[Foto: AdobeStock_Галина Сандалова]

Orangenschalen trocknen: Duft und Deko zum Advent

Orangenschalen trocknen – voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten

Der frische Duft von getrockneten Orangenscheiben und Schalen ist eine wahre Wohltat, wenn wir es uns im Advent mit Freunden, der Familie oder auch alleine gemütlich machen. Er kann die Stimmung heben, Lebensfreude schenken und gleichzeitig entspannen und ausgleichen. Doch die hübschen Scheiben umschmeicheln nicht nur die Sinne, sondern verzieren auch Weihnachtsbäume, Adventsgestecke und Co. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Orangenschalen trocknen und was Sie alles mit ihnen anstellen können.

Orangenschalen trocknen

Wer Orangenschalen trocknen möchte, muss dafür nicht viel tun. Gerade im Advent, aber auch im restlichen Jahr wirken die Schalen und Scheiben der Zitrusfrüchte stimmungsvoll auf unser Gemüht. An dunklen Tagen zaubern sie sonnige Momente in unseren Alltag.

Hinzu kommt, dass getrocknete Orangenschalen einen guten Weg darstellen, die Früchte mit der unschönen Ökobilanz nachhaltig zu verwerten, denn sie stammen meist aus Spanien oder Italien und nehmen von dort aus weite Transportwege auf sich.

Die Orangen, die im Sommer angeboten werden, sollten Sie lieber liegen lassen. Die Zitrusfrüchte werden nämlich in der Regel nur von November bis März geerntet. Achten Sie außerdem auf Bio-Früchte, damit Sie die Schalen gegebenenfalls auch verzehren können, und ziehen Sie immer fair angebaute Orangen vor, damit die Pflückerinnen und Pflücker auch wertschätzend entlohnt werden.

Orange wird zum Orangenschalen trocknen gepflückt  [Foto: AdobeStock_Eduard]
Orangen werden in der Regel zwischen November und März geerntet. [Foto: AdobeStock_Eduard]

Orangen gekauft oder vielleicht sogar selbst geerntet? Wunderbar, dann kann es losgehen! Wir zeigen Ihnen, wie Sie getrocknete Orangenscheiben herstellen oder die Orangenschalen trocknen.

Tipp: Für all unsere Empfehlungen, Tipps und Deko-Ideen können Sie übrigens auch Mandarinen- oder Clementinenschalen sowie Blutorangen und andere Zitrusfrüchte verwenden.

Getrocknete Orangenscheiben

Getrocknete Orangenscheiben sehen wahrlich dekorativ aus und lassen sich an vielen Stellen einsetzen. Wir möchten Ihnen drei Möglichkeiten vorstellen, um Orangenscheiben zu trocknen. Waschen und schneiden sie die Orangen zuvor in etwa 2 Zentimeter dicke Scheiben.

Orangenscheiben im Dörrautomat trocknen

Die wohl angenehmste Variante, Orangenschalen zu trocknen, ist der Dörrautomat. Darin können die Scheiben je nach Temperatur und ohne viel Zutun für etwa 8 bis 11 Stunden verweilen und werden schön gleichmäßig trocken.

Getrocknete Orangenscheiben aus dem Backofen

Wer keinen Dörrautomaten besitzt, bekommt es nicht zwangsläufig mit viel Arbeit zu tun. Denn Orangenscheiben lassen sich auch wunderbar im Backofen trocknen. Das geht sogar etwas schneller. Legen Sie die Scheiben dazu auf ein Backofenrost und schieben Sie alles für etwa 4 Stunden bei rund 80 °C in den Ofen.

Nach 2 Stunden werden die Scheiben einmal gewendet. Ein weiteres Blech unter dem Rost hält den Backofen sauber, falls Saft aus den Scheiben tropft. Die Backofentür sollte dabei einen Spalt geöffnet bleiben, um die Feuchtigkeit entweichen zu lassen – das klappt gut mit einem Holzlöffel.

Orangenschalen werden zum trocknen auf ein Backblech gelegt [Foto: AdobeStock_irissca]
Sie können die Orangenscheiben auch auf einem Blech trocknen. Gießen Sie aber zwischendurch den Saft ab. [Foto: AdobeStock_irissca]

Orangenscheiben an der Luft trocknen

Noch eine Möglichkeit: Lassen Sie die Orangenscheiben an der Luft trocknen! Das braucht seine Zeit – je nach Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit bis zu 14 Tage – aber schont in jedem Fall den Geldbeutel. Ein Gitter mit einem saugfähigen Tuch obendrauf ist eine ideale Unterlage für die Scheiben, denn so wird der Saft sicher aufgefangen. Damit alles gleichmäßig trocknet, sollten Sie die Orangenscheiben alle zwei/drei Tage einmal wenden. Um den Vorgang etwas zu beschleunigen, können Sie das Gitter auch auf die Heizung, den Kamin oder den Ofen stellen.

Orangenschalen trocknen: Reste nachhaltig verwerten

Trocknen Sie ganze Scheiben, bedeutet das natürlich, dass sofort die gesamte Frucht weiterverarbeitet wird, doch manchmal vernaschen wir unsere Orangen ja auch und übrig bleiben nur die Schalen. Das ist kein Problem, denn Sie dürfen auch Orangenschalen trocknen. Dabei können Sie vorgehen wie bei den Scheiben. Die Trockendauer verkürzt sich jedoch um etwa die Hälfte.

Schneiden Sie die Schalen am besten in Streifen von etwa 1 Zentimeter und achten Sie darauf, weiße Stellen zu entfernen. Legen Sie sie anschließend entweder in einen Dörrautomat, auf ein Backofenrost oder ein Gitter. Beim Dörren müssen Sie sich etwa 4 bis 6 Stunden gedulden. Im Backofen verkürzt sich die Trockenzeit auf etwa 2 Stunden und an der Luft könnten die Schalen schon nach ungefähr einer Woche durchgetrocknet sein.

Gartenwissen zum Mitnehmen

  • an mobile Geräte angepasstes Lesen & Merken von Artikeln
  • früher informiert – bereits zwei Tage vor dem Heft
  • Nutzen der Archiv- und Suchfunktion
  • Zugriff auf alle Sonderhefte

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie mit Gewinn!

Orangenschalen trocknen und verwenden

Die getrockneten Orangenschalen und -scheiben lassen sich anschließend vielfältig verwenden. Etwa als stimmungsvolle Weihnachtsdekoration in Form von Anhängern, Girlanden und anderen Zierelementen. Oder Sie verarbeiten die aromatischen Schalen in Gebäck oder verwenden sie für Tee. Und sogar im Haushalt können sich getrocknete Orangenschalen als nützlich entpuppen.

Sobald die Orangenschale getrocknet ist, kann sie z. B. vorbeugend gegen Motten eingesetzt werden. Legen Sie dazu einfach ein Säckchen mit einigen Schalenstückchen in den Kleiderschrank oder andere zu schützende Bereiche. Außerdem geben die Schalen und Scheiben einen herrlichen Duft ab. Gekonnt platziert, kann er in Wohnräumen stimmungsaufhellend, entspannend und ausgleichend wirken. Außerdem neutralisiert er unangenehmen Rauchgeruch.

Ist die Orangenschale giftig?

Nein, keine Sorge. Die Schale der Zitrusfrucht ist unbedenklich für unsere Gesundheit. Es ist allerdings wichtig, dass man vor allem in der Küche ungespritzte Früchte in Bioqualität verwendet, da nur so garantiert werden kann, dass sie nicht mit gesundheitsschädlichen Pflanzenstoffen behandelt sind.

weihnachtlicher Früchtekuchen mit Orangenschalen auf einem Holztisch [Foto: AdobeStock_KawaiiS]
Dieser weihnachtliche Früchtekuchen schmeckt durch getrocknete Orangenschalen erst richtig fruchtig. [Foto: AdobeStock_KawaiiS]

In der Küche wirkt getrocknete Orangenschale als kraftvolles Aromenwunder. Denn ein Esslöffel getrockneter Orangenschalen lässt sich beispielsweise wunderbar in einem Tee-Ei aufgießen. In feine Stückchen gehackt oder mit einem Mixer oder einer Küchenmaschine pulverisiert, verfeinern sie Speisen aller Art – ob Gebäck, Salate, Saucen oder Müsli. Spezielles Adventsgebäck, wie z. B. bestimmte Printen oder Stollen, werden besonders gerne mit Orangen aromatisiert.

Orangenscheiben trocknen: Deko für Weihnachten

Besonders beliebt und hinreißend sind getrocknete Orangenscheiben, wenn sie ähnlich wie Kugeln an Weihnachtsbäume oder Adventskränze und -gestecke angebracht werden. Auch als Girlande sorgen sie für Stimmung und zieren Fenster, Tische und mehr. Auf einem Tablett ausgelegt und mit einer Kerze und Eukalyptus arrangiert (hier im Bild) wirken sie schön üppig. Die Kombination bleibt dabei durch ihre Schlichtheit dennoch dezent.

getrocknete Orangenschalen auf einem Tablett mit Eukalyptus und einer Kerze [Foto: AdobeStock_Knipseria]
Ein Tablett mit Kerze, Eukalyptus und getrockneten Orangenscheiben – fertig ist das Advents-Arrangement. [Foto: AdobeStock_Knipseria]

Außerdem können Sie Orangenschalen auch mit weihnachtlichen Plätzchenformen ausstechen, und zwar schon bevor Sie sie trocknen. So erhalten Sie niedliche Figuren, die angebracht an Weihnachtsbaum und Co. hübsche Hingucker abgeben. Sie können z. B. Sterne, Tannenbäume, Sternschnuppen, Schneemänner oder Nikolausmützen ausstechen. Hier im Beispiel wurde eine Stern-Girlande aus getrockneten Orangenschalen mit einer Juteschnur angefertigt und an einem Adventskranz angebracht.

Orangen als Girlande an Adventskranz [Foto: AdobeStock_EyeEm]
Einfach aufgefädelt: Wenn Sie Orangenschalen vor dem Trocknen in Form bringen, entstehen hübsche Figuren. [Foto: AdobeStock_EyeEm]

Tipp: Wenn Sie getrocknete Orangenschalen in Sitznähe platzieren, z. B. auf dem Esstisch oder auf einem Beistelltisch neben dem Sofa, haben Sie besonders viel von ihrem frischen Duft.

Sie wollten zunächst Orangenschalen trocknen und nun den Weihnachtsbaum schmücken? Dann interessieren Sie sich vielleicht für unseren Artikel zum Thema Weihnachtsbaumkugeln.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch!

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top-Themen:

  • Frühlingserwachen: Auf zum Schneeglöckchenfest!
  • Bastelidee: Zauberhafte Blüten-Anhänger zum Valentinstag
  • Hyazinthen: Frühlingsluft und Blütenduft
Zur aktuellen Ausgabe

Melden Sie sich hier kostenlos für den Newsletter an:
  • Neueste Garten-Artikel
  • Saisonale Praxis- und Gestaltungstipps
  • Exklusive Angebote und Gewinnspiele
Bitte bestätigen Sie Ihre Zustimmung.