Kürbis als Vase Foto: AdobeStock_galinka_zhi

Kürbis Deko – sorgt für Herbststimmung

-->

Der Oktober ist der Höhepunkt der Kürbis-Saison. Und nichts bringt uns so in Herbststimmung wie das leuchtend bunte Fruchtgemüse. Lesen Sie hier Tipps zur Sortenwahl und anregende Ideen für Kürbis Deko, mit der Sie die eigenen Wohnräume herbstlich gemütlich gestalten können.

Kleine Zierkürbisse als Tischdekoration

Kleine Zierkürbisse gibt es in einer so großen Farb- und Formenvielfalt, dass es gar nicht mehr viel Zutun benötigt, um sie hübsch in Szene zu setzen. Sie lassen sich zum Beispiel auf einem schmalen Tablett in Tischmitte drapieren und mit weiteren Naturmaterialien sowie Kerzen anreichern. Auch in einem Korb aus Naturfasern lässt sich so ganz leicht eine üppige Tischdekoration kreieren. Moos, kleine Treibholzäste und Ranken von Wein oder Clematis machen sich besonders gut zwischen den kleinen Kürbissen.

Kleine Kürbisse eignen perfekt als Tischdekoration Foto: AdobeStock_azurita

Unter den Zierkürbissen der Art Cucurbita pepo sind wunderschöne Mini-Sorten vertreten. Der kleine ‘Baby Boo’ etwa ist cremeweiß und flachrund, ‘Autumn Wings’ bietet skurrile Formen und Farbkombinationen und ‘Bicolor Pear’ ist elegant zweifarbig in grün und gelb. Aber auch Speisekürbisse halten sich lange genug, um sie vorübergehend als Dekoration einzusetzen. Kleinere Sorten sind zum Beispiel der grün gestreifte Cucurbita maxima ‘Sweet Dumpling’ oder die bunte ‘Bischofsmütze’.

Als Zierkürbisse deklarierte Kürbisse dürfen auch wirklich nur zu Dekorationszwecken zum Einsatz kommen. Denn sie enthalten giftige Bitterstoffe, die sogenannten Cucurbitacine.

Kürbis schnitzen – als Windlicht oder Vase

Einige große Speisekürbisse eignen sich besonders gut zum Aushöhlen und Bearbeiten, da sie weich genug sind. Typischerweise werden zum Schnitzen von gruseligen Halloween-Gesichtern der beliebte Hokkaido- oder der sogenannte Halloween-Kürbis verwendet. Der Muskatkürbis bringt mit seinem dunkelgrünen Ton farbliche Abwechslung zum gewöhnlichen Orange, ist sehr groß und eignet sich ebenso. So gestalten Sie Ihren eigenen Windlicht-Kürbis:

1. Zunächst muss der Kürbis geöffnet werden. Zeichnen Sie hierfür mit einem Stift eine Linie am Deckel vor, gerade oder gezackt. Für einen Halloween-Kürbis oder als Windlicht sollte der Deckel anschließend mit einem leicht schräg nach innen gehaltenen, scharfen Messer abgetrennt werden, damit der Deckel später nicht nach innen fallen kann.

Der klassische Halloween-Grusel-Kürbis Foto: AdobeStock_nimito

2. Mit einem Löffel wird nun das Innere ausgehöhlt – möglichst gründlich, da der Kürbis sonst schneller fault. Ein Speisekürbis ist hier natürlich praktisch, da das Innere noch in leckeren Kürbisrezepten verarbeitet werden kann.

3. Nun werden mit einem Filzstift die Formen vorgezeichnet, die später die Löcher für das Windlicht ergeben sollen, um sich später nicht zu „verschnitzen“. Ob Halloween-Fratze, freundliches Gesicht oder einfach nur runde Löcher – hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt! Anschließend vorsichtig mit dem Messer ausstechen und aus der Schale heraustrennen.

4. Jetzt nur noch Teelichter im Inneren drapieren, Deckel wieder drauf und fertig ist der Windlicht-Kürbis!

Eine schöne Naturvase zu schnitzen, wie sie auf dem Titelbild zu sehen ist, gelingt ganz schnell und einfach. Hierfür müssen Sie natürlich nur den Deckel absägen und anschließend den Kürbis sauber aushöhlen.

Kürbisse bemalen für die Kürbis Deko

Wenn es nicht unbedingt natürlich sein muss, könnten Sie Ihren Kürbissen auch einen neuen Anstrich verpassen. Hierfür lässt sich selbstverständlich jede Sorte verwenden, die in ihrer Form den persönlichen Geschmack trifft.

Mit goldener oder bunter Farbe besprühte Kürbisse verleihen einen edlen Look Foto: AdobeStock_galinka_zhi

Vor dem Auftragen der Farbe sollte die Kürbisse mit einem Tuch gereinigt werden. Anschließend können Sie sie je nach Belieben entweder teilweise oder komplett mit einer Acrylfarbe Ihrer Wahl bemalen oder besprühen. Komplett in Kupfer oder Gold getauchte Kürbisse verbreiten einen edlen Look, zarte rosafarbene Töne bringen freundliche Farbtupfer in die Wohnräume. Toll sieht es auch aus, wenn Sie mehrere Kürbisse verschiedener Größe oder Farben miteinander kombinieren.

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top-Themen:

  • Kreativ und von Herzen: Ideen für die Adventszeit
  • Alpenveilchen im Wandel: Zarte Grazien im neuen Gewand
  • Gestalten mit Efeu: Zuverlässiger Wandbegrüner und talentierter Tausendsassa
Zur aktuellen Ausgabe