Blauregen

Blauregen, Wisteria

Der Anblick einer von Blütenkaskaden überzogenen Fassade ist dennoch manch einem die jährliche Mühe des Zurechtstutzens wert.

Der Chinesische Blauregen (Wisteria sinensis) erfreut uns als Erster im Jahr mit seinen duftenden Blüten. Sie bilden sich vor dem Blattaustrieb und hängen schon Anfang Mai wie blauviolette Wasserfälle von den Zweigen herab. Bei einigen Sorten und vor allem an älteren Pflanzen kommt es im Sommer häufig zu einer kleinen Nachblüte. Neben der Wildart werden meist zwei weitere Sorten angeboten: ‘Alba’, mit 25-30 cm langen weißen Blüten, und ‘Prolific’, eine besonders reich blühende Auslese mit hell violettblauen Blütenständen und einer zuverlässigen Nachblüte im Sommer. Etwas länger lässt der Japanische Blauregen (Wisteria floribunda) auf seine Blütenpracht warten, die dann allerdings umso imposanter ausfällt. Seine bis zu 60 cm langen Blütenstände erscheinen erst mit oder nach dem Blattaustrieb Ende Mai.

» GartenFlora Shop: Weißblühender Blauregen online bestellen

Wisteria alba, GartenFlora ShopIn Japan wird er seit langem sehr geschätzt. Und so hat die Liebe zu dieser Pflanze eine Vielzahl von Sorten hervorgebracht, deren japanische Herkunft schon der Name verrät: ‘Honbeni’ mit Blütentrauben schmücken 30-40 cm langen zartrosa, ‘Shiro Noda’ mit 50-60 cm langen reinweißen oder ‘Murasaki Noda’ mit 40-50 cm langen purpurvioletten Blütentrauben. Angesichts dieser Farbtöne tut man sich schwer mit der Bezeichnung Blauregen. Glycine oder Wistarie passt dann besser. Die bekannteste Form ist die Sorte ‘Macrobotrys’ (was bedeutet „mit großer Traube“) und das zu Recht. Bis zu 80 cm lange violettblaue Trauben bringt sie hervor, die wirklich einen Blütenregen niedergehen lassen. Von ihr trifft man Exemplare, deren Stamm über 40 cm dick ist. Eine Sonderstellung nimmt die Sorte ‘Amethyst Falls’ ein. Diese Sorte vom Amerikanischen Blauregen (Wisteria frutescens) bringt zwar nur 10-15 cm lange, dafür aber angenehm duftende Blütentrauben hervor. Außerdem lässt dieser Blauregen nicht so lange mit der Blüte auf sich warten. Die Pflanzen blühen schon in jungen Jahren sehr sicher und die Blütezeit erstreckt sich über einen langen Zeitraum ab Mitte Juni. Durch einen regelmäßigen Rückschnitt der Langtriebe nach dem ersten Flor erscheinen bis in den September immer wieder neue Blüten.
Hans-Roland Müller

» Balkon und Terrasse: Klettern mit Strategie

Wenn der Blauregen nicht blühen will

Die beste Gewähr für üppige Blütenpracht ist der Kauf einer vegetativ (ungeschlechtlich) vermehrten Pflanze. Das können sowohl Veredelungen als auch stecklingsvermehrte Pflanzen von blühwilligen Mutterpflanzen sein. Aus Samen vermehrte Exemplare blühen oft erst nach vielen Jahren. Sämlingspflanzen durchlaufen sozusagen erst ein mehrjähriges Jugendstadium, bevor sie ins blühfähige Alter kommen. Die Jugendphase wird umgangen, indem man aus Zweigstücken bereits blühender Pflanzen die Nachkommen heranzieht. Fragen Sie deshalb nach Veredelungen, nehmen Sie bereits blühende Exemplare oder meiden Sie „günstige“ Angebote, da dies meist Sämlingspflanzen sind. Blühen die Pflanzen trotzdem nicht, lässt sich mit Schnittmaßnahmen die Blühwilligkeit fördern. Im Juli werden die meterlangen Seitentriebe um mindestens zwei Drittel eingekürzt. Nach erneutem Durchtrieb schneiden Sie im August noch einmal. Im Winter werden dann alle Seitentriebe auf drei bis vier Knospen zurückgenommen. Durch diesen starken Schnitt lässt sich gleichzeitig das starke Schlingen verhindern.

» Stabile Kletterhilfen für den Blauregen
GartenFlora Gewinnspiel
Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

GartenFlora Shop

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr