[Foto: AdobeStock_Stefan Werner]

Weihnachtsdeko im Garten: Kleine Kniffe, große Wirkung

Weihnachtsdeko im Garten – voraussichtliche Lesedauer: 6 Minuten

Die wohl schönste Weihnachtsdeko für den Garten ist eine dicke, luftige Schneedecke. Doch leider werden vor allem milde Regionen immer seltener mit weißen Weihnachten beglückt. Erfreulicherweise lässt sich der Garten aber auch ohne Schnee und mit wenig Aufwand weihnachtlich gestalten. Da zeigen gut positionierte Lichter, aber auch stimmungsvolle Elemente Wirkung. Wir stellen Ihnen unsere Lieblinge vor!

Leuchtende Weihnachtsdeko im Garten

Eine Weihnachtsdeko im Garten verändert die Stimmung und verleiht Vorfreude im Advent. Wenn Dunkelheit und Kälte aufs Gemüt schlagen, können Sie den Garten weihnachtlich dekorieren und dabei beispielsweise mit verzierten Gartenwegen und Treppenstufen für heimelige Momente sorgen. Tannenzweige oder Ilex lassen sich gut an Wegrändern drapieren – zusammen mit Lichterketten oder an Solarleuchten ergibt das ein stimmungsvolles Bild.

Windlichter auf Treppe [Foto: AdobeStock_Kati Finell]
Windlichter und Zweige können Wege und Treppen säumen und setzen zusätzliche Akzente. [Foto: AdobeStock_Kati Finell]

Besonders dekorativ sind natürlich spezielle LED-Leuchtmittel, die eigens für die Nutzung an Treppen und Stufen hergestellt werden. Für einen nostalgischen Touch können Sie aber auch Windlichter mit einer kleinen Kerze ausstatten. Nutzen Sie dazu z. B. einfach alte Einmachgläser. Oder arbeiten Sie diese etwas auf. Das geht schon mit etwas Sprühschnee oder einer Schleife. Moderner geht’s mit Solar-Windlichtern.

Sollte Gartendeko zu Weihnachten noch beleuchtet werden?

Natürlich, es gibt sie noch: beleuchtete Rentiere, Weihnachtsmänner und andere Lichtinstallationen, die neben Lichterketten und anderen Leuchtmitteln für Stimmung sorgen. Ob diese Dekorationen in momentanen Zeiten noch verwendet werden sollten, dürfen Sie natürlich selbst entscheiden. Doch sowohl der Geldbeutel als auch unser ökologischer Fußabdruck können darauf Einfluss nehmen. Wer sich für einen mit Lichtern geschmückten Baum als Weihnachtsdeko im Garten entscheidet, wird seinen Gästen und sich sicherlich eine Freude machen. Energieeffiziente LED-Ketten, solarbetriebene Lichter und Figuren oder Zeitschaltuhren können aber Abhilfe schaffen, denn sie sorgen für einen achtsamen Umgang, indem sie Strom sparen oder den Nutzen auf bestimmte Zeitfenster reduzieren.

Gartendeko zu Weihnachten: Zäune, Bäume und Sträucher

Besonders an Gartenzäunen oder bei Bäumen und Sträuchern kommen uns gerne üppige Lichter in den Sinn, doch man benötigt nicht unbedingt einen strahlenden Nadelbaum für das passende Flair. Auch eine tolle Methode: vorhandene Zäune, Bäume und Solitärgehölze im Garten mit Weihnachtsdeko schmücken.

Bunte Weihnachtskugeln, Girlanden aus Tannengrün, Accessoires aus Glas oder selbst gemachte Strohsterne bringen schnell Farbe in sonst triste Gartenecken. Arrangements aus roten Früchten (Hagebutten, Tannenzweige, Ilex und Co.) sorgen für eine festliche Stimmung und halten sich auch bei eisigen Temperaturen.

Weihnachtsdeko im Garten mit rotem Glasstern an Zaun und Ilex [Foto: AdobeStock_Stefan Körber]
Dieser Glasstern lehnt fast zufällig an dem kleinen verträumten Zaun und macht zusammen mit Hagebutten richtig was her. [Foto: AdobeStock_Stefan Körber]

Falls die Temperaturen sich anhaltend im Minus befinden, können Sie Bäumen und Sträuchern einen Look wie in einem Eismärchen verleihen. Mit raffinierten Anhängern aus Eis können Sie kreativ werden: Egal ob Sterne, Herzen oder Weihnachtsmützen – nehmen Sie einfach die gewünschte Eiswürfelform zu Hilfe und es kann losgehen! Die Schale wird mit Wasser aufgefüllt und in das Gefrierfach gestellt. Sie können übrigens auch große Würfel oder Kugeln mit Blüten oder anderen Accessoires wie Sternen einfrieren.

  • Wichtig: Vergessen Sie nicht, vorher eine Schnur zum Aufhängen mit in die einzelnen Formen zu geben, damit Sie die Figuren später an Zweigen und Ästen festbinden können. Sisalschnur wirkt schön natürlich. Aber auch rot-weiße Kordeln oder Geschenkband können hübsch aussehen.
Winterdeko im Garten mit Eiswürfelfiguren [Foto: AdobeStock_Stefan Körber]
Spezielle Eiswürfelformen sorgen für eine verspielte, aber vergängliche Winterdeko im Garten. [Foto: AdobeStock_Stefan Körber]

Keine Eiswürfelform?

In dem Fall können Sie auch weihnachtliche Plätzchenformen umfunktionieren. Diese werden in einer mit Wasser gefüllten Auflaufform drapiert und in den Gefrierschrank gestellt. Das Lösen aus der Eisschicht braucht aber etwas Fingerspitzengefühl.

Gartenwissen zum Mitnehmen

  • an mobile Geräte angepasstes Lesen & Merken von Artikeln
  • früher informiert – bereits zwei Tage vor dem Heft
  • Nutzen der Archiv- und Suchfunktion
  • Zugriff auf alle Sonderhefte

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie mit Gewinn!

Winterdeko im Garten aus ungenutzten Utensilien

Für eine einfache Winterdeko können im Garten auch Utensilien zweckentfremdet werden, die im Winter kaum genutzt werden. Schubkarren, Leitern oder leere Töpfe bieten sich z. B. an, um Gestecke aus Zweigen daran zu drapieren oder Lichterketten darum zu wickeln.

Gießkannen entfalten mit kleinen Tannen, Zweigen oder Zapfen besondere Reize und wirken arrangiert zwischen Windlichtern und Pflanzen herrlich stimmungsvoll. Ob auf dem Gartentisch, vor Fenstern oder auf Terrassen oder Balkonen – lassen Sie die Hilfsmittel nicht ungenutzt und werden Sie kreativ, es lohnt sich!

Weihnachtsdeko im Garten mit alter Gießkanne [Foto: AdobeStock_Natalia Greeske]
Auch Gießkannen können zu einer ansehnlichen Weihnachtsdeko im Garten werden. [Foto: AdobeStock_Natalia Greeske]

Wirklich! Auch Gartenleitern müssen sich im Winter nicht verstecken. Mit symbolträchtigen Mistelzweigen werden sie zu echten Hinguckern. Haben Sie keine zur Hand? Schauen Sie sich einfach mal im Garten um, denn auch die leuchtenden Beeren des Feuerdorns, Ilex und Hagebutten sind äußerst dekorativ!

  • Hier wurden Mistelzweige mit einfachen Schlaufen an einer Holzleiter fixiert – wunderhübsch und auch mit Lichterketten denkbar.
Weihnachtsdeko für den Garten: Mistelzweige sind ein klassischer Weihnachtsschmuck. Foto: iStock_Juana Mendoza
Mistelzweige sind traditionelle Glücksbringer zur Weihnachtszeit. [Foto: iStock_Juana Mendoza]

Winterblüher als Weihnachtsdeko im Garten

Sind Zeit oder Ideen Mangelware, lassen sich auch mit fertigen Pflanzenarrangements aus dem Gartenmarkt schöne Effekte erzielen. Doch sie selber zu gestalten macht noch viel mehr Spaß und lässt die Möglichkeiten, dem Kasten oder Topf eine persönliche Note zu verleihen, ins schier Unendliche wachsen.

Mit etwas Fantasie und in Kombination mit Windlichtern, Weihnachtskugeln und Schmuck entstehen Weihnachtsdekorationen im Garten, die sich sehen lassen können. Außerdem sorgen Zwiebelpflanzen und Co. im kargen Winter für hübsche und farbenfrohe Blüten!

Weihnachtsdeko im Garten mit Hyazinthen [Foto: AdobeStock_Kristina Rütten]
Hyazinthen, Moos, Weihnachtskugeln und etwas Schmuck – fertig ist die Weihnachtsdeko für den Garten. [Foto: AdobeStock_Kristina Rütten]

Es spricht nichts dagegen, auch ausrangierte Kästen, Siebe oder andere Gegenstände aus dem Haushalt als Pflanzgefäß für die Blumen zu verwenden. Die Gefäße mit den Winterblühern können dann auf Tischen, vor Fenstern und vor der Haustür ihren Platz finden. Hingucker sind sie auf jeden Fall überall.

Weihnachtsdeko mit Kränzen im Garten

Nicht nur Türkränze, sondern auch Weihnachtskränze aus Holz oder anderen Materialien können frierende Gäste herzlich willkommen heißen. Selbst gemacht oder gekauft ist dabei kaum wichtig. Die Hauptsache ist, dass die Weihnachtsdeko Ihren Türen oder auch kleinen Bänken auf der Treppe oder vor dem Eingang im Garten einen festlichen Look verleiht.

Kranz aus Holz mit Feiertagsgruß [Foto: AdobeStock_Lumixera]
So fühlt sich der Gast willkommen: Weihnachtskränze aus Holz oder auch Tannengrün sorgen für Weihnachtsstimmung. [Foto: AdobeStock_Lumixera]

Weihnachtsdeko für den Vorgarten

Wer seinen Vorgarten mit festlicher Weihnachtsdeko schmücken möchte, kann selbstverständlich auf alle Ideen zugreifen, die wir Ihnen vorgestellt haben. So können Kränze z. B. Türen und Eingangsbereiche zieren, Arrangements aus ungenutzten Gartenutensilien wie Leitern und Co. setzten Vorgärten in Szene und Lichter und Anhänger schmücken Bäume und Sträucher.

Sie haben ihren Garten mit stimmungsvoller Deko für Weihnachten vorbereitet? Oder haben wir Sie besonders mit unseren Kränzen inspiriert? Dann zeigen wir Ihnen, wie Sie einen Adventskranz selber machen.

Wir wünschen gutes Gelingen!

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top-Themen:

  • Grüne Mitbewohner: Zimmerpflanzen beleben das Zuhause
  • Eisfiguren: Frostige Deko zum Dahinschmelzen schön
  • Wintergemüse: Radieschen und Co. auch im Winter ernten
Zur aktuellen Ausgabe

Melden Sie sich hier kostenlos für den Newsletter an:
  • Neueste Garten-Artikel
  • Saisonale Praxis- und Gestaltungstipps
  • Exklusive Angebote und Gewinnspiele
Bitte bestätigen Sie Ihre Zustimmung.