Foto: AdobeStock_Hаталья-Наумова

Bärlauch-Brennnessel-Teilchen: Frischherbe Kräuterrollen

Bärlauch gilt nicht ohne Grund als eines der beliebtesten Wildkräuter. Sein herzhaft würziger Geschmack gibt vielen Gerichten das gewisse Etwas. Das Lauchgewächs ist mit dem botanischen Namen Allium ursinum wird im Frühjahr frisch als Pesto oder in Aufstrichen verwendet und wirkt verdauungsfördernd. Unsere leckeren Teilchen mit Bärlauch und Brennnessel sind auf jeden Fall ein Genuss.

Zutaten

Zubereitung

Rezept für Bärlauch-Brennnessel-Teilchen

Zutaten für 4 Personen:

  • Für den Teig
  • 250 g gesiebtes Mehl,   
  • 1 TL Salz,   
  • 125 ml lauwarmes Wasser,   
  • 1 EL Essig,   
  • 1–2 Eier,   
  • 2 EL Öl, dazu Öl zum Bestreichen.   

  • Für die Füllung
  • 100 g Zucchini, streifig geraspelt,   
  • 200 g Fetakäse oder Streukäse,   
  • 50 g Brennnessel (heiß überbrüht),   
  • 50 g Bärlauch,
  • 1 Handvoll Spitzwegerich,
  • Salz & Pfeffer.
Bärlauch-Brennnessel-Rolle wird geschnnitten
Bärlauch-Brennnessel-Rolle wird in kleine Stücke geschnitten. Foto: AdobeStock_Hаталья-Наумова

Zubereitung des Brennnessel-Strudels

  1. Sämtliche Zutaten für den Teig zu einer zähen, weichen Masse verarbeiten, die sich vom Brett lösen lässt.
  2. Den Teig mit Öl bestreichen (evtl. gewärmtes Geschirr darüber legen) und für rund 30 min ruhen lassen.
  3. Brennnesseln mit heißem Wasser überbrühen.
  4. Zusammen mit Bärlauch und Spitzwegerich fein schneiden, vermischen und zusammen mit den geraspelten Zucchinis kurz anbraten.
  5. Fetakäse mit den Fingern zerbröckeln, dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Den Strudelteig auf einem gut bemehlten Tuch zu einem Rechteck dünn ausziehen und mit Öl bestreichen.
  7. Die Füllung so verteilen, dass rundherum ein 3 cm breiter Rand entsteht.
  8. Strudel mit Hilfe des Tuchs aufrollen, die Seiten nach unten einschlagen und in 3 cm breite Stücke schneiden.
  9. Die Strudelstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  10. Bei 200 °C etwa 15–20 min backen.

Die kleinen Teilchen lassen sich gut als Snack anbieten, eignen sich aber auch als Beilage zu einem Hauptgericht.