Hibiscus stammt nicht, wie sein Artname vermuten lässt, aus Syrien, sondern aus den sommerwarmen gemäßigten Gebieten Ostasiens.

Hibiscus – Wunderschöne Nationalblume

Es gibt eine Menge unterschiedlicher Hibiscus-Arten. Lernen Sie im Schnelldurchlauf die wichtigsten Arten kennen und welche Arten es bis zur Nationalblume gebracht haben.

Garten-Eibisch – noch keine Nationalblume

Der ursprünglich aus China und Indien stammende Garten-Eibisch (Hibsicus syricacus), von dem es viele Sorten gibt, verträgt Frost und wird wegen seiner großen schönen Blüten gerne als Zierstrauch gepflanzt.

Hibiscus syriacus

In Südkorea gilt der Hibiscus syriacus wegen seiner großen Beliebtheit als Nationalblume. Eine andere Hibiscus-Art wurde zur Nationalblume Hawaiis und ist oft auf den typischen Hawaiihemden zu sehen.

Hibiscus rosa-sinensis

In Malaysia ist Hibiscus rosa-sinensis seit 1960 Nationalblume und eine rote Hibscusblüte ist auch auf dem Wappen des Landes abgebildet.

Quelle: PdM

» Hibiskus kennenlernen: Spät blühst du – doch du blühst!