Pflanzen für den Strandgarten

Themen: Strandgarten
Strandgarten anlegen

Ein Dünenübergang im Garten – was für ein Traum. Statt Sand kann auch feiner Kies verwendet werden. Wenn es windig wird, fliegt der Ihnen nicht um die Ohren.

Der Wind, die Wellen und das Meer, Strand und Dünen – der letzte Ostseeurlaub ist viel zu lange her. Holen Sie sich doch das maritime Lebensgefühl einfach nach Hause in den Garten. Für echtes Strand- und Dünenflair braucht es natürlich Küstenpflanzen.

So klappt es mit dem Dünenflair

Blühende Kandidaten sind Strandflieder (Limonium latifolium), Statice (Goniolimon tataricum), Grasnelke (Armeria maritima), Sand-Nelke (Dianthus arenarius). Die Austernpflanze (Mertensia maritima) zählt auch dazu. Die kennen Sie nicht? Das kriechende Gewächs hat blaue Blüten und glatte, fleischige, helltürkise Blätter, die nach Austern schmecken.

Ein Hingucker ist der imposante Küsten-Meerkohl (Crambe maritima) mit seinen großen, blaugrau bereiften, stark gewellten Blättern und den weißen Blütentrauben. Tipp: Stülpt man im Frühjahr einen Tontopf über die Pflanze, sind die frisch austreibenden Stängel und Blätter ein leckeres Gemüse.

» Adirondack: Der etwas andere Gartenstuhl

Ideal: Pflanzen mit silbriggrauen Blättern

Südafrikanische PurpurdistelIn den Strandgarten passen ebenso all die graulaubigen, sonnenliebenden und trockenheitsverträglichen Pflanzen wie Edeldisteln (im Bild die Südafrikanische Purpurdistel), Wollziest, Heiligenkraut und Perlkörbchen.

Perfekt wird’s aber erst mit Gräsern. Doch Vorsicht: Der in Europa heimische Gewöhnliche Strandhafer (Ammophila arenaria) wuchert sehr stark. Pflanzen Sie weniger ausbreitungswütige Arten wie Amerikanischen Strandhafer (Ammophila breviligulata) oder Amethyst-Schwingel (Festuca amethystina).

Damit sich die Strandpflanzen wohlfühlen, sollten sie alle sonnig, warm und auf trockenem, durchlässigem Boden stehen. Wer einen guten Gartenboden hat, muss Schotter und Sand einarbeiten, damit das Wasser immer gut abfließen kann.

» Bilder: Accessoires für den Strandgarten

Dekoideen mit maritimem Flair

Bei den Materialien setzt man im maritimen Garten auf Holz, Naturstein und Kies. Wie wäre es mit einem Holzdeck als Sitzplatz, Wege aus Holzplanken, hellen Trittsteinen oder Kies?

Zu guter Letzt wird dekoriert. Endlich bekommen all die Muscheln, Hühnergötter und Treibhölzer, die sich bestimmt auch bei Ihnen über die Jahre angesammelt haben, ihren verdienten Platz. Vielleicht treiben Sie sogar noch eine alte Boje oder einen echten Rettungsring auf.
Monica Lietzau
Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

GartenFlora Shop

Folgen Sie uns auf Facebook    Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr