Foto: AdobeStock_Bisual Photo

Wintergartenbeschattung: Gemütlichkeit bei jedem Wetter

Ein Schutz aus Glas ist eine feine Sache: Der Garten wird zum Genuss – denn kalter Wind und Regen bleiben ab jetzt außen vor. Ob als lichtes Überdach oder mit einer vor Sonne schützenden Wintergartenbeschattung, die Möglichkeiten sind vielfältig und können mit pfiffigen Ideen erstaunlich preiswert sein. Wir stellen Ihnen verschiedene Optionen vor – auch pflanzenfreundliche.

Wintergartenbeschattung – voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten

Klare Konturen bieten Raum für kreative Ideen

Einen luftigen Raum für den Tee mit Nachbarn, für das Hobby oder die mediterrane Pflanzensammlung bietet ein Gewächshaus. Eine Struktur aus Aluminium beispielsweise ist so leicht, dass sich eine Verstärkung der Unterkonstruktion der Terrasse erübrigt. Bei miesem Wetter hält man Fenster und Türen geschlossen. Bei Sonne garantieren sie den Luftaustausch gegen stauende Hitze. Schon beim ersten Sonnenstrahl wird es dann im Frühjahr gemütlich. Nieselt es dagegen noch, ist eine zweite Wolldecke unsere Heizung.

WintergartenbeschattungFoto: AdobeStock_U. J. Alexander
Luftig oder kuschelig: So ein Wintergarten kann beides! Foto: AdobeStock_U. J. Alexander

Willkommen: Wintergartenbeschattung im Salon

Mit viel Gemütlichkeit erweitert ein viktorianisches Gewächshaus aus lackiertem Holz das Wohnhaus und lässt sich dank Fußbodenheizung unterm Fliesenboden ganzjährig nutzen. Schöne Details wie Vorhänge, Sprossenfenster und rustikales Vollholzmobiliar sorgen dabei dann noch für Wintergartenbeschattung und den heimeligen Charakter. Damit sich der Bau in den Sommermonaten nicht zu sehr aufheizt, könnte ein luftiger Volant das Sonnenlicht filtern.

Wintergartenbeschattung Foto: AdobeStock_Nelly
Gemütlich und geschützt durch weiße Raffrollos – hier lässt es sich wohnen. Foto: AdobeStock_Nelly

Alle Wetter! Hier bieten sich viele Möglichkeiten

In der kalten Jahreszeit garantiert ein Wintergarten viel Wohnkomfort. Im Sommer rückt dagegen ein überdachter Sitzbereich in den Vordergrund – mit Platz für eine große Tafel oder mehrere Deckchairs. Durch einen komplett zu öffnenden Wintergarten sind immer neue Szenarien – auch mit Wintergartenbeschattung – denkbar – ganz nach Wetter, Anzahl der Gäste und eigenem Geschmack.

WintergartenbeschattungFoto: AdobeStock_Rangzen
Kein Entscheidungszwang: Wintergarten und Terrasse in einem. Foto: AdobeStock_Rangzen

Wintergartenbeschattung? Nicht hier!

Der nächste Schritt zum Wohlfühlort sind seitliche Glaselemente am Terrassendach. Sie lassen sich platzsparend entlang von Führungsschienen zusammenfalten. So wohnt man bei gutem Wetter ganz an der frischen Luft. Mit Lounge-Korbflechtmöbeln und passenden Accessoires beispielsweise ist es dort schöner als im Ferienhaus in der Provence – denn wer legt schon Wert auf eine stressige Anreise?

Wintergartenbeschattung Foto: AdobeStock_Hermann
Ein vorteilhaftes System: Die Glasseiten lassen sich einfach zusammenfalten. Foto: AdobeStock_Hermann

Für Selbermacher: Alte Fenster werden zu neuen Refugien

Warum immer alles gleich wegwerfen? Gebrauchte Türen und Fenster vom Abbruch sind oft noch tipptopp und lassen sich mit etwas handwerklichem Geschick in lauschige Rückzugsorte verwandeln – in denen übrigens auch Zimmerpflanzen gern ihre Sommerfrische verbringen. Bei der Suche im Internet auf passende Formate achten, Lücken lassen sich dabei mit Regalen, Spiegeln oder Nörpelglas ausfüllen. Weit überkragende Sinus-Wellplatten aus Polycarbonat können einen Regenschutz bilden.

Wintergartenbeschattung Foto: AdobeStock_Maksim Chekmarev
Aus einer anderen Zeit: Mit Vintage-Fenstern und Co. entstehen besondere Orte. Foto: AdobeStock_Maksim Chekmarev

Ein Atelier für relaxte Genießer

Zusammen essen mit Aussicht, bequem ein paar frische Kräuter vor der Tür schneiden und beim Diner mit Freunden sogar in die Sterne schauen: Ein Esszimmer hat Genussqualitäten. Für so einen oder ähnliche Anbauten können an der Giebelseite des Hauses leichte Porenbetonsteine auf einer Bodenplatte aufgemauert werden.

Isolierglas erinnert an ein Maleratelier in Paris. An der Ostseite des Hauses scheint beispielsweise wundervoll die Morgensonne herein – wenn sich die Familie an der Tafel versammelt. Doch auch ein Lesezimmer mit hohen Palmen oder ein Badetempel samt frei stehender Wanne sind denkbar. Wer noch etwas Wintergartenbeschattung benötig, kann wie hier mit Holzrollos oder auch mit ausladendem Grün an der Decke arbeiten.

Wintergartenbeschattung Foto: AdobeStock_Klaus Rose
Genießen leicht gemacht – hier lässt es sich dinieren. Foto: AdobeStock_Klaus Rose

Mit Liebe eingerichtet: das Wohnzimmer im Grünen

Bambusrollos, Blütenfarben und Kerzenstumpen machen Einrichtungen harmonisch: prima für ein Kaffeekränzchen bei Nacht. Dabei muss so ein kleiner Glaspalast gar nicht teuer sein. Auch Laternen, selbst gebaute Holzbänke oder ein luftiger Volant aus leichtem Baumwollstoff als Wintergartenbeschattung gegen zu viel Sonnenwärme im Sommer sorgen für Grandezza.

Wintergartenbeschattung Foto: AdobeStock_Hugo
Ob bei Tag oder Nacht, hier ist es immer gemütlich. Foto: AdobeStock_Hugo

Wintergartenbeschattung: angenehmes Klima für Pflanzen

Vor Wind und Wetter geschützt sitzen und sich doch wie draußen fühlen – kein Wunder, dass der Wintergarten bei den Eigenheimträumen der Deutschen an oberster Stelle steht. Eine wichtige Voraussetzung für die gute Entwicklung der Pflanzen in einem Wintergarten ist dabei das optimale Klima. Damit an heißen Tagen im Sommer nicht zu viel Sonne eindringt, sollte die Wintergartenbeschattung schon bei der Planung ein wichtiges Thema sein. Die Beschattung für den Wintergarten im richtigen Maß kann durch Sonnenschutzgläser und durch Rollläden erfolgen, die eine durchdachte Temperierung gewährleisten.

Wintergarten mit Sicht auf ein Gartenhaus Foto: AdobeStock_Klaus Rose
Hier schafft eine Wintergartenbeschattung aus Holzleisten Abhilfe. Foto: AdobeStock_Klaus Rose

Für empfindliche Pflanzen ist 100% Sonne oft zu viel des Guten und auch für die Nutzer des Wintergartens kann ein Übermaß an Sonne unangenehm sein. Eine Wintergartenbeschattung ist daher immer angebracht. Sonnenschutzsysteme tragen wesentlich zur Freude am Wintergarten bei, denn sie erzeugen ein wohltuendes Klima in dieser Erweiterung des Wohnraumes, sodass Pflanzen darin gedeihen und Menschen bei angenehmen Temperaturen entspannen können.

Eine weitere Möglichkeit, um tagsüber Licht im Wintergarten genießen zu können, ohne sich zugleich zu hoher Sonneneinstrahlung auszusetzen, ist beispielsweise die Nutzung einer Wintergartenmarkise. Ihre attraktive Form macht sie außerdem zu einem modischen Gestaltungselement für Wintergartenliebhaber. Die Beschattung mit Sonnenschutzsystemen beispielsweise erhöht die Lebensqualität aller Bewohner des Hauses. Durch das Vermeiden zu hoher Temperaturen machen Markisen und Wintergartenbeschattung den Aufenthalt für Mensch, Tier oder Pflanze angenehm und bieten dadurch auch mehr Gelegenheiten, ihn öfter zu genießen.

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top-Themen:

  • Feurige Ernte: Chilis schön und scharf
  • Stachelige Besucher: Garten igelfreundlich gestalten
  • Großer Auftritt: Korkflügelstrauch mit flammrotem Laub
Zur aktuellen Ausgabe

Melden Sie sich hier kostenlos für den Newsletter an:
  • Neueste Garten-Artikel
  • Saisonale Praxis- und Gestaltungstipps
  • Exklusive Angebote und Gewinnspiele
Bitte bestätigen Sie Ihre Zustimmung.