger im Jahr und bilden nach der ersten Ernte im Frühsommer erneut Früchte bis in den Herbst. Die Ausbeute ist allerdings eher klein und auch die Früchte sind nicht so groß.

Varianten und Zutaten: Es geht auch ohne Zucker und Alkohol

Wir bereiten Erdbeerbowle mit Wodka, Wein, Sekt und Minze zu, aber das ist lange nicht die einzige Möglichkeit. Sie können Ihre Erdbeerbowle auch ganz alkoholfrei gestalten oder für eine leichtere Variante den Wodka weglassen. Auch bei der Auswahl der Kräuter dürfen Sie ganz nach Ihrem Gusto verfahren. Besonders gut eignen sich ebenfalls Zitronenmelisse, Erdbeerminze, Eberraute oder Basilikum zum Verfeinern. Gerade Basilikum und Erdbeeren harmonieren erstaunlich gut und geben mal ein etwas anderes Geschmacksprofil.

Soll die Erdbeerbowle alkoholfrei werden, bieten sich verschiedene Säfte und Mineralwasser an. Die Erdbeeren können beispielsweise in Johannisbeersaft ziehen, bevor sie mit Sprudel und Apfel- oder Traubensaft aufgegossen werden. Das Aroma der Johannisbeeren gibt den Erdbeeren noch Raum, sich zu entfalten, während Apfel- oder Traubensaft der Bowle genau die richtige Portion Säure verpassen. Sprudel sorgt für das nötige Prickeln.

Tipp: Für noch mehr Erfrischung Limettenscheiben mit in die Bowle geben. Nutzen Sie dafür aber nur unbehandelte Früchte. 

Johannisbeersaft neben Johannisbeeren auf Tisch im Garten – eignet sich gut für Erdbeerbowle [Foto: AdobeStock_Weyo]
Johannisbeersaft eignet sich wunderbar, um die Erdbeeren darin anstelle von Wodka ziehen zu lassen. [Foto: AdobeStock_Weyo]

Noch gesünder wird es natürlich, wenn Sie keinen Zucker für die Erdbeerbowle verwenden. Auch bei einer figurbewussten Ernährung kann Industriezucker eine Zutat sein, auf die gut und gerne verzichtet wird. Oft genügen auch schon etwas süßere Zutaten wie halbtrockener Weißwein und Sekt oder Säfte mit Eigensüße. Ist das nicht der Fall, müssen dank süßer Alternativen wie Xylit, Erythrit oder Stevia, aber auch keine Abstriche gemacht werden.

Stevia können Sie übrigens auch frisch in der Erdbeerbowle verwenden, falls Sie ein Pflänzchen Ihr eigen nennen. Xylit und Erythrit sind ebenfalls komplett natürlich. Xylit wird aus Holz- oder Maispflanzenfasern hergestellt und ist ein kalorienarmer Ersatz für herkömmlichen Zucker. Erythrit wird aus Traubenzucker gewonnen und kommt ebenfalls mit weniger Kalorien als Zucker daher, denn er lässt sich von unserem Körper nicht verstoffwechseln.

Tolle Idee!

Für einen besonderen Hingucker in unserer Erdbeerbowle sorgen Minzblätter in Eiswürfeln! Dafür in einer Eiswürfelform in jedes Fach ein kleines Minzblatt legen und mit Wasser auffüllen. Die Form anschließend zwei bis drei Stunden in das Eisfach legen.

Schaffen Sie abwechslungsreiche Gärten, die wildlebenden Tieren helfen!

Dieses GartenFlora EXTRA zeigt Gestaltungs- und Pflanzideen, die verschiedenen Tieren einen Lebensraum und Nahrungsquellen bieten. Damit leisten Sie nicht nur einen Beitrag zum Naturschutz und für die Artenvielfalt. Sie gewinnen auch neuartige Gartenerlebnisse, denn mit den tierischen Gästen gibt es viel zu beobachten und zu entdecken.

Erdbeerbowle in einem Glas [Foto: AdobeStock_Julia]

Erdbeerbowlerezept: Spritziger Sommergenuss

Doch kommen wir zu unserem Rezept für Erdbeerbowle mit Minze, Wein und Sekt. Für die zucker- oder alkoholfreien Alternativen haben wir optionale Ersatzzutaten neben den eigentlichen Zutaten aufgeführt. Bereiten Sie die Erdbeerbowle am besten morgens zu, wenn Sie nachmittags Ihre Gäste erwarten – dann sind die Früchte gut durchgezogen, die Minze hat ihr Aroma abgegeben und die Bowle ist erfrischend kalt. 
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Ziehzeit 5 Stunden
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Bowle
Küche Deutschland
Portionen 4 Personen

Zutaten  

  • 1 kg frische Erdbeeren
  • 50 g Zucker optional: 70 g Erythrit, 50 g Xylit, 1 Handvoll Stevia-Blätter oder etwa 1 Messerspitze Stevia-Extrakt
  • 150 ml Wodka optional: z. B. Johannisbeersaft
  • 2 Flaschen Sekt optional: z. B. Sprudelwasser
  • 1 Flasche Weißwein optional: z. B. Apfel- oder Traubensaft
  • frische Minze oder andere Kräuter
  • Eiswürfel

Anleitungen 

  • 1 kg Erdbeeren gründlich waschen, den Strunk entfernen und in Viertel oder Achtel schneiden (je nach Größe der Erdbeeren).
  • In ein großes Bowlegefäß geben und großzügig zuckern oder mit Zuckeralternative mischen.
  • Nach circa 15 Minuten umrühren und 150 ml Wodka (oder Johannisbeersaft) dazugießen, die Erdbeeren sollten möglichst damit bedeckt sein.
  • Nach Belieben frische Minzblätter (oder andere Kräuter) zur Erdbeerbowle dazugeben.
  • Für 5 Stunden im Kühlschrank gut durchziehen lassen.
  • Kurz vor dem Servieren mit 1 Flasche gekühltem Wein (oder z. B. Apfelsaft) und 2 Flaschen Sekt (oder Sprudelwasser) aufgießen. Nach Bedarf Eiswürfel zugeben – fertig!
Keyword Erdbeerbowle, Erdbeerbowle klassisch, Erdbeerbowle mit Minze, Erdbeerbowle mit Wodka, Erdbeerbowle Rezept, Erdbeerbowlerezept

Auch außerhalb der Erdbeersaison können Sie diese Bowle ansetzen, denn tiefgekühlte Erdbeeren sind ein fast ebenbürtiger Ersatz. Und wer mal ein wenig experimentieren und ausprobieren mag, kann auch Sommerfrüchte wie Heidelbeeren, Johannisbeeren, Kirschen oder Stachelbeeren verwenden. 

Die Erdbeerbowle ist gelungen und Sie suchen nach weiteren Saisonrezepten? Frische Raffinesse verspricht zum Beispiel unser köstlicher Spargel-Erdbeer-Salat mit Limetten-Dressing.
Wir freuen uns auf Sie!

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top-Themen:

  • Redakteur Arne Janssen zeigt sein Rosenparadies
  • Kiesgarten: klimatauglich, artenreich und pflegeleicht
  • Süßkirschen: aromatisch-leckere Neuzüchtungen
Zur aktuellen Ausgabe

Melden Sie sich hier kostenlos für den Newsletter an:
  • Neueste Garten-Artikel
  • Saisonale Praxis- und Gestaltungstipps
  • Exklusive Angebote und Gewinnspiele
Bitte bestätigen Sie Ihre Zustimmung.