[Foto: AdobeStock_Knipseria]

Geschenke verpacken: Kreativ und nachhaltig

Geschenke verpacken – voraussichtliche Lesedauer: 6 Minuten

Geschenke hübsch einzupacken, lohnt sich, denn auf diese Weise zeigen wir Freunden und Verwandten unsere Wertschätzung, werden kreativ und sorgen für kribbelige Überraschungsmomente. Doch während des Jahres kommen schnell mal einige Reste zusammen. Schließlich stehen regelmäßig Geburtstage, Feiertage und andere Anlässe an. Übrig bleiben dann ein großer Papierberg, Geschenkband und schließlich nur noch der Weg in die Tonne. Doch das muss nicht sein. Wir möchten Ihnen nachhaltige Alternativen vorstellen, mit denen Sie Geschenke verpacken können und weniger Müll anfällt.

Geschenke verpacken: Geschenkpapieralternativen

Wenn wir Geschenke verpacken, müssen es nicht immer aufwendig bedruckte Rollen sein. Es gibt unzählige Varianten, die unsere Gaben genauso schön in Szene setzen und dabei nicht Unmengen von Papiermüll entstehen lassen. Wir haben die hübschesten Ideen zusammengestellt und geben zusätzlich nützliche Tipps für einfallsreiche und nachhaltige Geschenkverpackungen.

Geschenke verpacken: Ideen mit Zeitungspapier und Co.

Haben Sie schon mal Ihre Kisten, Schubladen und Regale nach ausrangierten Zeitschriften, Zeitungen und Büchern durchforstet? Die alten, bedruckten Seiten sind nämlich wahre Schätze, wenn es um das Verpacken von Geschenken geht. Kleine Aufmerksamkeiten fühlen sich bereits in Buchseiten wohl und auch größere Geschenke lassen sich wunderbar verpacken – und zwar in Zeitungspapier. Auf diese Weise misten Sie außerdem noch etwas aus. Oder Sie heben alte Zeitungen gleich nach dem Lesen auf, um zu gegebenem Anlass darauf zurückgreifen zu können.

Geschenke verpacken [Foto: AdobeStock_Kamran]
Geschenke lassen sich hübsch in alten Zeitungen verpacken. [Foto: AdobeStock_Kamran]

Langweilig wird es dabei nie, denn die Möglichkeiten, das alte Papier zu verwenden, sind groß. Sie können z. B. Collagen aus alten Zeitschriften anfertigen oder eine Reise in alte Landkarten eingeschlagen verschenken. Einzelne Buchstaben oder Schriftzüge eignen sich zudem hervorragend für liebe Botschaften.

Schaffen Sie abwechslungsreiche Gärten, die wildlebenden Tieren helfen!

Dieses GartenFlora EXTRA zeigt Gestaltungs- und Pflanzideen, die verschiedenen Tieren einen Lebensraum und Nahrungsquellen bieten. Damit leisten Sie nicht nur einen Beitrag zum Naturschutz und für die Artenvielfalt. Sie gewinnen auch neuartige Gartenerlebnisse, denn mit den tierischen Gästen gibt es viel zu beobachten und zu entdecken.

Bereits genutztes Geschenkpapier weiterverwenden

Geschenkpapier und Co. müssen nicht gleich nach dem Auspacken auf den Müll wandern, denn die meisten Materialien lassen sich gut ein weiteres Mal verwenden. Sammeln Sie in Zukunft das Papier von kleinen und großen Päckchen und holen Sie es hervor, sobald es wieder ans Einpacken geht.

Die dadurch etwas zerknitterten Papiere wirken schön rustikal und lassen schnell vergessen, dass sie bereits verwendet wurden. Beim Auspacken ist dann etwas Fingerspitzengefühl von Nöten, damit alles unversehrt bleibt – besonders beim Entfernen der Klebestreifen.

Tipp: Um zu vermeiden, dass die beschenkte Person das eigene Papier wiederbekommt, können Sie es einfach leicht mit dem Bleistift beschriften. Vergessen Sie nur nicht, den Namen später wieder wegzuradieren.

Geschenke mit getrockneten Orangenscheiben [Foto: AdobeStock_Knipseria]
Einfaches Packpapier sieht mit ein paar Falten herrlich rustikal aus. [Foto: AdobeStock_Knipseria]

Nicht gewollt, aber gekonnt:

Zerknittertes Packpapier (Bild oben) macht mit Juteschnur und Deko-Elementen wie getrockneten Orangenscheiben und anderen natürlichen Materialien wie Zapfen, Sternanis und Pflanzen einen tollen Eindruck.

Geschenke nachhaltig in Tüchern verpacken

Textilien leisten einen riesigen Beitrag, wenn es darum geht, Geschenke nachhaltig einzupacken. Jute, Tücher, Decken und mehr können nämlich sehr gut weiterverwendet werden und es gibt unzählige Wickeltechniken online. Die so umschlungenen Geschenke sehen edel aus und stellen die meisten handelsüblichen Geschenkpapiere im Handumdrehen in den Schatten. Die Technik ist übrigens nicht neu, sondern eine Tradition. Sie stammt aus Japan, wo sie unter der Bezeichnung Furoshiki bekannt ist.

Geschenke mit Stoff verpacken [Foto: AdobeStock_Knipseria]
Sie möchten Geschenke schön verpacken? Geschirrtücher eignen sich wunderbar! [Foto: AdobeStock_Knipseria]

Wenn Sie Ihre Geschenke auf diese Weise verpacken, sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Verschenken Sie Wellness- oder Kosmetikprodukte doch gleich im passenden Handtuch oder Küchenutensilien und andere Geschenke eingeschlungen in bunte Geschirrtücher (Bild oben).

Geschenke werden mit Jutestoff verpackt [Foto: AdobeStock_TanyaJoy]
Jutestoff passt perfekt unter den Weihnachtsbaum. Mit Sternen und Zapfen wird es stimmungsvoll. [Foto: AdobeStock_TanyaJoy]

Eingeschlagen in Jutestoff erhalten die Päckchen einen rustikalen Touch. Elemente wie Namensschilder, Sterne, Weihnachtskugeln oder Pflanzen verleihen den so eingepackten Geschenken den Feinschliff. Zweige und Blumen lassen sich übrigens ganz einfach unter den Knoten arrangieren und sorgen für besonders natürliche Ergebnisse.

Mit Brottüten Geschenke originell verpacken

Verwenden Sie ab und an Brottüten? Die kleinen Alltagshelfer finden sich in vielen Haushalten und können nicht nur für das Frühstück am Arbeitsplatz herhalten. Wer gebrannte Mandeln, Gebäck, Schokobruch und Co. verschenkt, hat die Tütchen sicher griffbereit. Und auch andere Geschenke lassen sich unkompliziert und wirkungsvoll in ihnen verpacken.

Geschenke in Brottüten verpacken [Foto: AdobeStock_Vera]
Kleine Geschenke können in Brottüten verpackt werden. [Foto: AdobeStock_Vera]

Auch hier bieten sich Juteschnur oder natürliche Kordeln zum Verschließen an, doch auch alte Holzklammern machen was her. Für die Verzierungen können Sie Papierfiguren oder Strohsterne basteln. Tannenzweige wirken ebenfalls schön. Wer neben bereits verwendetem Geschenkpapier auch Dekorationen wie Perlenketten, Weihnachtskugeln und mehr aus den letzten Jahren gesammelt hat, darf sich auch damit ausleben.

Geschenke in ausrangierten Kartons verpacken

Alte Kartons und Verpackungen müssen nicht aufs Altpapier. Mit Zeitungspapier beklebt oder auch naturbelassen und mit Pflanzen und Zweigen aus dem Garten oder vom letzten Spaziergang machen sie sich ideal als Geschenkverpackung. Bei diesem Beispiel (Bild unten) wurden selbst gemachte Gewürzmischungen und Kräuter mit den passenden Zweigen verpackt. Kleine Schilder verweisen zusätzlich auf die enthalten Würzwunder.

Gewürzmischung selber machen Geschenk [Foto: AdobeStock_mdbildes]
Diese Päckchen enthalten Gewürzmischungen und wurden mit passenden Zweigen versehen. [Foto: AdobeStock_mdbildes]

Tipp: Diese Geschenkverpackungen eignen sich übrigens auch hervorragend für verschiedene Teekräuter.

Aus altem Karton Geschenkanhänger basteln

Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, Geschenkanhänger für den Weihnachts- oder Geburtstagsgruß aus Altpapier zu gestalten? Besonders Karton bietet sich dafür an, denn das Material ist meist schön stabil und lässt sich gut beschriften. Ein Mal vorgezeichnet und mit dem Cutter-Messer ausgeschnitten, können die Schilder als Schablonen für viele weitere Geschenke dienen.

[Foto: AdobeStock_Виктория Воинская]
Alter Karton kann für selbst gemachte Geschenkanhänger genutzt werden. [Foto: AdobeStock_Виктория Воинская]

Doch auch Tonpapierreste von der letzten Bastelei können Verwendung finden. Ist eine Seite bereits bemalt oder beschriftet, werden einfach zwei Teile aufeinander geklebt. Um die Schilder aufzufädeln und anzubringen, können Sie einen Locher nutzen.

Geschenke verpackt? Oder suchen Sie noch nach Ideen für Freunde und Verwandte? Wir haben nachhaltige Geschenkideen für Sie zusammengestellt.

Besuchen Sie uns!

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top-Themen:

  • Frühlingserwachen: Auf zum Schneeglöckchenfest!
  • Bastelidee: Zauberhafte Blüten-Anhänger zum Valentinstag
  • Hyazinthen: Frühlingsluft und Blütenduft
Zur aktuellen Ausgabe

Melden Sie sich hier kostenlos für den Newsletter an:
  • Neueste Garten-Artikel
  • Saisonale Praxis- und Gestaltungstipps
  • Exklusive Angebote und Gewinnspiele
Bitte bestätigen Sie Ihre Zustimmung.