Im Ziergarten wird jetzt der Sommer vorbereitet - zum Beispiel durch Rück- oder Pflegeschnitt und eine gute Versorgung mit Nährstoffen.

Garten-Design von Jacqueline van der Kloet – Das Buch für den Ziergarten

Jacqueline van der Kloet ist Garten-Künstlerin, die das Spiel der Farben, Formen, Strukturen und das Zusammenspiel von Blumenzwiebeln, Stauden und Einjährigen virtuos beherrscht.

Ihre Handschrift ist klar und deutlich erkennbar. Sie revolutionierte den niederländischen Keukenhof, indem sie zeigte, was und wie man mit Blumenzwiebeln im Garten arbeiten kann. Soeben ist die Weltgartenbau-Ausstellung Floriade im niederländischen Venlo zu Ende gegangen, die in vielen Beeten und Rabatten auch die Handschrift der niederländischen Gartenplanerin getragen hat. 

 

Zu gleicher Zeit erscheint jetzt ihr Buch, eines von vielen, aber ihr erstes in deutscher Sprache und wie sie selbst sagt „ihr wichtigstes”, weil „ureigenstes”, in dem die erfolgreiche Gartenarchitektin großzügig aus dem Nähkästchen plaudert.

Hierzulande kennt man Jacqueline van der Kloet seit ihrem spektakulären Garten um den niederländischen Expo-Pavillon, im Jahre 2000 in Hannover.

Die Landesgartenschau in Bad Essen und die Gärten um Schloss Ippenburg zeigten ihre wohlkomponierten und so nonchalant daher kommenden, natürlich anmutenden Gartenszenen. Von Jacqueline van der Kloet lernt man, dass ein Garten einer ständigen Metamorphose unterliegt und genau damit spielt sie.

Wenngleich sie die englischen Gärten und die Großmeisterin Gertrude Jekyll genau studiert hat, ist sie längst auf sehr eigenem Wege unterwegs, arbeitet viel und gern mit internationalen Designern wie z.B. Piet Oudolf zusammen. 

Cover von dem Buch Garten-Design
“Garten-Design” von Jacqueline van der Kloet mit Bilder von Ferdinand von Luckner.

Ihre Gärten findet man mittlerweile auch außerhalb Europas, in Amerika, in China, in Japan. In der Auseinandersetzung mit den örtlichen Gegebenheiten, aber auch den Gartenbesitzern und ihren Vorlieben und Wünschen, der Art, wie sie den Garten beleben und erfahren wollen, entwickelt sie mit viel Gespür ihre Pflanzpläne, wie ein Sternekoch sein Menü, mit dem Unterschied, dass sich die Gärten entwickeln dürfen und vom zeitigen Frühjahr bis spät in den Herbst für Überraschungen und viele kleine Wunder sorgen.

Kein geringerer als der Fotograf Ferdinand Graf von Luckner hat die Gartenarchitektin über mehrere Jahre begleitet und die sehr unterschiedlichen Gärten mit seiner Kamera eingefangen.

Entstanden ist ein persönliches Buch, in dem Jacqueline van der Kloet ihre Herangehensweise, aber auch ihre Rezepte verrät, anschaulich mit so viel Theorie wie nötig, aber auch mit viel Praxis, d.h. umfangreichen Sortenlisten und Pflanzplänen und jeder Menge Tipps fürs gute Gelingen.

Für alle, die sich jetzt im Herbst ans Blumenzwiebeln pflanzen machen wollen, kommt das Buch gerade zum richtigen Zeitpunkt! Besser kann man sich nicht motivieren lassen!

Garten-Design – Farben, Formen, Strukturen

Jacqueline van der Kloet (Text), Ferdinand Graf von Luckner (Fotos)
Umfang: 180 Seiten, 210 Farbfotos, 15 Zeichnungen,
Maße: 24.3 x 30.2 cm,
Einband: fest gebunden mit Schutzumschlag
Preis: 39,95 €