Obstgehölze schneiden

Beerenobst schneiden

Die meisten Beerenobstarten können im Winter formiert werden.

Die meisten Obstgehölze vertragen den Schnitt an kalten Tagen sehr gut. Nur ab minus zehn Grad kann das Holz so spröde werden, dass es beim Schneiden bricht oder ausreißt. Das wäre schlecht für die Verheilung. Ansonsten können Sie die Winterzeit nutzen, um Apfel, Birne, Pflaume, Süß- oder Sauerkirsche zu erziehen.

In Spätfrostlagen ist es aber sinnvoll, den Fruchtholzschnitt von Weinrebe, Aprikose, Pfirsich und Nektarine in das Frühjahr zu verschieben, wenn klar ist, welche Triebe Frostschäden erlitten haben.

Jostabeere, Johannisbeere, Stachelbeere und Himbeere sollten spätestens im Januar ihren endgültigen Schnitt erhalten. Bei den frostempfindlicheren Brombeeren lieber einige Fruchttriebe mehr belassen als nötig – als Reserve für Winterausfälle.

» Gartenpraxis: Steckhölzer schneiden

Edelreiser schneiden

So mancher Apfelbaum ist gut gewachsen und noch lange nicht überaltert, aber die Sorte entspricht nicht Ihren Bedürfnissen? Machen Sie doch einen Mehrsortenbaum daraus oder pfropfen Sie ihn mit einer anderen Sorte um. Dann ist es jetzt an der Zeit, sich um die Edelreiser zu kümmern, die Sie im Frühjahr zum Veredeln benötigen. Geeignet sind alle Triebe von Bäumen derselben Obstart, die während der vergangenen Saison gewachsen, mittelstark sind und keinerlei Krankheitsanzeichen aufweisen.

Die Ausnahmen

Pfirsich und Aprikose werden besser im August mit frischen Sommerreisern okuliert. Walnüsse und Weinrebe überlassen Sie lieber dem Fachmann. Die Edelreiser dürfen bis zum Veredeln nicht aus der Knospenruhe erwachen und möchten deshalb frostfrei, aber so kühl wie möglich gelagert werden. Das ist besonders beim Steinobst wichtig. Selbst wenig angetriebene Reiser wachsen deutlich schlechter an.

Sind die Edelreiser Ihrer Wunschsorten beisammen, werden Sie schattig und kühl gelagert. Profis halten sie bei circa zwei Grad in Kühlräumen, im Garten tut es auch eine schattige Stelle in Nordlage. Wer Edelreiser nicht selbst gewinnen möchte oder keinen passenden Spenderbaum parat hat, bekommt sie zur Veredelungszeit von einem Reisermuttergarten.
Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

GartenFlora Shop

Folgen Sie uns auf Facebook    Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr