Foto: iStock/A_Lein

Cremiger Mangold-Risotto: Ein Stück Italien auf der Gabel

Dieses Gericht ist eine echte Offenbarung. Aromatischer Mangold geht hier eine liebevolle Liaison mit würzigen Knoblauchzehen, herzhaftem Parmesan und cremigem Risottoreis ein. Und das Beste: Unser Mangold-Risotto ist auch für Anfänger nicht schwer zuzubereiten. Einzig frischer Mangold ist von Nöten. Bei der derzeitigen Mangold-Saison sollte das aber kein Problem darstellen.

Rezept für Mangold-Risotto

Zutaten für 4 Personen:

  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 400 g frischer Mangold
  • 2 EL Olivenöl
  • 225 g Risottoreis
  • 150 ml Weißwein (trocken)
  • 100 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer
Mangold-Risotto Foto: AdobeStock_A_Lein
Schon ab März kann man frischen Mangold auf Märkten oder in gutsortierten Supermärkten kaufen. Foto: AdobeStock_A_Lein

Mangold-Risotto zubereiten

  1. Zunächst die Brühe aufkochen und warm halten.
  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Mangold putzen, waschen, die Stiele abschneiden und klein würfeln. Die Blätter in Streifen schneiden.
  4. Zwiebeln etwa 1 Minute in 2 EL Olivenöl glasig dünsten.
  5. Mangoldstiele und Reis dazugeben und 3 Minuten mitdünsten.
  6. Mit Wein ablöschen, bei kleiner Hitze einkochen lassen.
  7. So viel heiße Brühe zugießen, bis der Reis bedeckt ist.
  8. Köcheln, bis die Flüssigkeit aufgenommen wurde, dann wieder Brühe zugießen.
  9. Nun etwa 25 bis 30 Minuten offen köcheln, bis das Risotto sämig und noch leicht bissfest ist.
  10. Die Mangoldstreifen etwa 5 Minuten vor Garzeitende unter das Risotto rühren.
  11. Anschließend den Topf vom Herd nehmen, den Parmesan reiben, unter das Risotto rühren und schmelzen lassen.
  12. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mangold-Risotto kann als Hauptspeise, aber auch zu gegrilltem Geflügel oder Fisch gereicht werden. Ein Glas trockener Weißwein harmoniert wunderbar mit diesem Gericht. Guten Appetit!

Die Top-Themen der August-Ausgabe:

1. Sommerlust mit Malven: Blütenstars als Einjährige, Stauden oder Halbstrauch

Stockrose, Straucheibisch und Malve erfreuen uns mit ihren bunten Blüten. Während die einen lange bleiben, sind die anderen kurz zu Gast – sorgen dafür aber fast immer für viel Nachwuchs.

2. Klare Kante: Sieben Akku-Rasenkantenscheren im Praxistest

Wo der Rasenmäher nicht hinkommt, bleiben an Beeteinfassungen meist ein paar Halme stehen. Hier braucht es eine Grasschere. Wir haben die praktischen, kleinen Helfer getestet.

3. Den lauen Abend genießen: Bezaubernde Ideen mit Licht

Für einen ganz entspannten Tagesausklang zaubert der Lichterglanz von Kerzen, Laternen und Lichterketten eine stimmungsvolle Atmosphäre und spannende Schattenspiele.
 

Sind Sie neugierig geworden? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Vorschau im E-Paper>>

GartenFlora jetzt testen