Ein gut gepflegter Rhododendron ist das Aushängeschild eines hübschen Vorgartens.

Rhododendron Pflege – die besten Tipps

Eine gute Rhododendron Pflege macht sich in der Blütezeit bemerkbar. Das Wort Rhododendron stammt aus dem Griechischen und bedeutet Rosenbaum. Es besteht Verwechslungsgefahr zu Rosenbüschen. Ein Rododendron erreicht eine Höhe von mehreren Metern, wenn die Rhododendron Pflege stimmt. Typisch ist, dass er immergrün bleibt und bekommt große und üppige Blätter.

Eine gute Rhododendron Pflege macht sich in der Blütezeit bemerkbar. Das Wort Rhododendron stammt aus dem Griechischen und bedeutet Rosenbaum. Es besteht Verwechslungsgefahr zu Rosenbüschen. Ein Rododendron erreicht eine Höhe von mehreren Metern, wenn die Rhododendron Pflege stimmt. Typisch ist, dass er immergrün bleibt und bekommt große und üppige Blätter.

Weltweit finden Sie mehr als 1000 unterschiedliche Arten des Rhododendron. In der Regel stammen alle Arten aus Asien. Aber es gibt auch heimische Arten in den europäischen Gebirgen. Zum Beispiel Alpenrosen sind solche Arten. Allerdings sind diese Arten nicht groß, wie der asiatische Rhododendron. Das erkennen Sie an den
kleineren Blüten.

Beachten Sie alles bei der Rhododendron Pflege, erhalten Sie ein stattliches Exemplar. Das heißt, der Standort spielt eine erhebliche Rolle. Die Bodenbeschaffenheit ist wichtig.

Rhododendron Pflege beginnt beim Pflanzen

Zahlreiche Krankheiten treten auf, weil Sie sich für den falschen Standort entscheiden. Um die richtige Rhododendron Pflege zu beachten, wählen Sie einen guten Standort. Dafür bereiten Sie den Boden für den Rhododendron vor, denn das gibt Schädlingen und Pilzen keine Chance, um den Rhododendron anzugreifen.

Um zu ermitteln, welche Stelle optimal ist, schauen Sie sich Ihren Rhododendron an. Welche Art kaufen Sie? Sorgen Sie bei der richtige Rhododendron Pflege für ausreichende Drainage. Diese ist Garant, dass Staunässe den Rhododendron nicht erreicht. Als Drainagematerial verwenden Sie am besten groben Sand oder Kies. Diese Materialien füllen Sie vor dem Pflanzen in das Pflanzloch.
Schauen Sie, ob das Wasser wie gewünscht abläuft, bevor Sie den Rhododendron pflanzen. Kennen Sie im Zusammenhang mit Rhododendron den Begriff Moorbeetpflanze? Dieser Beiname soll Sie in die Irre führen. Es ist der Name der Bodenart, die ein Rhododendron bevorzugt. Gießen Sie den Rhododendron zu reichhaltig, kann das zum Absterben der Pflanze führen.

Der ideale Standort

Bei uns in Deutschland bekommen Sie Rhododendren als Waldgehölze. Diese lieben es an einem schattigen oder halbschattigen Ort zu blühen. Die europäischen Alpenröschen lieben die Sonne. Aufgrund ihrer Herkunft kennen diese Arten höhere Lagen. Welche Arten das sind?

  • Bewimperte Alpenrose (Rhododendron hirsutum)
  • Rostblättrige Alpenrose (Rhododendron ferrugineum)
  • Karolina-Rhododendron (Rhododendron carolinianum)
  • Rötliche Zwerg-Alpenrose (Rhododendron russatum)

Andere Arten bevorzugen den halbschattigen bis schattigen Standort. Pflanzen Sie diese Arten unter großen Gehölzen ein. Zu schattig darf der Standort nicht sein. Der Rhododendron liebt Licht. Ist der gewählte Ort zu dunkel, wirkt sich das auf die Blütenvielfalt aus. Bei der Rhododendron Pflege bemerken Sie, dass ein guter Standort unerlässlich ist. Achten Sie darauf, dass bei der Rhododendron Pflege Luftfeuchtigkeit und Wasserzufuhr stimmen.

Rhododendron Pflege mit saurer Erde gewährleisten?

Das genügt nicht. Der PH-Wert bei Ihrem Boden ist gut zwischen vier und 4,5. Die Erde ist optimal, wenn sie viel Humus besitzt und viele Nährstoffe aufweist. Ein guter Boden lässt Wasser gut durch und ist sauer.

Um den Rhododendron zu düngen, verzichten Sie auf Kalk. Ihr favorisierter Boden darf keinen Kalk enthalten. Halten Sie sich nicht daran, werden die Blätter des Rhododendron gelb. Bei der Rhododendron Pflege achten Sie auf einen kalkarmen Boden. Sie schaffen diesen Boden mit Torfersatzstoffen oder Kompost.

  • Bei der Rhododendron Pflege benutzen Sie Rindenhumus oder reifen Kompost. Rinderdung eignet sich
    für das Aufbessern optimal.
  • Lehm und Tonböden lockern Sie mit viel Kies auf
  • Die richtige Rhododendron Pflege gewährleisten Sie mit Rhododendronerde oder Moorbeeterde.

Im Handel bekommen Sie seit neuestem den Inkarho Rhododendron. Diese Arten eignen sich für kalkartige Böden geeignet. Kaufen Sie diesen Rhododendron, wenn Sie den Boden nicht anpassen möchten. Trotz allem ist es besser den Boden für das Pflanzen mit humoser Erde aufzubessern.

Vergessen Sie bei der Rhododendron Pflege das Mulchen nicht!

Ihr Boden muss für die korrekte Rhododendron Pflege durchlässig sein. Um den Rhododendron zu pflegen ist es wichtig, den Boden zu mulchen. Vergessen Sie nicht Ihre Pflanzen an dem Rhododendron Standort, viel zu gießen. An einem hellen und sonnigen Standort ist das unerlässlich. Mulchen Sie den Boden am besten mit Laub oder Rindenkompost. Welche Vorteile das Mulchen Ihnen noch bringt?

  • Flach verlaufende Wurzeln bleiben kühl.
  • An sonnigen Standorten macht sich die Rhododendron Pflege durch Mulchen bezahlt, weil die Wurzeln
    an der Oberfläche kühl bleiben.
  • Rhododendron lieben es, wenn die Füße kühl bleiben.
  • Mulchen sorgt für Ruhe vor Unkraut.
  • Hacken Sie nicht im Wurzelbereich!

Vor dem Aufbringen des Mulchmaterials, düngen Sie den Rhododendron. Der Dünger ist optimal, wenn er Stickstoff enthält. Verwenden Sie für das Rhododendron Düngen kein Rindenmulch. Nehmen Sie Hornspäne zum Düngen. Anschließend bedecken Sie die Hornspäne mit Mulch.

Wie Sie richtig gießen und düngen?

Bei der Rhododendron Pflege gießen Sie viel. Umso sonniger der gewählte Standort, desto höher ist der Wasserbedarf. Vernachlässigen Sie die Rhododendron Pflege nicht! Ist es länger trocken, vergessen Sie Ihren Rhododendron nicht. Ist das Wasser kalkarm für die Rhododendron Pflege? Gießen Sie nicht in der Mittagszeit. Die Pflanze bevorzugt für die korrekte Rhododendron Pflege das Gießen am Vormittag oder den Abend. Für die richtige Rhododendron Pflege vergessen Sie nicht, den Rhododendron am Standort zu düngen. Das erledigen Sie zwischen April und Oktober regelmäßig. Nutzen Sie organische Dünger. Im Handel gibt es Rhododendron Dünger oder Hornspäne. Rinderdung bietet sich ebenfalls an, um den Rhododendron zu pflegen. Rhododendron-Dünger enthält alles, was Ihre Pflanze braucht!

Welche Schädlinge schaden dem Rhododendron?

Schädlinge nisten sich ein, wenn Sie den falschen Standort wählen. Für die korrekte Rhododendron Pflege ist der Standort entscheidend! Wir stellen Ihnen ein paar Schädlinge vor. Sie lernen hier, wie Sie diese Schädlinge bekämpfen.

  • Auf eine Kalkchlorose deuten blassgrüne Blätter hin, die dunkle Blattadern aufweisen. Aufgrund der falschen Rhododendron Pflege lässt sich zu viel Kalk im Boden nachweisen. Düngen Sie mit einem Eisendünger um einen Ausgleich zu schaffen.
  • besitzt Ihr Rhododendron gelbe Blätter, deutet das auf einen alkalischen Boden hin. Tauschen Sie den Boden aus!
  • Rollen sich die Blätter an Ihrem Rhododendron ein? Ihre Pflanze leidet unter Wassermangel. Gießen Sie gründlich!

Vor tierischen Feinden ist der Rhododendron unsicher. Zu diesen Tieren gehört der Dickmaulrüster. Betrifft das Ihren Rhododendron, erkennen Sie das an den Blättern. Die Tiere hinterlassen den Buchtenfraß. Bekämpfen Sie den Schädling mit Nematoden. Bei der besten Rhododendron Pflege kann ein Pilzbefall auftreten. Bekannt beim Rhododendron sind Grauschimmelfäule, Blattfleckenkrankheit oder echter Mehltau. Diese Stellen lassen sich korrigieren, indem Sie einen Grünschnitt durchführen. Es gibt im Handel geeignete Fungizide. Ebenso lassen sich Hausmittel einsetzen. Gegen Mehltau bewähren sich 1/9 Milch und 8/9 Wasser. Das Wasser ist im idealfall kalkarm. Sprühen Sie die Pflanze damit ein. Hilft das alles nichts? Pflanzen Sie den Rhododendron an anderer Stelle ein.

Bei der Rhododendron Pflege schneiden und verjüngen

Normalerweise ist ein Rhododendronrückschnit nicht erforderlich. Es gibt Ausnahmen. Diese wären:

  • Der Rhododendron ist krank oder beschädigt
  • Der Rhododendron ist zu groß geworden und hat nicht viel Platz
  • Die Pflanze leidet unter Lichtmangel
  • Sie wird kahl

Besitzen Sie einen älteren Rhododendron? Es schadet nicht, ihn bei der Rhododendron Pflege
drastisch zurück zu schneiden. Beachten Sie, dass ältere Rhododendren verkahlen. In diesem Fall kann helfen, ihnen mehr Licht zu bieten.

Und brechen Sie verwelkte Blüten heraus! Für die Rhododendron Pflege ist das wichtig, weil die
Samenbildung besser ist.

» Rhododendron: Das sollten Sie über den “Rosenbaum” wissen.