Foto: iStock/milla1974

Englische Fleischpastete

Pies sind im angelsächsischen Raum beliebte warme Pasteten aus Fleisch oder Obst. Ihr süßer oder herzhafter Inhalt verbirgt sich meist unter einer Teigdecke. Pasteten mit Teigdecke, Rand und Boden werden „Double-Crust“ Pie genannt.

Zutaten (für 4 Personen) für die Pie:

  • 400 g Mehl,
  • 200 g Butter,
  • 1 Ei,
  • 1 1/2 TL Salz,
  • 1–2 EL Wasser,
  • 500 g Rindersteak, klein gewürfelt,
  • 150 g Teltower Rübchen, klein gewürfelt,
  • ca. 500 g klein würfeltes Gemüse (nach Geschmack, z. B. Rote Bete, Möhren, Paprika, Kartoffeln),
  • 2 mittelgroße Zwiebeln, gewürfelt,
  • 1 TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle,
  • 1 TL Salz,
  • 200 ml dunkles Bier,
  • 250 ml Wasser,
  • 1 EL Stärke,
  • 1 Ei

Zubereitung der englischen Fleischpastete

Mehl, Butter, Ei und 1 1/2 TL Salz zu einem geschmeidigen Mürbeteig verarbeiten. Dabei so viel kaltes Wasser zugeben, bis er die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Eine Stunde lang kühlen.

Das Fleisch anbraten und mit dem gewürfelten Gemüse, einem EL Salz und dem Pfeffer vermengen. Den Teig ausrollen, eine feuerfeste, gefettete Form damit auslegen. Fleisch und Gemüse einfüllen. 200 ml Wasser und 200 ml Bier in einer Kasserolle erhitzen, die Stärke mit den restlichen 50 ml Wasser glattrühren und langsam unter ständigem Rühren in die Bier-/Wasser-Mischung geben.

Unter Rühren köcheln, bis die Mischung eindickt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Biersauce gleichmäßig über der Fleischpastetenfüllung verteilen. Den Teigdeckel auflegen und mit dem zweiten, verquirlten Ei am Teigboden verkleben.

Mit dem restlichen Ei ausgestochene Figuren auf die Pastete kleben, den Teig einstechen. Die englische Fleischpastete im vorgeheizten Backofen bei etwa 190 °C 45 Min. backen, bis der Teig eine goldbraune Farbe annimmt.