Hier sehen Sie wie geholländert wird. Die einzelnen Schritte werden im Text beschrieben.

Holländern – Gartenboden tiefgründig lockern

Alle Dauerkulturen mit tiefgehenden Wurzeln sind dankbar für ein am besten zwei Spaten tief gelockertes Beet. Vor allem, wenn auf einer verdichteten Fläche oder einer Wiesenfläche neue Beete angelegt werden sollen. Dieses sogenannte Holländern ist gar nicht so kompliziert, wie es auf den ersten Blick aussieht.

1. Zunächst heben Sie an einer Schmalseite des zukünftigen Beetes einen spatentiefen und spatenbreiten Graben aus und legen die Schollen außerhalb des Beetes oder in eine Schubkarre ab (A).

2. Nun kann die Sohle dieses Grabens spatentief gelockert oder gewendet werden (B).

3. Jetzt stechen Sie bei der nächsten Reihe die obere spatendicke Schicht um und setzen die Schollen auf die gelockerte Sohle der ersten Reihe (C). Die ist jetzt zwei Spaten tief gelockert, ohne dass die Bodenschichten vertauscht wurden.

4. Beim so entstandenen neuen Graben (er ist um eine Reihe weitergerückt) die Sohle wie beschrieben lockern.

5. So fortfahren und das ganze Beet holländern. Am Ende der Fläche bleibt ein Graben, dessen Sohle umgestochen wurde. In den füllen Sie die Schollen, die Sie zu Beginn zur Seite gelegt haben. Fertig! Jetzt kann der Boden bis zum Frühjahr zu Krümeln zerfrieren. Das holländern ist zu Ende!

https://www.gartenflora.de/gartenwissen/gartenpflege/garten-umgraben/