Christbaum schlagen

Weihnachtsbaum schlagen

Dank einer handlichen Akku-Motorsäge verwandelt sich der Baum aus dem Wald mühelos in den schmucken Christbaum in der guten Stube. Bild: STIHL

Vielerorts ist es Brauch, dass die ganze Familie gemeinsam loszieht, um ihren Weihnachtsbaum zu kaufen. Viele Baumschulen und Forstämter bieten die Möglichkeit an, einen Baum selber zu schlagen. Wer es traditionell mag und auf seine Muskelkraft vertraut, nimmt die klassische Axt oder eine Säge zum Christbaumschlagen mit. Leichter geht es mit einer Motorsäge, wie zum Beispiel mit dem Akku-Modell MSA 160 C-BQ des Waiblinger Motorgerätespezialisten Stihl. Die Motorsäge bekam von der Stiftung Warentest das Qualitätsurteil "gut" (Note 2,4 / "test", Heft 9/2013). Ihr leiser Motor und ihre speziell entwickelte Sägekette mit einer guten Schnittleistung macht ist nicht nur bei der Arbeit im Forst angenehm, sondern auch zu Hause beim Brennholz machen. Eine entsprechende Schutzausstattung ist für den Hobby-Waldarbeiter immer Pflicht, ob bei der Arbeit mit der Axt oder mit der Motorsäge.

» Bildergalerie: die beliebtesten Weihnachtsbäume

So bleibt der Weihnachtsbaum frisch

Wen es zum Baumschlagen in den Wald zieht, sollte beachten, dass Tannen meist länger frisch bleiben als Fichten. Letztere nadeln gewöhnlich schon nach kurzer Zeit. Damit das Nadelkleid lange erhalten bleibt, sollte der Weihnachtsbaum in einem mit Wasser gefüllten Ständer stehen. Ein großer Baum verbraucht in drei Tagen bis zu einem Liter Wasser. Deshalb gilt: täglich nachgießen oder die Nadeln mit einem Wasserzerstäuber benetzen. Regelmäßiges Lüften des Zimmers trägt ebenfalls dazu bei, dass der Baum länger frisch bleibt.

» Ratgeber: Kettensägen


Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

GartenFlora Shop

Folgen Sie uns auf Facebook    Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr