[Foto: AdobeStock_Nailia Schwarz]

Voraussichtliche Lesedauer:  3 Minuten

Kohlrabisalat mit Apfel und Joghurtdressing

Selina Menke
Online-Redakteurin

Zwar sind sie das ganze Jahr erhältlich, doch nur von Juni bis November dürfen wir uns an heimischer Freilandware erfreuen. Die Rede ist von Kohlrabis – meist blassgrünen, zuweilen jedoch auch zartrosa bis lilafarbenen Knollen, aus denen sich dieser frische Kohlrabisalat mit Apfel zaubern lässt.

Rezept für Omas Kohlrabisalat: Gesunder Klassiker

Kohlrabisalat verspricht frischen und bodenständigen Genuss. Und dabei ist es egal, ob Sie ihn als Zwischenmahlzeit oder zum Grillen einplanen. Einige von uns kennen ihn vielleicht schon lange von Oma oder aus der Familie, denn Kohlrabisalat ist ein Klassiker. Gerade die noch kleinen und weiß bis blassgrünen Kohlrabis sind herrlich zart und lassen sich gut roh verzehren.

Und damit nicht genug: Kohlrabisalat ist gesund, denn nur 24 Kilokalorien stecken in 100 Gramm der Kohlart. Dafür aber umso mehr Gutes, wie die Mineralstoffe Magnesium, Eisen und Kalium. An Vitaminen bietet Kohlrabi jede Menge Vitamin C sowie kleinere Mengen an Vitamin A, Vitamin B1 und Vitamin B2.

Die ebenso nahrhaften Blätter dienen hingegen oftmals als Kaninchenfutter – reine Verschwendung! Immerhin enthalten sie viele wertvolle Inhaltsstoffe. Der Vitamin-C- und Mineralstoffgehalt ist sogar höher als in der Knolle selbst. Und erst ihr intensives Aroma – perfekt, um unseren Kohlrabisalat aufzupeppen.

Blätter verweisen auf Frische

Schon gewusst? Kohlrabiblätter zeigen gut, wie frisch die Knolle im Laden ist. Wenn sie schön grün und kräftig erscheinen und nicht schlapp wirken, ist das ein Zeichen für frische Ware.

Kohlrabisalat Foto: AdobeStock_denira
Mit jungen Kohlrabis schmeckt dieser Rohkostsalat besonders gut. [Foto: AdobeStock_denira]

So treffen die Knollen in unserem Kohlrabisalat roh und zartsüß auf saftige Apfelstückchen und einen cremigen Mantel aus mildem Joghurtdressing. Ein stimmiges und herrlich leichtes Zusammenspiel – perfekt für die Erntesaison sowie das restliche Jahr.

Ist Kohlrabi gut verträglich?

Neben anderen Kohlsorten wie Rosenkohl und Co. zeichnet sich Kohlrabi durch eine gute Bekömmlichkeit aus. Während viele Kohlsorten dafür bekannt sind, einen unangenehm aufgeblähten Bauch zu verursachen, lässt sich Kohlrabi sogar sehr gut roh verspeisen.

Alternativen mit Sahne oder pflanzlichen Produkten

Wie die meisten Rezepte lässt sich auch unser Salat leicht abwandeln. Wer es sahnig liebt, darf seinen Kohlrabisalat mit Sahne anstelle des Schmands zubereiten, denn dann wird es noch etwas cremiger und auch ein bisschen süßer.

Für veganen Kohlrabi-Apfel-Salat können Sie auch pflanzliche Alternativen verwenden, z. B. veganen Schmand oder noch etwas festere Ersatzprodukte, die an Crème fraîche erinnern. Diese weisen in der Regel einen Fettgehalt auf, der in etwa mit dem von tierischen Produkten vergleichbar ist, und schmecken genauso lecker in Kohlrabisalat. Auch Soja- oder Hafersahne machen sich gut im Dressing.

Joghurt-Ersatzprodukte aus Sojabohnen, Hafer oder Kokosnüssen finden sich bereits in so gut wie jedem Supermarkt. Sojaprodukte haben sich in unserem Kohlrabisalat und anderen ähnlichen Rezepten als besonders geschmacksneutral erwiesen.

Kohlrabisalat gekocht oder roh zubereiten?

Sie können Kohlrabisalat übrigens gekocht und roh zubereiten. Wir haben uns allerdings für einen Rohkostsalat entschieden, denn so ist eine optimale Aufnahme des enthaltenen Magnesiums garantiert. Durchs Kochen reduziert sich der Nährstoffgehalt und das Kohlgemüse ist logischerweise nicht mehr so bissfest. Außerdem ist Kohlrabi im Vergleich zu anderen Kohlsorten auch roh gut verträglich.

Schaffen Sie abwechslungsreiche Gärten, die wildlebenden Tieren helfen!

Dieses GartenFlora EXTRA zeigt Gestaltungs- und Pflanzideen, die verschiedenen Tieren einen Lebensraum und Nahrungsquellen bieten. Damit leisten Sie nicht nur einen Beitrag zum Naturschutz und für die Artenvielfalt. Sie gewinnen auch neuartige Gartenerlebnisse, denn mit den tierischen Gästen gibt es viel zu beobachten und zu entdecken.

Kohlrabisalat Foto: AdobeStock_Nailia Schwarz

Rezept für Kohlrabisalat

Wer Kohlrabisalat einfach und lecker zubereiten möchte, kommt mit unserem Rezept auf seine Kosten. Ob als Snack zwischendurch, als Vorspeise, Beilage oder gar als Hauptgang – junger Kohlrabi, Apfel, Joghurt, Schmand und Meerrettich harmonieren perfekt miteinander. Verwenden Sie gut und gerne pflanzliche Alternativen oder variieren Sie die Zutaten wie Feldsalat oder Walnüsse ganz nach Bedarf.
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Gericht Beilage, Hauptgericht, Salat, Snack, Vorspeise
Portionen 4 Personen

Zutaten  

  • 2 junge Bio-Kohlrabis mit Grün
  • 120 g Joghurt oder pflanzliche Alternative
  • 120 g Schmand ggf. Sahne oder pflanzliche Alternative
  • 1 Apfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 ½ EL Tafel- oder Sahnemeerrettich
  • 2 EL Honig oder Agavendicksaft
  • Salz und Pfeffer
  • je Teller eine Handvoll Feldsalat nach Bedarf
  • Walnüsse nach Bedarf
  • Baguette nach Bedarf

Anleitungen 

  • Für den Kohlrabisalat werden zuerst die zarten Blätter der Knollen gewaschen und gehackt. Ob grob oder fein entscheidet Ihr Geschmack.
  • Anschließend die 2 Kohlrabis waschen, schälen und in mundgerechte Stückchen schneiden. Nach Bedarf 4 Handvoll Feldsalat waschen und trocknen.
  • Für das Dressing 120 g Joghurt mit 120 g Schmand verrühren und daraufhin mit 1 ½ EL Meerrettich abschmecken. Hier dürfen Sie auch die pflanzlichen Alternativen in denselben Mengen verwenden!
  • Nun 1 Apfel waschen und ungeschält ins Joghurtdressing raspeln. 
  • Das Dressing mit 2 EL Zitronensaft, 2 EL Honig sowie Salz und Pfeffer verfeinern. 
  • Kohlrabistückchen und -blätter sowie nach Bedarf je eine Handvoll Feldsalat auf flachen Tellern verteilen und die Salatsauce gleichmäßig darüber geben.
  • Wer mag, darf jetzt auch noch ein paar Walnüsse hacken und über den Salat streuen. Etwas Baguette passt auch wunderbar. Guten Appetit!
Keyword Kohlrabi Apfel Salat, Kohlrabisalat, Kohlrabisalat Rezept, Omas Kohlrabisalat, Weltbester Kohlrabisalat

Serviervorschlag

Auf dem Esstisch wirkt der Kohlrabisalat ebenfalls besonders hübsch, wenn Sie ihn auf Feldsalat servieren. Dafür einfach eine Servierplatte mit gewaschenem Feldsalat belegen und den Salat darauf verteilen. Geröstetes Brot wie Baguette passt wunderbar. Eine Handvoll grob gehackte Walnüsse sorgt für Extrabiss und harmoniert toll mit Apfel und Kohlrabi.

Sie haben Kohlrabisalat zubereitet und suchen nun nach weiteren Gaumenfreuden? Dann stöbern Sie doch durch unsere Rezeptkategorie.

Wir freuen uns auf Sie!

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top-Themen:

  • GartenFlora zu Besuch in einer der wenigen Bio-Rosenschulen Europas
  • Kleine Vitaminbomben: Schwarze Johannisbeeren sind besser als ihr Ruf
  • 75 Jahre GartenFlora: Wir feiern das Jubiläum mit großem Gewinnspiel
Zur aktuellen Ausgabe

Melden Sie sich hier kostenlos für den Newsletter an:
  • Neueste Garten-Artikel
  • Saisonale Praxis- und Gestaltungstipps
  • Exklusive Angebote und Gewinnspiele
Bitte bestätigen Sie Ihre Zustimmung.