Foto: AdobeStock_Valentinamaslova

Kartoffelmuffins: Rezept mit Feta, Spinat und Basilikum

Warum kommen Muffins eigentlich meistens süß daher? Die quirligen kleinen Kuchen können nämlich auch anders, und zwar deftig! In unserem Rezept backen wir fluffig, würzige Kartoffelmuffins mit Feta, Spinat und Basilikum – ein Fest für die Sinne und ein perfekter Snack für Besuch, Kindergarten, Schule oder Arbeit.

Kartoffelmuffins – voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten

Rezept für Kartoffelmuffins: Zwischenmahlzeit oder deftiger Snack

Klar, Muffins schmecken natürlich auch süß hervorragend. Das möchten wir den beliebten amerikanischen Klassikern keinesfalls absprechen. Doch was, wenn die Miniküchlein mit deftigen Zutaten auftrumpfen? Dann danken es Ihnen nicht nur die salzliebenden Gaumen am Tisch. Nein, unsere Kartoffelmuffins erfreuen auch als gesunde Zwischenmahlzeit, die dabei ganz ohne Zucker und Mehl auskommt.

Stattdessen wandern sämige Kartoffeln, cremig-würziger Fetakäse, gesunder Spinat und aromatisches Basilikum in die kleinen Kuchen. Eine Kombination, die sich vortrefflich ergänzt, indem sie Würze, Leichtigkeit und Aroma miteinander vereint.

Kartoffelmuffins Foto: AdobeStock_Valentinamaslova
Kartoffelmuffins lassen sich auch variieren. Probiere Sie es aus! Foto: AdobeStock_Valentinamaslova

Sie dürfen natürlich auch andere Zutaten ausprobieren oder einzelne ersetzen. Wie wäre es beispielsweise mit getrockneten Tomaten, Oliven oder Gouda? Auch Zwiebeln, Bergkäse und Speck passen sehr gut zusammen.

Unsere Kartoffelmuffins können Sie übrigens auch problemlos einfrieren. Bei Bedarf werden die Küchlein dann einfach aus dem Gefrierfach genommen und sind nach dem Auftauen wieder verzehrbereit. Auch ein erneutes Aufbacken ist möglich. Geben Sie die noch gefrorenen Kartoffelmuffins dazu einfach für etwa 10 Minuten bei 180 Grad Celsius in den Ofen.

Kartoffelmuffins mit Feta: die Zutaten

  • 800 g Kartoffeln
  • 150 g Feta
  • 150 g frischer Spinat
  • 100 ml Milch
  • 60 g Speisestärke
  • 2 Eier
  • frisches Basilikum
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung der Muffins

  1. Einen Topf mit heißem Wasser aufsetzen und die Kartoffeln zunächst ungeschält garen. Anschließend abkühlen lassen, pellen und reiben.
  2. Feta in feine Würfel schneiden. Spinat und Basilikum waschen, die Basilikumblätter von den Stielen pflücken und beides grob hacken.
  3. Nun die Eier trennen und das Eigelb mit den geriebenen Kartoffeln und der Milch vermischen. Alles mit Spinat und Basilikum vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Das Eiweiß anschließend zu Eischnee schlagen, vorsichtig unter die Masse heben und die Fetawürfel unterrühren. Tipp: Der Eischnee macht die Kartoffelmuffins später richtig schön locker.
  5. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen, dann die Kartoffelmasse in die Förmchen geben und alles im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180 Grad Celsius für etwa 40 Minuten backen – fertig sind die Kartoffelmuffins!

Achtung: Sollten die Muffins während der Backzeit zu dunkel werden, hilft es, ein Stück Backpapier über die Form zu legen. So backen die Kartoffelmuffins gut durch und bräunen trotzdem schön goldig und gleichmäßig.

Kartoffelmuffins Foto: AdobeStock_Valentinamaslova
Herzhaft und gesund: Wir wünschen guten Appetit! Foto: AdobeStock_Valentinamaslova

Noch ein weiteres deftiges Snack-Rezept gesucht? Dann schauen Sie doch mal in unser Rezept für „Bärlauch-Brennessel-Teilchen“.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Ausprobieren und Genießen!

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top-Themen:

  • Fingerhut-Vielfalt: zwar giftig – aber wunderschön!
  • Holunder-Wunder: prächtige Akzente mit farbstarkem Laub
  • Garten mit Pool: Frischekick garantiert – von konventionell bis biologisch
Zur aktuellen Ausgabe

Melden Sie sich hier kostenlos für den Newsletter an:

  • Neueste Garten-Artikel
  • Saisonale Praxis- und Gestaltungstipps
  • Exklusive Angebote und Gewinnspiele
Bitte bestätigen Sie Ihre Zustimmung.