Beeren Erntezeit Foto: AdobeStock_Volff

Beeren-Erntezeit planen – so klappt es

Mit der passenden Beeren-Erntezeit ist es so eine Sache. Wer köstliche Früchte anbaut und gerne verreist, kennt das Problem sicher nur zu gut. Da steckt man viel Energie in die Pflanzen, und wenn die üppigen Früchte reif werden, steht ausgerechnet der lang ersehnte Urlaub vor der Tür. Mit diesen Tipps bekommen Sie beides unter einen Hut: Den erholsamen Urlaub und eine erfolgreiche Ernte.

Aber doch nicht im Urlaub reif werden!

Jetzt ist es schon wieder passiert. Die Erntezeit der Beeren ist vorüber. Während des Sommerurlaubs haben Stare alle Süßkirschen verputzt und Scharen von Wespen die schönsten Trauben angefressen. Besserung ist nicht in Sicht, schließlich ist das tolle Ferienappartement auf Jahre hinaus zur selben, optimalen Reisezeit reserviert. Da bleibt nur, den Kirschbaum mit einer früheren oder späteren Sorte umzupfropfen oder einen neuen zu pflanzen. Mit dem richtigen Know-how ist sogar das Umpfropfen von Reben möglich.

Junge Obstgehölze benötigen jedoch mitunter Jahre, bis sie tragen. Dabei wäre es so einfach gewesen, gleich eine Beere mit einer anderen Erntezeit auszuwählen. Der Baumschulgärtner vor Ort weiß, welche Sorten in Ihrem Klima wann tragen werden.

Beeren Erntezeit Foto: AdobeStock_MarkusL
Hier warten reife Johannisbeeren darauf, gepflückt zu werden. – Foto: AdobeStock_MarkusL

Beeren-Erntezeit einschätzen lernen

Auf den Tag genau lässt sich das natürlich nicht planen, denn Witterungsschwankungen verschieben auch die Ernte von Beeren- und Baumobst. Rechnen Sie damit, dass sich die Ernteperiode einer Sorte eher verfrühen wird, sofern der Trend der vergangenen Jahre bestehen bleibt. Zum Glück gibt es von fast allen Arten zahlreiche Züchtungen mit höchst unterschiedlichen Reifezeiten.

 

 

Dieser Artikel erschien in Ausgabe 08/19. Sie möchten die gesamte Ausgabe lesen?

Jetzt als E-Paper bestellen>>

Bei einem guten Timing ist es durchaus hilfreich, wenn man die klassischen Ernteperioden kennt:

  • Die der Süßkirschen erstreckt sich von Anfang Juni bis weit in den Juli hinein.
  • Ähnliches gilt für die Himbeeren (Juli bis Oktober),
  • Erdbeeren (Juni bis Oktober) und
  • Johannisbeeren (Rote Johannisbeeren Mitte Juni bis Anfang August, Weiße Johannisbeeren bis Mitte Juli).

Wer dagegen regelmäßig länger im Juli verreist, lässt am besten die Finger von Stachelbeeren und Sauerkirschen. Pflaumen reifen dagegen je nach Sorte von Juli bis zum Herbst.

Die meisten Kernobstsorten werden nach der Hauptreisezeit im Sommer gepflückt. Hier kommt es zudem nicht auf den Tag an. Gesunde Äpfel, Birnen und Quitten fallen nicht gleich am ersten Tag der Pflückreife ab.

Auch wichtig: Die Ernte rechtzeitig schützen

Beeren Erntezeit Foto: AdobeStock_Paolagio81
Die Fraßtätigkeit von Wespen verursacht Fruchtschäden. – Foto: AdobeStock_Paolagio81

Wespen und Vögel fressen bereits kurz vor der Vollreife vor allem an süßen und saftigen Früchten wie Kirschen, Birnen, Pflaumen sowie Tafeltrauben. Selbst, wenn Sie pünktlich zur Erntezeit wieder aus dem Urlaub zurückkommen, kann der Schaden bereits entstanden sein.

Kleinere Baumkronen, Tafeltraubenspaliere und Beerensträucher also besser mindestens eine Woche vor dem Umfärben der Früchte mit Schutznetzen oder feiner Gaze einhüllen. Sie hält Vögel und Insekten fern.

Achim Werner

Unsere aktuelle Ausgabe

Das sind die Top Themen:

  • Ein blühendes Band: Die schönsten Herbst-Gehölze
  • Fantasievoller Garten im Hohen Fläming
  • Schön, aber gefährlich: Giftpflanzen im Garten – geht das?
Zur aktuellen Ausgabe