Lichtverhältnisse für Kakteen Foto: AdobeStock_Quality_Stock_Arts

Lichtverhältnisse für Kakteen – so stehen sie ideal

Wo die Lichtverhältnisse für Kakteen stimmen, geht’s ihnen gut. Die meisten Arten sind wahre Sonnenanbeter, und sie mögen es warm. Starke Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, wie sie unter Glas häufig vorkommen, stecken sie übrigens locker weg. Über Sommer finden die sukkulenten Pflanzen im Gewächshaus oder im Frühbeetkasten daher optimale Bedingungen.

Allerdings erhalten sie, je nach verwendetem Einglasungsmaterial, dort nicht immer ausreichend Licht. Vor allem Eindeckungen aus Polycarbonat können mit den Jahren eintrüben. Zudem lassen sie und andere Kunststoffeindeckungen nur wenig oder gar kein UV-Licht durch, das den arteigenen, kompakten Wuchs fördert. Wie schafft man dann die idealen Lichtverhältnisse für Kakteen?

 

 

Dieser Artikel erschien in Ausgabe 07/19. Sie möchten die gesamte Ausgabe lesen?

Jetzt als E-Paper bestellen>>

Optimale Lichtverhältnisse für Kakteen

Glas sowie Stegdoppelplatten aus speziellem Plexiglas (Alltop) lassen das volle pflanzenverfügbare Lichtspektrum passieren. Sie kreieren die passenden Lichtverhältnisse für Kakteen. Ist Ihr Gewächshaus mit anderen Materialien eingedeckt, stellen Sie die stacheligen Gesellen im Sommer lieber ins Freie und holen sie ab September wieder ins Gewächshaus, sobald nasse und kühle Witterung droht.

Lichtverhältnisse für Kakteen  Foto: AdobeStock_Quality_Stock_Arts
Foto: AdobeStock_Quality_Stock_Arts

Hier hinter Echtglas, stimmen die Lichtverhältnisse für Kakteen. Sie wachsen schön kompakt und bilden eine intensiv grüne Farbe aus. Auch die Dornen werden kräftiger. In solchen, zudem gut belüfteten Gewächshäusern können sie den ganzen Sommer verbringen.

Blatt- und Gliederkakteen

Bei Blatt- und Gliederkakteen wie dem Weihnachtskaktus, kann für gute Lichtverhältnisse gesorgt werden, indem die Kakteen besser nur im Frühling und Herbst im Gewächshaus bleiben. Im Sommer sind sie an einer hellen, nur zeitweise besonnten Stelle gut aufgehoben.

Lichtverhältnisse für Kakteen Foto: AdobeStock_Nelly
Dieser Weihnachtskaktus darf im Sommer an einen hellen Platz im Freien Foto: AdobeStock_Nelly

An die Sonne gewöhnen

Gewöhnen Sie Kakteen und andere Sukkulenten langsam an die volle Sonne. Die ersten ein bis zwei Wochen stehen sie besser im Halbschatten, um sich an die neuen Lichtverhältnisse gewöhnen zu können.

Lichtverhältnisse für Kakteen Foto: AdobeStock_GAYSORN
Notokaktus Foto: AdobeStock_GAYSORN

Der hellgrüne Neuzuwachs an diesem Notokaktus läuft Gefahr, bei zu intensiver Sonneneinstrahlung zu verbrennen.

Schlechte Lichtverhältnisse für Kakteen

Foto: AdobeStock_Anna
Zu wenig Licht sorgt für untypischen Wuchs Foto: AdobeStock_Anna

Was ist denn hier passiert? Wachsen Kakteen mal dünn und verdicken sich dann wieder arttypisch, haben sie zeitweise zu wenig Licht abbekommen, meist während der Überwinterung in warmen Wohnräumen. Die idealen Lichtverhältnisse für Kakteen schafft man, indem in einem 5-10 °C kühlen Raum überwintert wird. So können sie nicht vergeilen und behalten ihre typische Form.

Übrigens: Im Winter kühl stehende Kakteen blühen in der folgenden Saison besonders üppig.

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top Themen:

  • Eintauchen und Schwelgen: Wiesenhafte Blumenbeete
  • Klimafeste Präriestauden und Pflanzen für Bienen
  • Sonne per Paket: Echinacea ist der große Sommerheld
Zur aktuellen Ausgabe