[Foto: AdobeStock_dimch]

Voraussichtliche Lesedauer:  4 Minuten

Hängevasen basteln: Blühgirlande für den Garten

Von GartenFlora

Sie halten noch Ausschau nach einer hübschen Dekoration für Ihr nächstes Sommer- oder Grillfest? Wenn Sie diese Hängevasen selber basteln, können Sie die Blütenpracht Ihres Gartens buchstäblich in den Himmel hängen. In nur wenigen Minuten kreieren Sie mit Zweigen, Blüten, Glasflaschen und Kordeln eine Art blühende Girlande. Bereit, Ihren Garten neu in Szene zu setzen?

Diese Girlande sorgt für verspielte Momente

Möchten Sie eine blühende Girlande selbst basteln? Dann sind Sie hier goldrichtig, denn mit etwas Fingerspitzengefühl und Zeit können Sie Hängevasen gestalten, die aneinandergebunden eine stimmungsvolle Dekoration ergeben. Es muss nicht immer die klassische Lichterkette sein, denn mit pflückfrischen Blumen und ausrangierten Flaschen entsteht im Nu eine tolle DIY-Kreation.

Die romantischen Hängevasen eignen sich übrigens nicht nur als Hingucker für eine Gartenparty, sondern verleihen auch Hochzeiten einen gewissen Flair. An Ästen oder an Treibholz befestigt, lassen sie sich gut über Esstischen arrangieren. Wer ein verspieltes Ambiente schaffen möchte, kann auch einzelne Hängevasen an Hausbäumen, Balken oder unter Pavillons anbringen. Sogar an Fenstern oder Durchreichen zeigen die Hängevasen Wirkung.

Tipp: Je nach Geschmack und Stil lassen sich weitere Deko-Elemente einarbeiten. Wie wäre es beispielsweise mit Schleifen, Washi-Tape, Steinen, Moos oder Lackspray?

Schaffen Sie abwechslungsreiche Gärten, die wildlebenden Tieren helfen!

Dieses GartenFlora EXTRA zeigt Gestaltungs- und Pflanzideen, die verschiedenen Tieren einen Lebensraum und Nahrungsquellen bieten. Damit leisten Sie nicht nur einen Beitrag zum Naturschutz und für die Artenvielfalt. Sie gewinnen auch neuartige Gartenerlebnisse, denn mit den tierischen Gästen gibt es viel zu beobachten und zu entdecken.

Anleitung: Hängevasen selber basteln

Schon mit wenigen Materialien können Sie Ihre Hängevasen selber basteln. Wir greifen hier auf verschiedenfarbige Glasflaschen zurück und umwickeln sie mit Sisalkordeln. Klebepistole und Schere helfen bei der Umsetzung.

Und welche Pflanzen eignen sich für Hängevasen? Bei den Blüten macht es besonders viel Freude, wenn Sie sich nach saisonalen Exemplaren richten – gerne auch aus dem eigenen Garten. Sonst schauen Sie doch beim Floristen Ihres Vertrauens vorbei und lassen sich beraten. Bestimmte Zweige wie filigrane Kirschblüten oder auch eher üppige Magnolien halten sich etwas länger. Auch Trockenblumen können unser DIY aufhübschen. Geflügelte Strandflieder und Schleierkraut machen zum Beispiel viel her.

Hängevasen an einer Girlande [Foto: AdobeStock_dimch]
Auch eine Möglichkeit: Hier wurden die Hängevasen direkt an der Lichterkette befestigt. [Foto: AdobeStock_dimch]

Materialien

  • verschiedene formschöne Braun-, Grün- und Klarglasflaschen
  • Kokos- oder Sisalkordeln, es eignen sich auch andere Kordeln in der Farbe Ihrer Wahl
  • frische Blüten oder Zweige oder Trockenblumen
  • Schere
  • Klebepistole

Anleitung

  1. Befestigen Sie mit der Klebepistole das erste Stück der Kordel am unteren Ende des Flaschenbauches und wickeln Sie sie bis zur gewünschten Höhe auf.
    Vorsicht: Später sollen keine unschönen Klebestellen zu sehen sein.
  2. Entweder schon während oder erst am Ende des Wickelns weitere Teile der Kordel mit Kleber am Glas fixieren. Es ist wichtig, dass alles schön festsitzt.
  3. Den Ablauf an Flaschenhals und -bauch wiederholen, bis alle Hängevasen fertig sind.
  4. Nun weitere Kordelzuschnitte für die Aufhängung vorbereiten. Hier ist es sinnvoll, genau zu messen, damit nicht viel Verschnitt entsteht und alle Flaschen später in der geplanten Höhe aufgehängt werden können.  
  5. Die Kordelzuschnitte an den Flaschenhälsen festknoten.
  6. Gewünschte Blumen und Zweige etwa auf eine Länge zuschneiden und in den Hängevasen nach Geschmack arrangieren.
    Tipp: Wenn Sie verschiedenfarbige Blüten abwechseln, ergibt es ein besonders hübsches Gesamtbild.
  7. Zu guter Letzt dürfen die Hängevasen angebracht werden.

Weitere Ideen zum Dekorieren der Hängevasen

Viele frisch gepflückte Blumen können schnell verwelken und sollten daher erst am Tag der Feier arrangiert werden. Bestimmte Zweige und Blumen halten sich etwas länger. Nicht zu vergessen: Trockenblumen. Wer zur Dämmerung ein paar helle Akzente setzten möchte, kann einzelne Flaschen auch mit kleinen LED-Lichterketten oder Teelichtern beleuchten.

Ihre Hängevasen sind Ihnen gelungen und nun suchen Sie nach einer bodenständigeren Dekoration? Wie wäre es denn mit unseren Windlichtern mit Blumen? Sie verzieren Tische und Fensterbänke mit stimmungsvollem Licht und frischen Blüten. Hier gehts zum Beitrag!

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top-Themen:

  • Blauregen in neuen Sorten
  • Bühne frei für Pelargonien
  • Zucchini: Kürbis für den Sommer
Zur aktuellen Ausgabe

Melden Sie sich hier kostenlos für den Newsletter an:
  • Neueste Garten-Artikel
  • Saisonale Praxis- und Gestaltungstipps
  • Exklusive Angebote und Gewinnspiele
Bitte bestätigen Sie Ihre Zustimmung.