Foto: iStock/~UserGI15633745

Mangold-Lachs-Quiche:Knusprige Ofenverführung

Lieben Sie Quiche auch so sehr wie wir? Der knusprig-pikante Kuchen ist in kurzer Zeit gemacht, eignet sich zur Resteverwertung und kann sogar kalt und heiß genossen werden – lecker, praktisch und vielseitig. Gerade zur Mangold-Saison bietet es sich darum an, knackig-frischen Mangold-Blättern und zartem Lachs ein lockeres Blätterteigbett zu bereiten. Was meinen Sie? Freuen Sie sich auf unsere Mangold-Lachs-Quiche aus dem Ofen.

Rezept für Mangold-Lachs-Quiche

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Päckchen Blätterteig (300 g)
  • 4 Stück Lachsfilet
  • 500 g Mangold, geputzt und blanchiert
  • 1 Ei
  • 200 g Crème fraîche
  • 1 kleingeschnittene Zwiebel
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g geriebener, kräftiger Käse (Emmentaler, Parmesan oder mittelalter Gouda)
Mangold-Lachs-Quiche Foto: AdobeStock_Gajus
Die würzige Note von Mangold kommt in Kombination mit Käse und Creme fraîche perfekt zur Geltung. Foto: AdobeStock_Gajus

Mangold-Lachs-Quiche zubereiten

  1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Eine Springform (26 cm) mit Blätterteig auskleiden.
  3. Lachs in Würfel schneiden und mit Mangold und Zwiebeln kurz dünsten.
  4. Alles auf den Blätterteig geben und gleichmäßig verteilen.
  5. Crème fraîche und Ei miteinander verquirlen, salzen, pfeffern und über die Füllung gießen.
  6. Den Käse darüber streuen und die Mangold-Lachs-Quiche für ca. 30 bis 40 Minuten im Ofen goldgelb backen.
  7. Damit sie nicht zu dunkel wird, eventuell nach einiger Zeit mit Backpapier abdecken.
  8. Sie können die Quiche entweder kalt oder heiß servieren. Guten Appetit!

Unsere Mangold-Lachs-Quiche schmeckt in Kombination mit knackigem Salat und trockenem Weißwein. Abgekühlt eignet sie sich ebenfalls gut für die Lunchbox.

Sie suchen nach weiteren Leckereien? Dann stöbern Sie doch durch unsere Rezeptkategorie.

Wir freuen uns auf Sie!

Die Top-Themen der Februar-Ausgabe:

1. Aparte Alpenveilchen: grazile Freude für den Garten

Alpenveilchen für den Garten – Die zierlichen Knollengewächse versprühen schon ganz früh im Jahr ihren wildwüchsigen Charme.

2. Immergrüner Duft mit rauschenden Blüten: die Sarcococca

Sarcococca, das Duftwunder mit dem unaussprechlichen Namen, wird noch viel zu selten gepflanzt. Wir sagen: Bitte mehr davon.

3. Gärten im Glas: Mini-Ökosystem zum Nachbauen

Profi Christian Hellbusch zeigt, wie solch ein Gärtchen, einmal im Glasbehälter angelegt und verschlossen, wie ein kleines Ökosystem funktioniert – ganz ohne unser Zutun!

Sind Sie neugierig geworden? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Vorschau im E-Paper>>

GartenFlora jetzt testen

Melden Sie sich hier kostenlos für den Newsletter an:

  • NEU: Zu jedem Advent eine Gewinnspielüberraschung
  • Aktuelle Praxis- und Gestaltungstipps
  • Exklusive Angebote und Gewinnspiele
Bitte bestätigen Sie Ihre Zustimmung.