[Foto: AdobeStock_A_Lein]

Voraussichtliche Lesedauer:  4 Minuten

Bananenbrot: Tropisch anmutender Kuchen

Von GartenFlora

Bananenbrot ist ein echter Klassiker. Kombiniert mit etwas Erdnussbutter und ein paar frischen Früchten passt es wunderbar in die Lunchbox, mit Schlagsahne macht es sich gut auf der Kaffeetafel und es schmeckt fabelhaft zum Frühstück oder als Alternative zu Süßigkeiten. Und erst der Duft, wenn es im Ofen langsam aufbackt – einfach himmlisch.

Wie backt man Bananenbrot?

Sie möchten überreife Bananen verarbeiten und haben auf der Suche nach einem saftigen Bananenbrot Rezepte durchforstet? Sie sind fündig geworden! Spätestens jetzt ist der richtige Moment gekommen, um das fruchtige Gebäck zu zaubern. Und das Vorhaben ist gar nicht schwer, denn die meisten Zutaten wie Mehl, Eier oder Butter haben wir in der Regel in der Küche. Für ein etwas facettenreicheres Bananenbrot mit Haferflocken, Nüssen, Kokosraspeln oder Schokotropfen kommen Sie um einen kleinen Einkauf vielleicht nicht herum, aber Sie verleihen dem Backwerk noch etwas Finesse.

Wer auf eine zuckerfreie Ernährung Wert legt, kann beispielsweise mit etwas Stevia arbeiten und Vanillezucker durch das Mark einer Vanilleschote ersetzen. Zudem gibt es mittlerweile auch Vanillearoma, das sich wunderbar eignet, um verschiedenste Speisen zuzubereiten oder dieses Bananenbrot ohne Zucker zu backen. Bei vollreifen Bananen ist es in diesem Rezept sogar möglich, vollständig auf die Zugabe von Süßungsmitteln zu verzichten. Wer keine tierischen Produkte verwenden möchte, ersetzt Butter durch Margarine und besorgt sich Eiersatz.

Wichtig: Achten Sie stets auf die Konsistenz des Teiges. Diese sollte immer schön klebrig sein. Bei einer Handvoll Nüssen oder Haferflocken ist es daher nützlich, ein weiteres Ei oder die passende Menge Eiersatz zum Teig zu geben.

Gartenwissen zum Mitnehmen

  • an mobile Geräte angepasstes Lesen & Merken von Artikeln
  • früher informiert – bereits zwei Tage vor dem Heft
  • inklusive Printausgabe, E-Paper und Archiv-Zugriff
  • Aktionspreis im ersten Jahr inkl. 30 Euro Rabatt

Überzeugen Sie sich selbst und sichern Sie sich das Markenabo zum Aktionspreis!

Bananenbrot Foto: AdobeStock_A_Lein

Rezept für Bananenbrot

Sie möchten Bananenbrot backen? Hier ist unser Rezept für Sie. Mit den angegeben Alternativzutaten können Sie den Kuchen problemlos nach Ihren Wünschen abwandeln. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und guten Appetit!
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 50 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Gericht Gebäck, Kuchen, Süßes
Küche Amerikanisch, Deutschland
Portionen 4 Personen

Kochutensilien

  • Schüssel
  • Handmixer
  • Kartoffelstampfer oder Gabel
  • Kastenform (30 Zentimeter)

Zutaten  

  • 100 g Butter oder Margarine
  • 80 g Rohrzucker, Ahornsirup oder Honig optional: Stevia nach Geschmack
  • 1 Päckchen Vanillezucker optional: Mark einer Vanillestange
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier optional: Eiersatz/Menge nach Packungsanweisung
  • 380 g Vollkorn- oder Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 3 reife Bananen
  • Je nach Geschmack: Kokosraspeln, Nüsse, Haferflocken, Schokotropfen oder Kakao Nibs

Anleitungen 

  • Für das Bananenbrot zunächst 100 g Butter oder Margarine, 80 g Zucker, Prise Salz und 3 Eier in eine Schüssel geben und so lange mixen, bis es leicht schaumig wird.
    Tipp: Je nachdem wie süß die Bananen sind, können Sie die Menge des Zuckers anpassen.
  • Nun die 3 Bananen mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zerdrücken, mit in die Schüssel geben und das Ganze noch einmal ordentlich durchmixen.
    Tipp: Dabei können ruhig ein paar Bananenstücke übrig bleiben – das schmeckt nachher besonders gut.
  • Dann 380 g Mehl und 3 TL Backpulver mischen und ebenfalls zur Bananenmasse geben. Alles ein weiteres Mal durchmixen. Der Teig sollte nun die gewünschte klebrige Konsistenz haben und ist somit bereit für die Kastenform.
  • Die Kastenform sorgfältig einfetten und mit Mehl bestäuben. Auf diese Weise löst sich das Bananenbrot später leichter aus der Form. Anschließend den fertigen Teig hinein füllen und das Ganze für eine Backzeit von 45 bis 50 Minuten bei 180 °C Ober- und Unterhitze backen.
Keyword Bananenbrot, Bananenbrot backen, Bananenbrot gesund, Bananenbrot mit Haferflocken, Bananenbrot ohne Zucker, Bananenbrot Rezept, Bananenbrot Rezept ohne Zucker, gesundes Bananenbrot, Rezept Bananenbrot, Rezept für Bananenbrot, Saftiges Bananenbrot Rezept, Wie backt man Bananenbrot?

Sollte das Bananenbrot nach kurzer Backzeit schon zu braun sein, können Sie ein Stück Backpapier über das Brot legen, damit es seine goldbraune Farbe behält.

Bananenbrot Foto: AdobeStock_A_LeinBananenbrot Foto: AdobeStock_A_Lein
Einfach erstklassig zu Bananenbrot: Erdnuss- oder andere Nussbutter. [Foto: AdobeStock_A_Lein]

Warum eigentlich Bananenbrot und nicht Bananenkuchen?

Eine wirklich hilfreiche Antwort haben wir leider nicht parat, aber es liegt nahe, dass das ursprüngliche Rezept für „banana bread“ aus den USA einfach schlecht übersetzt wurde.

Nutzerfragen zum Thema

Wie lange hält sich Bananenbrot? Tatsächlich ist Bananenbrot relativ lange haltbar. Bei Zimmertemperatur übersteht es beispielsweise um die zwei Tage. Wer eine Frischhaltedose zur Verfügung hat, kann es darin gut verschlossen, aber problemlos bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren. Durch die dunkle und kühle Lagerung bleibt es dort sogar schön saftig. Auch eine Option: das Eisfach. Gefroren bleibt das Bananenbrot bis zu sechs Monate frisch und lecker.

Ist Bananenbrot gesund? Da Bananenbrot auf vitaminreichen Bananen basiert, ist es im Ansatz natürlich recht gesund. Doch auch hier kommt es – wie immer – auf die Gesamtkomposition der Zutaten an. Ein gesundes Bananenbrot ohne Zucker und mit Vollkorn- anstelle von hellem Weizenmehl ist schon mal ein guter Anfang. Und auch die zusätzlichen Zutaten können Sie nach Bedarf variieren. Wer beispielsweise Kakao Nibs und keine Schokotropfen verwendet, reduziert Zucker und Milch.

Sie suchen nach weiteren Leckereien? Dann stöbern Sie doch durch unsere Rezeptkategorie.

Wir freuen uns auf Sie!

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top-Themen:

  • Wohlfühl-Oase: Der Garten als Entspannungsort
  • Romantischer Blütenzauber in Weiß
  • Erbsen: Klein, grün, wertvoll – und sooo lecker!
Zur aktuellen Ausgabe

Melden Sie sich hier kostenlos für den Newsletter an:
  • Neueste Garten-Artikel
  • Saisonale Praxis- und Gestaltungstipps
  • Exklusive Angebote und Gewinnspiele
Bitte bestätigen Sie Ihre Zustimmung.