Foto: iStock/hungryworks

Klettenwurzel-Gemüse Kinpira Gobo

Für 4 Personen

Zutaten

  • 250 g Klettenwurzel (der Großen Klette, japanisch: Gobo) und 125 g Karotte, geschält und in kurze, dünne Streifen geschnitten,   
  • 1½ EL süßer japanischer Reiswein (Mirin),   
  • 1 EL Zucker,   
  • ½ EL japanischer Reiswein (Sake),   
  • 1 EL Sojasoße,   
  • 1 TL Sesam,
  • 2 TL Pflanzenöl.

Zubereitung des Klettenwurzel-Gemüse Kinpira Gobo

Die äußere Schicht der Klettenwurzel (jap. = Gobo) abschälen, in sehr dünne Streifen schneiden. Gobo-Streifen in Wasser einweichen, dann gut abtropfen lassen. Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und Gobo kurz anbraten, so dass sie bissfest bleiben. Karottenstreifen hinzufügen, unter Rühren anbraten. Sake, Mirin, Zucker hinzugeben und unter Rühren braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zum Schluss Sojasoße hinzufügen. Hitze herunterschalten, Sesam darüberstreuen – fertig!

Die Große Klette ((Arctium lappa) ist oft auf lehmigen Brachflächen zu finden. Ihre Wurzeln reichen allerdings bis zu einem Meter tief in den Boden, so dass die Ernte etwas mühsam ausfallen kann.