Ein Weihnachtskranz macht die Tür gleich viel einladender. Foto: AdobeStock_eternal-aviv

Einen Weihnachtskranz für die Tür gestalten

Um einen Weihnachtskranz für die Haustür selber zu machen, können Sie die Prinzipien der Kranzherstellung anwenden. Hier möchten wir Ihnen nun drei außergewöhnliche Gestaltungsvarianten vorstellen.

1. Weihnachtskranz aus Nüssen

Eine schöne Alternative zu dem üblichen Koniferengrün sind Nüsse. Gemeinsam mit getrockneten Orangenscheiben, Zimtstangen und roten Dekorationselementen erzeugen die verschiedenen Nussarten eine stimmige Farbkomposition.

Bei unserem Beispiel kamen Haselnüsse, Walnüsse, Kastanien und Eicheln zum Einsatz. Außerdem verstecken sich Sternanis, Zimtstangen, Orangenschalten sowie kleine, rote und grüne Perlen in dem opulent gestalteten Kranz. Eine rote Schleife vervollständigt das Ganze. Einige Walnüsse wurden außerdem zuvor mit weißer Farbe bemalt. Das ist aber kein Muss!

Weihnachtskranz Foto: AdobeStock_dmf87
Weihnachtskranz für die Tür mit Nüssen – Foto: AdobeStock_dmf87

Um diesen Kranz nachzumachen, benötigen Sie neben den oben erwähnten Materialien auch einen Strohrömer und eine Heißklebepistole. Die einzelnen Elemente werden dann nach und nach mit der Klebepistole angebracht.

Dabei dürfen Sie ruhig kreuz und quer nach Laune bekleben. Das Ganze benötigt seine Zeit, es lohnt sich aber garantiert. Denn Sie werden mit einem außergewöhnlichen Weihnachtskranz belohnt, der auch länger haltbar ist.

2. Weihnachtskranz für die Tür in Gold oder Silber

Wer es edel und glänzend möchte, kann sich an diesem Weihnachtskranz ein Beispiel nehmen. Im Gegensatz zum Nusskranz ist durch die Kiefernzweige eher filigran. Die dünnen Zweige bilden die Basis auf dem Strohrömer. Goldene (wetterfeste) Weihnachtskugeln, vergoldete Zapfen sowie gold- und silberfarbene Blätter sitzen in einzelnen, bedacht gesetzten Grüppchen obenauf.

Weihnachtskranz Tür Foto: AdobeStock_sutichak
Weihnachstkranz für die Tür in Gold – Foto: AdobeStock_sutichak

Die Blätter können nach Belieben ausgesucht werden – verschiedene Formen sorgen für Abwechslung. Ledrige Blätter sind generell von Vorteil, da sie sich lange halten – zum Beispiel von der Stechpalme. Zum Einfärben benötigen Sie Metallic-Sprühlacke in Gold oder Silber.

Drapieren Sie die Blätter zum Besprühen auf Zeitungspapier und beachten Sie die Sicherheitshinweise auf der Flasche. Sobald alles getrocknet ist, können die Blätter zusammen mit den anderen Verzierungen mit Heißkleber auf dem Kranz befestigt werden.

3. Schneebedeckter Weihnachtskranz

Falls die Natur uns keinen Schnee beschert, ist dieser Kranz ein kleiner Ersatz. Eine vorsichtig aufgesprühte weiße Schicht verziert jeden Weihnachtskranz. Schneespray aus der Dose finden Sie in gut sortierten Bastelgeschäften.

Besonders die klassische Variante mit Koniferengrün kann hier wieder glänzen. In unserem Beispiel wurde der Kranz außerdem mit roten Elementen, einer Schleife und kleinen Beeren, versehen.

Weihnachtskranz Tür Foto: AdobeStock_sonyachny
Weihnachtskranz für die Tür mit Schnee-Look – Foto: AdobeStock_sonyachny

Falls Sie einen Weihnachtskranz für eine blickdichte Tür binden, müssen die Dekorationselemente natürlich nicht auf beiden Seiten des Kranzes angebracht werden. An einer Glastür oder einem Fenster ist es aber schöner, wenn der Kranz von innen und außen bewundert werden kann.

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top-Themen:

  • Sommer in Pastell: Beete in rosa, himmelblau und gelben Tönen schaffen Lieblingsbereiche
  • Endlich Aprikosen: Zu Besuch beim Aprikosen-Seminar von Dr. Hilmar Schwärzel in Müncheberg
  • Strahlender Blut-Weiderich: Leuchtend rosarote Blütenkerzen für feuchtes Terrain
Zur aktuellen Ausgabe