Foto: AdobeStock_myviewpoint

Tomatensalatmit gerösteten Brotwürfeln

Manchmal braucht es nicht viel: Dieser Tomatensalat kommt mit gerösteten Brotwürfeln daher und präsentiert sich somit als Hauptdarsteller auf dem Tisch. Als Beilage dürfen Sie die aromatische Mischung aus Cocktailtomaten, mediterranen Kräutern und Knoblauchbrot natürlich trotzdem reichen.

Tomatensalat – Lesedauer: 3 Minuten

Inhalt

Rezept für Tomatensalat

Wer Tomatensalat liebt und schon mal zubereitet hat, weiß, dass es bei dem eigentlich schlichten Klassiker besonders auf die Qualität, also den Geschmack der Tomaten ankommt. Überzeugen diese mit einer stimmigen Balance aus Säure und Süße, steht einem gelungenen Salat meist nichts mehr im Weg – fehlt nur noch ein ausgewogenes Dressing, etwas Würze und eine Spur Knusprigkeit, oder?

Wir haben uns vorrangig für Cocktailtomaten entschieden, denn sie lassen sich wunderbar in kleine Scheiben schneiden und müssen sich in puncto Geschmack nicht verstecken. Für die nötige Würze im Tomatensalat sorgen Zutaten wie Knoblauch, Zwiebeln und Basilikum – ein Trio, das zudem gut mit gerösteten Brotwürfeln und leicht süßlichem Dressing harmoniert.

Tomatensalat Foto: AdobeStock_Weyo
Dunkle Cocktailtomaten (egal, ob gelb, orange oder rot) eignen sich besonders gut für unseren Tomatensalat. Foto: AdobeStock_Weyo

Schon gewusst? Tomaten liefern neben vielen anderen Nährstoffen wertvolles Lycopin. Das macht sie besonders gesund. Denn dieser Stoff vernichtet freie Radikale, stärkt die Abwehrkraft des Körpers und schützt vor verschiedenen Krankheiten. Schon 2 Tomaten (circa 100 Gramm) decken den Tagesbedarf (6 Milligramm Lycopin). Es gilt: Je dunkler die Tomate, desto höher der Gehalt!

Zutaten (für 4 Portionen Tomatensalat)

  • 1 kg Cocktailtomaten (schön dunkel)
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Baguette
  • 1 Zwiebel
  • 6 EL heller Balsamico
  • je 1/2 TL Thymian und Rosmarin (getrocknet)
  • 12 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
Dressing für Tomatensalat Foto: AdobeStock_fahrwasser
Aufgepasst: In einem verschlossenen Gefäß oder mit einem Schneebesen schüttelt bzw. mixt es sich am besten. Foto: AdobeStock_fahrwasser

Zubereitung des Tomatensalats

  1. Zuerst den Backofen auf 180 °C vorheizen, damit die Brotwürfel für unseren Tomatensalat rechtzeitig fertig werden.
  2. In der Zwischenzeit die Cocktailtomaten waschen, vom Strunk befreien und in etwa 0,3 cm dicke Scheiben schneiden.
  3. Die Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und zur Seite legen.
  4. Basilikum waschen und trocken schütteln. Die Blätter von den Stielen entfernen und anschließend in Streifen schneiden.
  5. Das Baguette in mundgerechte Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen pressen und mit 2 EL Olivenöl zu den Brotwürfeln geben und vermengen. Die Würfel im vorgeheizten Backofen für etwa 5 – 10 Minuten rösten, bis sie goldbraun sind.
  6. Für das Dressing Balsamico, Olivenöl, Thymian und Rosmarin, Salz und Pfeffer sowie Senf und Honig in ein verschließbares Gefäß geben und kräftig schütteln. Es ist wichtig, dass eine Emulsion entsteht, also Öl und Restzutaten miteinander verschmelzen. Auch ein Schneebesen erzielt gute Resultate.
  7. Sobald die gerösteten Würfel abgekühlt sind, können die Zutaten für den Tomatensalat vermengt werden. Geben Sie Dressing, Tomatenscheiben, Zwiebeln und Brotwürfel in eine große Salatschale und durchmischen alles gut.
  8. Zuletzt wird der Tomatensalat auf Tellern verteilt und mit den Basilikumstreifen garniert – guten Appetit!
Tomatensalat mit gerösteten Brotwürfeln und Basilikum auf einem Holztisch Foto: AdobeStock_myviewpoint
Hier unser knusprig-würziges Resultat. Der Tomatensalat funktioniert als Hauptgang und Beilage. Foto: AdobeStock_myviewpoint

Sie suchen nach weiteren Leckereien? Dann stöbern Sie doch durch unsere Rezeptkategorie.

Wir freuen uns auf Sie!

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top-Themen:

  • Farbenreiche Ziergräser: Weichzeichner im Garten
  • Bäume unterpflanzen: Robuste Stauden für den Schatten
  • Furioses Finale: So bunt leuchten Wilder Wein & Co
Zur aktuellen Ausgabe