Gemüsegarten im Winter planen

Nur Grünkohl, Rosenkohl und ein paar wintergrüne Gewürzkräutlein stehen im Dezember noch im Gemüsegarten und sind von Rauhreif überzuckert. Ein guter Zeitpunkt, um das kommende Jahr zu planen. Vielleicht gefällt Ihnen die eine oder andere unserer Ideen.

Wie wird ein Gemüsegärtchen zum Schmuckstück? Manchmal ganz zufällig. Weil Pflanzlücken nach und nach mit neuen, zuweilen bunten Gemüsesorten gefüllt werden.

Doch geben Sie acht: Ein solcher Flickenteppich kann sich zum viel zu dicht bepflanzten Chaos entwickeln.

Halten Sie also die empfohlenen Abstände für Kohl, Salat oder Buschbohnen besser ein. So kann sich jede einzelne Pflanze optimal entwickeln. Bunt bleibt Ihr Beet dennoch.

Wege clever planen

Für eine gewisse Ordnung sorgen clever angelegte Wege. Ein befestigter Hauptweg teilt den Küchengarten besonders dekorativ in zwei Hälften. Sie können weiter unterteilt werden. Zudem schafft ein gerader Weg eine Sichtachse, die den Blick beispielsweise auf ein dekoratives Gewächshaus oder ein rundes Kräuterbeet lenkt. Sein Durchmesser sollte schon eineinhalb mal so groß wie der Weg breit sein.

Die Wege zwischen einzelnen Beeten können mit Rindenmulch bestreut oder unauffällig als Trampelpfade angelegt werden. Entweder im rechten Winkel zum Hauptweg oder, etwas gefälliger, geschwungen.

Achten Sie lediglich darauf, dass kein Beet breiter ist als 1,50 m. Das erleichtert das Gärtnern. Je strenger Sie Ihren Küchengarten in Einzelflächen einteilen, desto bunter darf die Bepflanzung innerhalb der Teilflächen sein.

Tipps fürs Hochbeet

Eine lebendige Mischung aus Farben und Wuchsformen löst die formale Wirkung der Hochbeete auf. Apropos Wuchs: Wie auf dem Klassenfoto stehen die Kleinen vor den Großen, damit alle zur Geltung kommen und ausreichend Licht erhalten. Für den besonders starken Auftritt platzieren Sie helllaubige vor dunkle Sorten. Oder umgekehrt.

Im Winter, wenn Farbe zur Mangelware wird, punkten Sie vor allem mit Strukturen. Dazu spendieren Sie den Beetecken einfach kleine Formgehölze oder Beerenobststämmchen. Hauptwege erhalten Einfassungshecken aus Lavendel oder Buchs. Mit Reif oder Schnee geschmückt lassen immergrüne und laubabwerfende Gehölze Ihren Küchengarten selbst im tiefsten Winter freundlich wirken!

Achim Werner

ANZEIGE

Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

ANZEIGE

ANZEIGE

GartenFlora Shop

ANZEIGE

Folgen Sie uns auf Facebook    Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr