Winterschutz: Pflanzen jetzt rechtzeitig auf den Winter vorbereiten und schützen

Vielfältig sind die Pflanzen, die im Garten und der Terrasse den ganzen Sommer über mit üppiger Blütenpracht, schmackhaften Früchten oder zauberhaftem Blatt erfreut haben. Vergessen Sie im Herbst nicht den Winterschutz. Pflanzen werden durch Winterschutzvlies optimal vor tiefen Temperaturen und intensiver Wintersonne geschützt. Erfahren Sie nachfolgend, was es beim Winterschutz zu beachten gibt.

Welche Pflanzen benötigen einen Winterschutz?

Heimische Arten wie Hainbuche, Felsenbirne und Holunder sind absolut winterhart und benötigen keinen Schutz. Andere Pflanzen wie beispielsweise Ahorn, Schmetterlingsflieder oder Kamelien stammen aus wärmeren Regionen und sind nur bedingt winterhart.

7 Fakten zum Winterschutz für Pflanzen

  • Junge Pflanzen sind frostempfindlicher als ältere Exemplare. Ein Einpacken in Kölle’s Beste Thermo-Schutzvlies ist in den ersten Jahren empfehlenswert.
  • Zu stark gedüngte oder unterernährte Pflanzen sind frostempfindlicher. Hilfreich ist eine kaliumbetonte Düngung mit Kölle’s Beste Herbst-Dünger Winter-Fit im Spätsommer/Herbst. Dadurch werden die Zellen gestärkt und Frost besser toleriert.
  • Pflanzen in Kübeln, Kästen und Töpfen gilt es besonders zu schützen. Neben Winterschutzvlies sind Kölle’s Beste Topfunterlagen mit Styroporboden sehr hilfreich, die Kübelpflanzen zu schützen. Die hochwertige Isolier-Topfunterlage schützt die Kübel vor einem Anfrieren am Boden. Dadurch werden Kübel und Wurzel bestmöglich geschützt und der Wasserablauf gewährleistet. Der Kölle’s Beste Topfmantel schützt Gefäße und Wurzelballen, verzögert ein Durchfrieren des Wurzelballens und fördert ein schnelles Auftauen. So werden Trockenschäden reduziert.
  • Bei Rosen gilt es, die Veredlungsstelle zu schützen. Bei Büschen erfolgt der Schutz durch sogenanntes Anhäufeln mit Erde, Kompost oder Rindenmulch. Rosenstämme lassen sich einfach mit Kölle’s Beste Stammschutz Isoplus Spezial und einer Rosenschutz-Haube schützen.
  • Bei Gräsern sind häufig nicht die tiefen Temperaturen verantwortlich für Winterschäden, sondern eine Vernässung. Daher gilt es, bei Gräsern das komplette Laub an der Pflanze zu lassen, die langen Halme schopfartig am oberen Drittel zusammenzubinden und die Wurzeln vor Vernässung zu schützen. Optimaler Winterschutz für den Wurzelstock ist Laub, Reisig oder Winterschutzvlies. Folien sind nicht geeignet.
  • Bäume und Sträucher können Sie mit Bio-Baumanstrich behandeln. Durch das Biozidprodukt wird die Rinde gepflegt und die natürliche Elastizität erhalten. Das Kalken mit Kalkdünger hat lange Tradition und hilft den Gehölzen bestens durch den Winter zu kommen.

Achtung: Verwechseln Sie Winterschutz nicht mit Überwinterung. Mediterrane Pflanzen wie Palmen, Zitrus, Oliven und Oleander müssen hell und frostfrei überwintert werden! Im milden Weinbauklima kann eine im Boden ausgepflanzte Palme oder Olive mit Winterschutz überleben, jedoch ist eine Überwinterung die sicherste Möglichkeit, Ihre Gartenschätze für Jahre zu behalten. Wir bei Pflanzen-Kölle helfen Ihnen gerne bei der Überwinterung Ihrer Pflanzen. In unserem Winterquartier sind diese bestens aufgehoben und überstehen so ganz unbeschadet die frostige Winterzeit.

Welche Materialen eignen sich für den Winterschutz?

Winterschutz
Foto: Shutterstock / Pflanzen Kölle

Je nachdem was Sie schützen möchten, lassen sich unterschiedliche Materialien zum Schutz der Pflanzen einsetzen. Die Materialien müssen einen Luftaustausch zulassen, somit eignen sich Folien als Winterschutz nicht. Folgende Materialien sind zum Winterschutz für Pflanzen geeignet:

VLIES: Erhältlich in verschiedenen Stärken und Ausführungen (Rosenhaube oder Kübelpflanzensack)
JUTE: Zum Schutz von Töpfen oder Stämmen. In verschiedenen Farben erhältlich. Biologisch abbaubar.
STROH: Wird ähnlich wie Laub zum Schutz des Wurzelbereiches eingesetzt. Verbessert die Bodenstruktur und wirkt humusbildend.
KOKOS: Erhältlich als Matten oder Scheiben. Wird vor allem als Wurzelabdeckung verwendet.
SCHAFWOLLE: Optimaler Schutz für Kübel und Töpfe. Mit besten Wärmedämmeigenschaften werden die Wurzeln ideal geschützt. Mehrfach verwendbar.
MULCH: Dekor-Rinde dient vor allem Rosen und frisch gepflanzten Stauden und Gehölzen als Winterschutz.

Deko-Tipp: Ergänzend zu den Materialien für den Topfschutz können Sie mit Deko-Juteband oder Kordeln sowie Zapfen und Reisig den Winterschutz attraktiv und geschmackvoll gestalten. Winterschutz-Vlieshauben gibt es mit verschieden Motiven, so finden auch Sie das passende für Ihren Winterschutz.