Ranunkeln bieten eine große Fülle schöner Blütenfarben. Auch innerhalb einer Farbe gibt es viele Nuancen von zartem Pastell bis hin zu kräftigen, intensiv leuchtenden Farbtönen - ideal, um schon gegen Ende des Winters einen Hauch von Frühling in die Wohnung zu bringen. © iBulb

Ranunkeln – Frühlings-Impressionen

Ob im Topf oder im Strauß – bunte Ranunkeln künden jetzt vom Frühling. Eigentlich blühen die Hahnenfußgewächse erst im Mai. Im Gewächshaus gezogen, machen sie uns heute schon Freude.

Frühblüher mit Nostalgieflair

Ranunkeln mit Blüten in pastelligem Rosa und kräftigem Pink
Mit ihren zahllosen Blütenblättern erinnern die nostalgisch anmutenden Ranunkeln an gefüllt blühende Rosen. © iBulb

Die aus dem Orient stammende Ranunkel (Ranunculus asiaticus) war lange Zeit eine bedeutende Gartenpflanze. So gab es um 1850 mehrere Hundert gefüllte und halbgefüllte Ranunkel-Varietäten. Zum Ende des 19. Jahrhunderts verschwanden die Hahnenfußgewächse nach und nach aus den Gärten. Vielleicht, weil sie nicht winterhart sind und man ihre Knollen frostfrei und trocken überwintern muss. Doch als Schnittblume oder Topfpflanze steht die Ranunkel wohl ganz oben auf der Beliebtheitsskala und sie erlebt, ähnlich wie beispielsweise die nostalgisch anmutenden Zinnie, ein Revival.

Deko-Ideen für Ranunkeln im Topf oder in der Vase

blühende Frühlingsblumen einzeln in kleinen Vasen arrangiert
Werden Ranunkeln und andere blühende Frühlingsblumen einzeln in kleinen Vasen arrangiert, wirken sie wie kostbare Ausstellungsstücke. © iBulb
  • Einen üppigen Ranunkelstrauß in eine schlichte Glasvase stellen – warum nicht? Die einfachsten Dinge sind manchmal die schönsten.
  • Einzeln präsentieren – wie eine botanische Kostbarkeit. Stiel für Stiel stehen die blühenden Ranunkeln in hübschen, kleinen Vasen oder Glasflaschen. Wenn die Vasen relativ schlank und hoch sind, können sie gut mit farblich passendem Masking-Tape zusammengebunden werden. Schleifenband eignet sich ebenso. So präsentiert, kommt die Schönheit der einzelnen Blume und somit ihre Persönlichkeit besonders gut zur Geltung.
  • Auf der Terrasse oder auf dem Balkon entzücken (Beton-)Töpfe mit Ranunkeln, Hornveilchen und Traubenhyazinthen unser Herz. Tipp: Sollte es noch einmal richtig kalt werden, die Töpfe geschützt aufstellen, denn die vorgezogenen Ranunkeln vertragen keinen Frost.
  • In einem Mantel beziehungsweise einer Manschette aus Baumrinde sorgen Ranunkel, Traubenhyazinthe und vorgetriebener Flieder für pure Frühlingsfreude. Damit die Blüten lange halten, stehen sie in geschickt zwischen den Rindenstücken versteckten, wassergefüllten Reagenzgläsern.
Ranunkeln mit roten Blüten in einem roten Gefäß
Mit knalligen Farben gegen winterliche Tristesse: Dank der großen Vielfalt lassen sich Ranunkeln finden, die farblich genau zur Vase passen. © iBulb

Tipp für frische Ranunkeln

Besonders frische Ranunkeln erkennen Sie an den in der Mitte noch fest geschlossen Blütenblättern.

gelbblühende Ranunkel in gemischtem Straauß
Ranunkeln bereichern einen Frühlingsblumenstrauß auch wegen der besonderen Form ihrer Blüten. © iBulb