Gemüse Aussaat im Herbst Foto: AdobeStock_Halfpoint

Gemüse Aussaat im Herbst – was noch in den Boden darf

Gemüse Aussaat im Herbst? Ist das nicht zu spät? Die Antwort lautet nein, denn wenn die Tage wieder kürzer und die Nächte kälter werden, ist der perfekte Zeitpunkt für die Aussaat von Spinat, Feldsalat und anderen leckeren Gemüsesorten. Sie möchten schon im kommenden April Blumenkohl ernten? Ihnen läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen, wenn Sie an knackige Wintersalate denken? Dann sind unsere Tipps genau das Richtige für Sie.

Gemüse Aussaat im Herbst

Neben den Klassikern Feldsalat und Spinat, die unter Glas noch bis Ende September in den Boden dürfen, sollten Sie bis spätestens Anfang September auf alle Fälle noch Wintersalat und Winterblumenkohl säen. Im warmen Gewächshaus oder an der Fensterbank keimt und wächst der Blumenkohl schnell zu kräftigen Jungpflanzen heran. Aussaatschalen mit Salat bis zur Keimung bei maximal 20 °C aufstellen. Darüber keimt er unzuverlässig.

Gemüse Aussaat im Herbst Foto: AdobeStock_Friedberg
Bis spätestens Ende Oktober gepflanzte Wintersalatsetzlinge entwickeln sich bis Mai zu zartem Buttersalat. Foto: AdobeStock_Friedberg

Gemüse Aussaat im Herbst: Standort

Bis Mitte, Ende Oktober kommen Salat und Kohl an ihren endgültigen Standort. Beide überstehen den Winter zwar im Freien, sind jedoch auch im ungeheizten Gewächshaus oder im Frühbeet gut aufgehoben. Pflanzen Sie doch einfach einen Teil unter Glas und einen draußen. Das staffelt die Erntezeit.

 

 

Dieser Artikel erschien in Ausgabe 09/19. Sie möchten die gesamte Ausgabe lesen?

JETZT ALS E-PAPER BESTELLEN>>

Im Freiland sind beide Gemüsearten ab Weihnachten für einen leichten Schutz z. B. aus Vlies dankbar, vor allem, wenn sich ein frostiger, schneearmer Winter ankündigt. Decken Sie Ihr Gemüse nur nicht zu früh ab, damit es sich langsam an fallende Temperaturen gewöhnen kann. So kommt es besser durch die kalte Jahreszeit.

Winterkopfsalat- und Blumenkohl-Sorten

Nach der Gemüse Aussaat im Herbst ist Winterkopfsalat (z.B. ‘Wintermarie’, ‘Maiwunder’, ‘Humil’) je nach Witterung und Standort ab Anfang Mai erntereif. Die Blumenkohlsorten ‘Dalton F1’ und ‘Walcheren Winter’ erfreuen sogar schon ab März, April mit strahlend weißen Blumen.

Gemüse Aussaat im Herbst 
Foto: AdobeStock_Robyn_Charnley+AdobeStock_Payllik
Links Reifer Blumenkohl im April? Das macht Ihnen so schnell keiner nach! Foto: AdobeStock_RobynCharnley Rechts: Winterkopfsalat verträgt zwar Frost, kommt jedoch unter einer Schneedecke besser durch den Winter. Foto: AdobeStock_Payllik

Für den Übergang

Gegen Ende September kann es manchen Kübelpflanzen nachts schon zu kühl werden. Spätblüher wie Ananas-Salbei haben jetzt häufig Blütenknospen angesetzt, die sich im Freien nicht mehr öffnen würden. Zudem kann schon eine einzige Nacht mit Temperaturen um null den Pflanzen schwer zusetzen.

Vielleicht findet sich ja ein Plätzchen in einem verglasten Pavillon. Dort können die Pflanzen zwar nicht über den Winter stehen bleiben, da die Temperaturen in einem ungeheizten Übergangsquartier zu stark schwanken und nachts weit unter den Gefrierpunkt sinken würden, aber bis zur letzten Gemüse Aussaat im Herbst oder sogar noch ein wenig länger können Canna & Co. hier gehörig Sonne tanken. Sie brauchen nicht so lange im vielleicht dunklen Winterquartier auszuharren. Heizt sich der Pavillon an sonnigen Tagen zu sehr auf, öffnen Sie einfach die Tür eine Handbreit.

Achim Werner

Die Top Themen der Oktober-Ausgabe:

1. Ein blühendes Band: Die schönsten Herbst-Gehölze

Sträucher mit später Blüte wie Säckelblume, Blauraute oder der duftende Herbstflieder zeigen sich jetzt von ihrer schönsten Seite.

2. Fantasievoller Garten im Hohen Fläming

Dank Laubfärbung und später Blüher zeigt sich der Garten von Christian Höhne jetzt in einer überwältigenden Form.

3. Schön, aber gefährlich: Giftpflanzen im Garten – geht das?

Warum können Vögel giftige Beeren fressen und wir nur ihren farbstarken Auftritt genießen?

Sind Sie neugierig geworden? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Vorschau im E-Paper>>

GartenFlora jetzt testen