Zweijährige aussäen

Themen: Blumengarten
Stockrosen

Stockrosen zählen zu den zweijährigen Pflanzenarten. Werden sie jedoch gleich nach der Blüte zurückgeschnitten, bilden sie über mehrere Jahre immer neue Blütenkerzen.

Zweijährige Pflanzenarten nutzen ihr erstes Lebensjahr, um Kraft zu sammeln und Nährstoffvorräte anzulegen. Erst im zweiten erfreuen sie uns mit Blüten.

Gartengestaltung mit Stockrosen und Fingerhut

Einige dieser zweijährigen Pflanzenarten wie Fingerhut (Digitalis purpurea) und die Stockrose (Alcea rosea) sind besonders eindrucksvolle Blüher.

Der Fingerhut mit seinen langen, aufrechten Blütenständen setzt markante Akzente im Garten und eignet sich gut für die Gestaltung eines "Woodland-Gardens", wie sie zum Beispiel manchmal auf der Chelsea Flower Show in London vorgestellt werden: Gärten mit locker wachsenden Bäumen, die einen fast waldhaften Charme ausstrahlen.

Stockrosen wirken mit ihren großen Blüten sehr romantisch und lassen an Cottage- oder Bauerngärten erinnern. Den prächtigen Stockrosen genügt oft schon ein kleiner Spalt im Boden, um an einer sonnigen Wand oder einem Zaun Fuß zu fassen. So sieht man sie manchmal an Zäunen oder auch an Hauseingängen oder neben Einfahrten, denn selbst wenn ihnen nur wenig Grundfläche zur Verfügung steht, entwickeln sie sich zu großen Pflanzen.

Stockrose und Fingerhut sind auch ideal für Freunde des "Blackbox-Gardening", denn durch Selbstaussaat erobern sie sich im Garten den Platz, der zu ihren Standortansprüchen passt. Dynamik und Zufall spielen dabei eine wichtige Rolle. So können sich selbst versamende Pflanzen Jahr für Jahr neue Eindrücke und überraschende Effekte bieten.

» Schritt-für-Schritt: Zweijährige aussäen

Tipps zu den Zweijährigen - so klappt's am besten

Im Gewächshaus oder im Frühbeet entwickeln sie sich zu kräftigen Jungpflanzen, die im Folgejahr bald zu blühen beginnen.

Im Spätsommer in Reihen ausgepflanzte Stiefmütterchen, Hornveilchen, Bart-Nelken und Vergissmeinnicht lassen sich noch im Frühjahr mit Erdballen in die Rabatte verpflanzen.

Stockrose, Fingerhut, Marien-Glockenblume dagegen besser gleich an der richtigen Stelle platzieren. Sie vertragen das spätere Verpflanzen nur schlecht.

Die Jungpflanzen bis Ende August und dann wieder ab März bis zum Blütebeginn gelegentlich mit einem Blühpflanzendünger flüssig düngen.

» Blackbox-Gardening -  Gärtnern mit Überraschungseffekt

Die schönsten Arten

ArtBlüteAussaat
Stockrose (Alcea rosea)VI-XIIIII-VIII
Marien-Glockenblume
(Campanula media
VI-VIIV-VII
Bart-Nelke (Dianthus barbatus)VI-VIIIVI-VIII
Fingerhut (Digitalis purpurea)VIV-VII
Vergissmeinnicht (Myosotis sylvestris)III-VV-VIII
Königskerze (Verbascum-Arten)VII-VIIIVI-VII
Hornveilchen (Viola-Hybriden)IX-XI/III-VIVI-VII
Stiefmütterchen (Viola wittrockiana)I-VIIVI-VII
 

» GartenFlora Shop: Saatgutvielfalt - Stockrosen und mehr
Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

ANZEIGE

ANZEIGE

GartenFlora Shop

ANZEIGE

Folgen Sie uns auf Facebook    Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr