Foto: iStock/motorolka

Safran-KorbmaranteCalathea crocata

Während die meisten Calathea-Arten reine Blattschmuckpflanzen sind, wirft Calathea crocata auch noch ausgesprochen hübsche Blüten in die Waagschale. Genau genommen sind es die orangefarbenen Hüllblätter, die im Januar und Februar erscheinen – die eigentlichen Blüten sind unscheinbar. Wie man es von anderen Pflanzen mit “Scheinblüten” schon kennt, hält der ansehnliche Schmuck ziemlich lange. Die Calathea ist ein beliebtes Gewächs für lichtarme Räume und Fenster mit höherer Luftfeuchtigkeit

 

Die Blätter von Calathea crocata sind weniger auffällig als die anderer Calathea-Arten und weiterer Verwandter aus der tropischen Familie der Pfeilwurzgewächse (Marantaceae). Sie sind oberseits tief dunkelgrün und purpurrot auf der Blattunterseite. Obwohl Calathea crocata bereits vor mehr als 100 Jahren aus Brasilien nach Europa kam, findet man sie erst seit wenigen Jahren häufig im Pflanzenangebot.

Der geeignete Standort für die Safran-Korbmarante

Calathea crocata
Calathea crocata – Foto: iStock/motorolka

Wie alle Regenwaldbewohner mag die Korbmarante keine direkte Sonne, dafür aber hohe Luftfeuchte und gleichmäßig warme Räume mit Temperaturen ab 21 °C aufwärts. Unter 18 °C sollte die Temperatur nicht fallen. Ein helles Badezimmerfenster oder ein Nordfenster wären ideale Orte.
Das Substrat sollte mäßig sauer sein. Hierzu kann Torf mit Nadel- oder Lauberde vermischt werden (1 Teil Torf , 3 Teile Erde). Der ideale pH-Wert der Erde liegt bei 5 bis 5,5.

Die passende Pflege

Beim Gießen achtet man darauf, dass das Substrat stets feucht, jedoch niemals nass ist. Ein Übermaß an Nässe sorgt für Wurzelfäulnis und führt zu Pilzkrankheiten. Deshalb prüft man vorher mit dem Finger, ob ein Wässern wirklich notwendig ist. Zum Erhöhen der Luftfeuchtigkeit sollte die Pflanzen öfter mit kalkarmen Wasser besprüht werden. Zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit empfiehlt sich das Abdecken der Bodenoberfläche mit Moos. Von Frühjahr bis Herbst wird alle zwei Wochen gedüngt.
Wer die im Spätwinter blühende Pflanze erneut zum Blühen bringen möchte, muss dafür sorgen, dass sie im Herbst weniger als zwölf Stunden Licht erhält.

Vermehrung der Korbmarante

Eine gut versorgte Pflanze wird schnell recht ausladend. Große Pflanzen kann man beim Umtopfen im Frühjahr teilen.

Einige Gärtner empfehlen, Calathea crocata, anders als üblich, nicht im Frühjahr, sondern bereits im Herbst zu teilen. Bei guter Pflege erblühen die Teilpflanzen dann bereits im folgenden Frühjahr.

Krankheiten und Schädlinge

Wenn sich die Blätter einrollen, ist das Substrat zu trocken. Bei Lufttrockenheit stellen sich Spinnmilben und weitere Schädlinge ein.