[Foto: AdobeStock_Doris-Heinrichs]

Voraussichtliche Lesedauer:  2 Minuten

Spargel mal anders: Rezept für Spargelpizza mit Tomaten

Nele Michaelis
Senior-Online-Redakteurin

Ist die Spargelzeit nicht einfach die beste Zeit? Wenn seine Saison endlich gekommen ist, können wir von Spargel doch gar nicht genug bekommen. Aber nach all den Varianten mit Sauce Hollandaise, Schinken und Schnitzel dürfen es auch gerne mal etwas kreativere Kombinationen sein. Da kommt unsere Spargelpizza genau richtig, um etwas Abwechslung in den Speiseplan zu bringen. Also ran an den Ofen.

Spargel und Tomaten? Unerwartete Komponenten, die zusammenpassen

Spargel und Tomaten ergänzen sich perfekt: Der herzhafte Geschmack des Spargels trifft auf die fruchtige Säure der Tomaten. Ihr Farbkontrast macht das Gericht nicht nur visuell ansprechend, sondern ihre unterschiedlichen Texturen – die saftigen Tomaten und der knackige Spargel – bieten eine spannende Abwechslung.

Spargelpizza mit Tomaten auf Holztisch

Rezept für Spargelpizza

Spargel ist köstlich und deshalb können wir ihn auch in abgewandelter Version genießen. Lust auf etwas Neues? Hier kommt unsere Spargelpizza mit einer Alternative zur klassischen Sauce Hollandaise – dafür aber mit Tomaten.
Vorbereitungszeit 1 day
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Deutschland, Mediterran
Portionen 4 Pizzen

Zutaten  

  • 500 g Mehl
  • 380 ml Wasser
  • 1 g Trockenhefe
  • 10 g Salz
  • Olivenöl um den Teig einzufetten

Für den Belag

  • 500 g Spargel
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 150 g Crème fraîche
  • 150 g Kräuterfrischkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Streukäse wir empfehlen Mozzarella
  • Basilikumblätter optional

Anleitungen 

Pizzateig zubereiten

  • In einer großen Rührschüssel 500 g Mehl und 1 g Trockenhefe vermengen.
  • Die Hälfte des Wassers (190 ml) hinzufügen und gründlich mit einem Holzlöffel vermischen.
  • Dann 10 g Salz hinzufügen und weitermischen.
  • Nun das restliche Wasser hinzufügen. Die Mischung ist noch recht feucht, aber das soll so sein.
  • Die Schüssel mit einem sauberen Handtuch abdecken und bei Raumtemperatur 30-45 Minuten ruhen lassen.
  • Den Teig auf eine leicht mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben und den Teig 8-10 Mal falten. Auch hier ist der Teig noch sehr klebrig, was aber normal ist.
  • Eine große, saubere Rührschüssel leicht mit Olivenöl bestreichen und den Teig hineingeben. Mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank 16-18 Stunden ruhen lassen.
  • Die Schüssel aus dem Kühlschrank nehmen und den Teig 3-4 Stunden bei Raumtemperatur aufgehen lassen. Den Teig anschließend in vier Stücke teilen.

Spargelpizza ausrollen und belegen

  • 500 g Spargel schälen und in Viertel teilen, die 200 g Cocktailtomaten ebenfalls vierteln.
  • 150 g Crème fraîche mit 150 g Frischkäse vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen
  • Auf einem mit Backpapier ausgekleideten und bemehlten Blech die Teilstücke der Pizza ausrollen.
  • Den Teig mit der Crème-fraîche-Mischung bestreichen und die Spargel- und Tomaten-Stücke gleichmäßig belegen.
  • Mit dem geraspelten Käse bestreuen.
  • Die Pizzableche jeweils für 20 Minuten bei 200 °C (Ober-/Unterhitze) in den vorgeheizten Ofen geben, bis der Käse goldbraun ist.

Spargelpizza: Abwechslung auf dem Tisch

Da Spargel nur eine kurze Saison hat, greifen wir umso beherzter zu. Aber deshalb darf es auch gerne mal etwas kreativer werden. Sicher haben Sie schon vom Spargelsalat oder der Spargel-Quiche gehört, aber kennen Sie schon die Spargelpizza? Diese kommt auch ohne die gängigen Komponenten wie Sauce Hollandaise, Schinken oder Schnitzel aus, weiß aber deshalb nicht weniger zu begeistern.


Eine Spargelpizza kommt da genau richtig! Die Kombination von frischem Spargel, saftigen Tomaten, cremiger Crème fraîche und schmelzendem Käse auf einem knusprigen Pizzateig ist einfach unwiderstehlich. Mit frischen Kräutern wie Basilikum für zusätzlichen Geschmack wird diese Pizza sicherlich ein Hit bei der ganzen Familie.

Warum ist Spargel gesund

Spargel ist aus mehreren Gründen eine gesunde Wahl für eine ausgewogene Ernährung. Er gilt als so gesund, da er reich an Nährstoffen wie Vitamin K, Vitamin C, Folsäure und Kalium ist. Diese Nährstoffe sind wichtig für verschiedene Körperfunktionen, darunter das Immunsystem, die Knochengesundheit und die Verdauung. Gleichzeitig ist er kalorienarm und fettarm. Er enthält zudem auch Antioxidantien, die vor Zellschäden schützen können, sowie Ballaststoffe, die die Verdauung fördern. Insgesamt ist Spargel eine gesunde Wahl, die viele wichtige Nährstoffe liefert und somit zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet.

Übrigens:

Wenn es schneller gehen soll, können Sie auch einen fertigen Pizzateig benutzen, um unsere leckere Spargelpizza zuzubereiten.

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top-Themen:

  • GartenFlora zu Besuch in einer der wenigen Bio-Rosenschulen Europas
  • Kleine Vitaminbomben: Schwarze Johannisbeeren sind besser als ihr Ruf
  • 75 Jahre GartenFlora: Wir feiern das Jubiläum mit großem Gewinnspiel
Zur aktuellen Ausgabe

Melden Sie sich hier kostenlos für den Newsletter an:
  • Neueste Garten-Artikel
  • Saisonale Praxis- und Gestaltungstipps
  • Exklusive Angebote und Gewinnspiele
Bitte bestätigen Sie Ihre Zustimmung.