[Foto: AdobeStock_Madeleine Steinbach]

Gewürzmischung selber machen: 3 leckere Rezepte

Gewürzmischung selber machen – voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten

Gewürze sind in der Küche genauso wichtig wie die grundlegenden Zutaten. Sie verleihen liebevoll zubereiteten Gerichten sozusagen den Feinschliff. Dabei ist es gar nicht nötig, ständig neue Mischungen zu kaufen, denn mit dem richtigen Know-how lassen sie sich problemlos selber kombinieren. Vielleicht haben Sie ja auch noch das ein oder andere getrocknete Bündel aus dem Kräutergarten übrig? Wir zeigen Ihnen, wie man Gewürzmischungen selber machen kann und haben obendrein noch eine hübsche Idee für Geschenkverpackungen.

Gewürzmischung selber machen: Es lohnt sich!

Wenn Sie eine Gewürzmischung selber machen, tun Sie nicht nur Ihrem Geldbeutel einen Gefallen. Einzelne Zutaten können auf diese Weise wunderbar aufeinander abgestimmt werden und je nach Geschmack eine größere oder kleinere Rolle in der Mischung spielen. Getrocknete Kräuterbündel aus dem Garten und gekaufte Gewürze finden außerdem nicht nur als Solisten Verwendung, sondern können in stimmigen Kombinationen wahre Wunder bewirken.

Wenn Sie die selbst gemachten Gewürze in kleine Streuer oder Gläser füllen, eigen sie sich obendrein auch noch als Mitbringsel für Ihre Lieben. In diesem gelungenen Beispiel (Bild unten) wurden Beutel, Streuer und Einmachgläser einfach in hübsche Naturkartons gelegt. Frische Kräuterzweige verweisen auf die verwendeten Zutaten.

Gewürzmischung selber machen Geschenk [Foto: AdobeStock_mdbildes]
Gewürzmischung selber machen: Geschenke wirken mit frischen Kräutern sehr edel. [Foto: AdobeStock_mdbildes]

Gewürze selber machen: Die Mischung macht’s!

Dill, Thymian, Rosmarin, Muskatnuss und Petersilie sind nur wenige Beispiele für die Fülle an Gewürzen, die wir heutzutage in der Küche verwenden. Und bei all den verfügbaren Aromen verliert unser eins schnell mal den Überblick. Was ist typisch italienisch? Welche Gewürzmischung eignet sich zum Grillen oder zum Räuchern? Wozu schmeckt Muskat und wann kommt eigentlich mal wieder Dill zum Einsatz?

Gewuerzmischung aus getrockneten Kraeutern selber machen [Foto: AdobeStock_Yakovlevadaria]
Gewürzmischungen lassen sich auch aus getrockneten Kräutern aus dem Garten selber machen. [Foto: AdobeStock_Yakovlevadaria]

Mit selbst gemachten Gewürzmischungen lässt sich diese Dilemma umgehen. Wir sparen Zeit und Geld. Außerdem wissen wir genau, welche Mischung besonders gut schmeckt, wenn mal wieder ein spezielles Gericht an der Reihe ist. Und noch ein Pluspunkt: Wenn wir Gewürze selber machen, verleihen wir Rezepten eine ganz eigene Note.

Schaffen Sie abwechslungsreiche Gärten, die wildlebenden Tieren helfen!

Dieses GartenFlora EXTRA zeigt Gestaltungs- und Pflanzideen, die verschiedenen Tieren einen Lebensraum und Nahrungsquellen bieten. Damit leisten Sie nicht nur einen Beitrag zum Naturschutz und für die Artenvielfalt. Sie gewinnen auch neuartige Gartenerlebnisse, denn mit den tierischen Gästen gibt es viel zu beobachten und zu entdecken.

Gewürzmischungen: Rezepte für jeden Geschmack

Alle Kräuter und Gewürze, die in den folgenden Rezepten verwendet werden, sind getrocknet und in jedem gut sortierten Supermarkt erhältlich. Wir wollten vor allem Gewürzmischungen selber herstellen, die gerne verwendet werden, aber meist etwas Recherche voraussetzen.

Darum präsentieren wir Ihnen eine italienische Mischung, die Sie zukünftig für Pasta, Pizza und Fisch- oder Fleischgerichte nutzen können. Außerdem möchten wir Kräuter der Provence selber machen und Ihnen zeigen, wie Sie eine Mischung für den Grill zubereiten.

Italienische Gewürzmischung selbst herstellen

La Dolce Vita bedeutet auf Italienisch das süße Leben und wird bei uns als feststehender Begriff mit einem Leben voller Lust, Leichtigkeit und Genuss verknüpft. Kein Wunder, dass die italienische Küche weltweit so viel Zuspruch findet, denn genau diese Komponenten machen ihre Gerichte so beliebt. Sie sind meist leicht und dank Olivenöl und Co. ziemlich gesund. Zudem stehen das lustvolle Zubereiten und der aromatische Genuss an oberster Stelle.

Um Fisch, Fleisch, Gemüse und natürlich Klassiker wie Pizza und Lasagne mit dem nötigen Repertoire an Aromen auszustatten, können Sie eine italienische Gewürzmischung selbst herstellen. Je nach Gericht können Chili, Bohnenkraut oder auch Fenchelsamen das Ganze verfeinern. Die einzelnen getrockneten Kräuter dürfen Sie übrigens ganz nach Belieben zugeben. Wenn Sie ein großer Thymian-Fan sind, können Sie z. B. einen Esslöffel Oregano gegen einen Esslöffel Thymian tauschen – der Mischung schadet das nicht und Sie verleihen dem italienischen Gewürz einen individuellen Touch.

italienische Gewuerzmischung selber machen [Foto: AdobeStock_yodaswaj]
Oregano ist ein Klassiker in italienischen Rezepten und kommt auch in unsere Gewürzmischung. [Foto: AdobeStock_yodaswaj]

Zutaten:

  • 3 EL Oregano
  • 2 EL Basilikum
  • 2 EL Rosmarin
  • 1 EL Thymian
  • 1 EL Salbei
  • 1 EL Majoran
  • 1 TL Knoblauch

Zubereitung:

  1. Vermischen Sie die getrockneten Kräuter (3 EL Oregano, 2 EL Basilikum, 2 EL Rosmarin, 1 EL Thymian, 1 EL Salbei und 1 EL Majoran, 1 TL Knoblauch) miteinander.
  2. Sobald das geschehen ist, können Sie die italienische Mischung in ein Gewürzglas oder einen -streuer füllen. In der Regel genügen 1 bis 2 EL der Mischung für ein 4-Personen-Gericht.

Varianten und Rezeptvorschläge

Wenn Sie Fischgerichten eine feine Note verleihen möchten, können Sie die italienische Mischung wunderbar mit Fenchelsamen kombinieren. Getrocknete Tomaten verleihen dem Gewürz zusätzlich eine fruchtige Note, die besonders mit Tomatensauce oder Gemüse harmoniert. Unser Tipp: Probieren Sie die Mischung doch unbedingt mal mit etwas Olivenöl auf Focaccia.

Gewürzmischung: Kräuter der Provence

Wir alle haben schon von ihr gehört. Mit Kräutern der Provence schmeckt das Frischkäse-Brötchen am Morgen gleich viel pikanter. Fleisch- und Fischgerichte bekommen eine feine Note und Quark, aber auch Honig oder gegrillter Käse profitieren von der südfranzösischen Mischung. So richtig südfranzösisch ist die Kombination jedoch gar nicht. Zwar stammen die meisten enthaltenen Kräuter aus der Provence und finden auch in der französischen Küche Verwendung, doch die Mischung ist eher unbekannt und mehr ein Souvenir für Touristen.

Außerdem ist die Bezeichnung Kräuter der Provence nicht rechtlich geschützt, was nach sich zieht, dass die zugefügten Kräuter stark variieren. Einige klassische Vertreter (Rosmarin, Bohnenkraut, Thymian, Oregano) sind jedoch auszumachen und darum auch bei uns zu finden, wenn wir die Gewürzmischung selber machen. Hinzu kommen allerdings noch etwas Lavendel, Fenchelsamen und Kerbel, denn so schmeckt sie uns besonders gut.

Gewuerzmischung (Kräuter der Provence) selber machen [Foto: AdobeStock_Barmalini]
Gewuerzmischung (Kräuter der Provence) selber machen [Foto: AdobeStock_Barmalini]

Zutaten:

  • 3 EL Rosmarin
  • 2 EL Bohnenkraut
  • 1 TL Lavendel
  • 2 EL Thymian
  • 1 EL Oregano
  • 1 EL Kerbel
  • 1 TL Fenchelsamen

Zubereitung:

  1. Vermischen Sie die getrockneten Kräuter (3 EL Rosmarin, 2 EL Bohnenkraut, 1 TL Lavendel, 2 EL Thymian, 1 EL Oregano, 2 TL Kerbel, 1 TL Fenchelsamen) miteinander.
  2. Sobald das geschehen ist, können Sie die Kräuter der Provence in ein Gewürzglas oder einen -streuer füllen. In der Regel verfeinern 1 bis 2 EL der Mischung ein 4-Personen-Gericht.

Varianten und Rezeptvorschläge

In besonders kräftigen Gerichten schmeckt die Mischung auch mit getrocknetem Knoblauch. Salbei, Lorbeer oder Wacholder passen ebenfalls gut zu den oben aufgeführten Kräutern. Neben den erwähnten Gerichten, verfeinert die Mischung auch Eintöpfe, Suppen, Pasten und Pestos sowie Marinaden und Öl.

Grill-Gewürzmischung selber machen

Die Grillsaison hat begonnen? Jetzt liegen an Käse- und Fleisch-Theken gewürzte Leckerbissen, die nur darauf warten auf den heißen Rost zu wandern. Doch es muss nicht immer vorgewürztes Grillgut gekauft werden, denn auch eine Grill-Gewürzmischung lässt sich problemlos daheim selber machen.

Dabei dürfen Sie Ihrer Kreativität selbstverständlich freien Lauf lassen, denn selten ist so viel erlaubt, wie bei solchen Grillmischungen, die von Kräuterkreationen bis hin zu feurigen Mischungen mit Paprika und Chili einiges zu bieten haben.

Bei unserer Kreation wird es zweifelsohne kräftig und würzig, denn wir möchten, dass Gemüse, Fleisch und Käse schön deftig schmecken und nutzen dafür eine Mischung aus Cayennepfeffer, schwarzem Pfeffer, Chili, geräucherter Paprika, Knoblauch und Thymian.

Gewuerzmischung mit Chili und Paprika selber machen [Foto: AdobeStock_Nik_Merkulov]
Wenn Sie eine klassische Grill-Gewürzmischung selber machen, dürfen Paprika und Chili nicht fehlen. [Foto: AdobeStock_Nik_Merkulov]

Zutaten:

  • 2 EL Cayennepfeffer
  • 1 EL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Chili
  • 2 EL Rauchpaprika
  • 2 EL Knoblauch
  • 2 EL Thymian

Zubereitung:

  1. Vermengen Sie die getrockneten Gewürze (2 EL Cayennepfeffer, 1 EL schwarzer Pfeffer, 1 TL Chili, 2 EL Rauchpaprika, 2 EL Knoblauch, 2 EL Thymian) miteinander.
  2. In einem Gewürzglas oder einem -streuer bleiben sie für ein paar Monate aromatisch.

Varianten und Rezeptvorschläge

Mit diesem Grillgewürz können Sie Käse, Fleisch und Gemüse in einen feurig-würzigen Mantel hüllen. Wenn Sie z. B. fünf Esslöffel der Mischung mit drei Esslöffeln Olivenöl vermengen, erhalten Sie eine herzhafte Marinade. Oder Sie reiben die Speisen einfach mit dem Gewürz ein, kurz bevor sie auf den Grill kommen. Oregano oder Rosmarin passen ebenfalls sehr gut und können nach Belieben unter die Mischung gegeben werden.

Sie haben Gewürzmischungen selber machen können und trotzdem noch unzählige Kräuter aus dem Garten übrig? Dann probieren Sie sich doch an leckerem Tee.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top-Themen:

  • Frühlingserwachen: Auf zum Schneeglöckchenfest!
  • Bastelidee: Zauberhafte Blüten-Anhänger zum Valentinstag
  • Hyazinthen: Frühlingsluft und Blütenduft
Zur aktuellen Ausgabe

Melden Sie sich hier kostenlos für den Newsletter an:
  • Neueste Garten-Artikel
  • Saisonale Praxis- und Gestaltungstipps
  • Exklusive Angebote und Gewinnspiele
Bitte bestätigen Sie Ihre Zustimmung.