BrazelBerry:Beeren-starke Pflanzen fürs grüne Wohnzimmer

Beerenobst bietet viele Vorteile, denn es ist lecker, vitaminreich und gesund. Und frischer als aus dem eigenen Garten geht nicht. Deshalb wird der Anbau im grünen Wohnzimmer immer beliebter – auch auf dem Balkon. So können Pflanzenfreunde sogar in der Stadt frisches Obst ernten.

Schön, kompakt und ertragreich – das BrazelBerry® Sortiment

BrazelBerry

Mit dem BrazelBerry® Sortiment gibt es jetzt kompakte Beerenobst-Sorten speziell für den Hausgarten oder Kübel, die nicht nur viele Früchte tragen, sondern auch vom Wuchs her wunderschön aussehen. Mit ihnen schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Pflanzen sind einerseits hübsche Ziergehölze und bieten Ihnen andererseits leckeres und gesundes Naschobst.

Blaubeeren und anderes Obst für den Balkon

BrazelBerry

Zum BrazelBerry® Sortiment gehören bisher die vier Blaubeer-Sorten Jelly Bean®, Peach Sorbet®, Pink Breeze® und BerryBux® sowie die dornenfreie kompakte Brombeere Baby Cakes® und die niedrig wachsende Himbeere Raspberry Shortcake®. Jetzt gibt es außerdem in vielen Gartencentern die Neuheit ‘Perpetua‘: Die weltweit erste Blaubeer-Sorte mit Doppelernte, denn anders als die bisher bekannten Blaubeeren trägt sie zweimal in der Saison Früchte.

Nach der üppigen Blüte im Frühjahr bringt die kompakt vasenförmig wachsende Pflanze im Hochsommer die ersten, zahlreichen leckeren Beeren hervor. Kurze Zeit später setzt ‘Perpetua‘ erneut Blüten an, aus denen sich im Herbst weitere aromatische, süße Früchte entwickeln. Sie eignen sich wie alle anderen Blaubeeren aus dem BrazelBerry® Sortiment hervorragend für Muffins, Desserts oder zum Frischverzehr und Einfrieren.

Auf einen Blick: Pflegetipps für Beerenobst

• Ideale Pflanzzeit für Beerenobst ist im Frühjahr nach dem Frost oder im Spätsommer.

• Der Standort sollte sonnig und windgeschützt sein.

BrazelBerry

• Das Pflanzloch hat den doppelten Durchmesser des Wurzelballens. Auch bei Kübelpflanzen auf einen ausreichend großen Durchmesser achten. Eine 25 bis 30 cm große Pflanze (5 Liter Verkaufstopf) benötigt ungefähr 10 Liter Erdvolumen.

• Setzen Sie Beerenobst nicht zu tief: Wurzelballen und Erde bilden eine Linie.

• Gießen Sie gründlich an und wässern Sie nach dem Pflanzen ausreichend. Zwischen Blüte und Ernte ist es wichtig, dass die Erde nicht austrocknet.

• Blaubeeren benötigen sauren Boden mit einem pH-Wert von 4,5 und 5,5. Beim Einpflanzen, auch im Kübel, Rhododendronerde verwenden.

• Himbeeren und Brombeeren benötigen normalen, humosen Boden mit einem pH-Wert von 6,5 und 7,5. Beim Einpflanzen im Kübel normale Pflanzerde verwenden.

• Bei Blaubeeren ist ein jährlicher Schnitt nicht erforderlich – lediglich ein Schönheitsschnitt, wenn gewünscht, im zeitigen Frühjahr. Nach 3 bis 4 Jahren einen Verjüngungsschnitt durchführen und alte Zweigteile knapp über jungen Trieben abschneiden.

• Die Himbeere Raspberry Shortcake® und die Brombeere Baby Cakes® werden direkt nach der Ernte beschnitten – und zwar nur die fruchttragenden Triebe kurz über dem Boden.

Eigene Ernte auf kleinstem Raum: Blaubeer-Naschhecke für den Balkon

BrazelBerry

Sie haben wenig Platz auf ihrem Balkon, möchten aber dennoch gerne frisches Beeren-Naschobst aus eigenem Anbau genießen? Dann werfen Sie doch mal einen Blick auf die BerryBux® Blaubeeren im praktischen Miniformat, die jetzt in vielen Gartencentern erhältlich sind. Im Handumdrehen können Sie mit diesen kompakten, hübschen Pflanzen auch auf kleinstem Raum eine ertragreiche Fruchthecke kultivieren, sogar in einem Balkonkasten.

Blaubeeren im Miniformat

BrazelBerry

Die BerryBux® haben rein äußerlich nichts mit gewöhnlichen, gestrüppartigen Blaubeeren gemeinsam. Deshalb sind sie vor allem für den Stadtbalkon bestens geeignet: Die Pflanzen wachsen schön kompakt und machen eine gute Figur im Kasten oder Kübel. Mehr noch: Im Frühjahr sind die stadtklimafesten Blaubeeren übersät mit zarten, weißen bienenfreundlichen Blüten und stechen so manche Zierpflanze im Schönheitswettbewerb aus.

Nach der Blüte reifen viele, kleine dunkelblaue Beeren heran, die im Sommer geerntet werden können. Frisch gepflückt schmecken die gesunden Früchte so süß und aromatisch wie Waldheidelbeeren. Egal ob im morgendlichen Müsli oder direkt von der Hand in den Mund: Es gibt einfach nichts Besseres als leckere Vitamine aus dem eigenen grünen Wohnzimmer, die im Vorbeigehen genascht werden können.

Bienenfreundliche Beeren-Hecke mit Buchsbaumflair

Wie der Name BerryBux® schon verrät, sehen diese kleinen Pflanzen dem Buchsbaum zum Verwechseln ähnlich. Buchs wird zum Beispiel gerne in Landhausgärten als dekorative Rosenbeet-Umrandung gepflanzt. In den letzten Jahren sind diese hübschen Minihecken häufig dem Pilzbefall oder dem gefräßigen Buchsbaumzünsler zum Opfer gefallen.

Die BerryBux® Pflanzen haben nicht nur ähnliches Laub wie der Buchsbaum, sondern sind auch genauso schnittverträglich und winterhart. Zusätzlich bieten sie noch reichlich Beeren zum Selbsternten an. Damit sind sie eine ideale Alternative zum Buchsbaum – mit zusätzlichem Nasch-Mehrwert! Im Frühjahr sind vor allem die hübschen, weißen Blüten eine Augenweide und gleichzeitig ein Schlaraffenland für Bienen und andere Insekten.

Für Fans von großen Buchsbaumkugeln im Kübel gibt es alternativ auch rund geschnittene BerryBux® Pflanzen im 6 Liter Topf. Sie bringen reichlich gesunden Ertrag und sind zugleich ein Hingucker auf Balkon und Terrasse.

Weitere Informationen und einen Händler in Ihrer Nähe finden Sie unter www.brazelberry.de

© Alle Fotos: zu Jeddeloh GmbH

Melden Sie sich hier kostenlos für den Newsletter an:

  • NEU: Zu jedem Advent eine Gewinnspielüberraschung
  • Aktuelle Praxis- und Gestaltungstipps
  • Exklusive Angebote und Gewinnspiele
Bitte bestätigen Sie Ihre Zustimmung.