Ein vogelfreundlicher Garten

Nach dem Ende des Winters wandern Meisenknödel und Vogelhäuschen in die Garage. Dabei brauchen unsere Singvögel das ganze Jahr über hochwertiges Futter. Im Frühjahr vor allem proteinreiche Kost (wie Insekten) für die Jungtiere, später im Jahr energiereiche Saaten, um sich für die nahende Kälte oder die lange Reise in den Süden zu wappnen.

Futter von der Blumenwiese

Wer Platz für einen Streifen Blumenwiese hat, versorgt die kleinen Flugkünstler daher das ganze Jahr über auf die denkbar natürlichste Weise: Im Sommer klauben Fink und Co. die Insekten von den Blüten und Halmen, an denen später die Samen reifen werden. Manche Vogelart, wie etwa der Stieglitz, ist so sehr darauf spezialisiert, feine Sämereien direkt aus den Fruchtkapseln zu picken, dass er selbst mit bester Nahrung kaum ans Futterhäuschen zu locken ist.

Wertvolle Wiesenblumen für Vögel sind etwa Disteln, Wilde Möhre, Wiesen-Pippau, Skabiosen-Flockenblume oder Heide-Nelke. Mittlerweile gibt es auch spezielle Saatgutmischungen im Handel. So enthält zum Beispiel die GEVO-Wildvogel-Futterwiese (ohne Gräser) circa 50 verschiedene Kräuter- und Blumensamen, die eine muntere Vogelschar locken. Die mehrjährige Mischung ist für jeden normalen Boden geeignet, je nach Standort werden sich die einen oder anderen Arten besser behaupten.

Diese Bäume machen Vögel glücklich

Wer Vögeln noch mehr Gutes tun möchte, sollte unbedingt an beerentragende Bäume und Sträucher denken. Die Früchte vieler Pflanzen sind im Herbst ein schöner Schmuck und helfen den Tieren später durch den Winter. Zu den Bäumen und Sträuchern, die wertvolle Futterquellen für hier überwinternde Vogelarten darstellen, gehören unter anderem Zierapfelbäume, Schwarzer Holunder, verschiedene Crataegus-Arten wie Weißdorn (Crataegus monogyna) und Apfeldorn (Crataegus lavallei ‘Carrierei‘), Felsenbirnen (Amelanchier), Kornelkirschen, Sanddorn, Hagebutten tragende Rosen und natürlich die Vogelbeeren (Sorbus-Arten).

Der Stieglitz begeistert sich vor allem für Korbblütler, wie Wiesen-Pippau oder Kornblumen.Ungeahnte Schönheit zeigt die oft als Unkraut verschmähte Wilde Möhre. Ihre Blüten locken Insekten, ihre Fruchtdolden sind sehr wertvoll für Grünfink, Gimpel, Stieglitz, Meise.    Der Sanddorn ist ein anspruchsloses Gehölz, das Vögeln sowohl Schutz als auch Nahrung bietet. Die leuchtenden Beeren sind zudem sehr dekorativ.