Mit dem Rasen-Simulator den passenden Mähroboter finden

Mähroboter sparen nicht nur viel Zeit, sie schaffen auch einen perfekt gepflegten Rasen. Allerdings ist nicht jeder Mähroboter für jede Fläche geeignet. Um herauszufinden, welcher Mähroboter zu Ihrem Garten passt, hat Honda für seine Miimo-Serie einen Rasen-Simulator entwickelt. Das Programm kann über die Webadresse https://www.honda.de/lawn-and-garden/products/miimo/lawn-planner.html aufgerufen und ohne Registrierung kostenfrei genutzt werden.

Über Google Maps kann man mit dem Online-Simulator den eigenen Garten suchen und virtuell abstecken. Größe, Form und Aufteilung der Rasenfläche sowie Anzahl und Lage der zu umfahrenden Hindernisse können direkt in die Fläche eingezeichnet werden. Daraus errechnet das Programm die zu mähende Fläche und schlägt geeignete Geräte vor. Nach der Auswahl eines Geräts simuliert das Programm eine komplette Mähwoche mit Mähmuster, mähfreier Zeit pro Woche und ungefährem Stromverbrauch pro Jahr.

Screenshot: kleiner-Rasen-Simulator_Honda
Der Rasen-Simulator berechnet die Fläche und Kabellänge des Mähbereichs sowie die Mähzeit und den geschätzten Stromverbrauch des ausgewählten Geräts. © Honda

Mähroboter und die Bedeutung der Mähleistung

Bei der Auswahl des für die Rasenfläche passenden Mähroboters spielt auch die Mähleistung eine Rolle. Oft sind die Mäher zu klein ausgelegt, so dass sie Tag und Nacht laufen müssen, um die zu bearbeitende Fläche zu schaffen. Da bleibt dann nicht mehr viel „mähfreie“ Zeit übrig. Hondas Mähroboter der Miimo-Serie gehören zu den leistungsfähigsten Geräten am Markt. Sie sind für Flächen von bis zu 1500, 3000 oder 4000 qm ausgelegt. Neben hervorragenden Flächenleistungen und Sicherheitsmerkmalen haben sie auch ein sehr gutes Steigungsverhalten. Der Bluetooth-fähige Miimo 3000 ist hier Spitzenreiter: Er schafft Böschungen mit einer Steigung von bis zu 30° bzw. 58 %. Vertrieben werden Honda-Geräte ausschließlich über den Fachhandel, der auch die Erstinstallation und Basisprogrammierung vornimmt.