Magnolien, Sommerblüher und mehr: Antjes Tagebuch im April

Antje und Etiketten

Große Holzetiketten sind manchmal nicht nur praktisch, sondern können auch dekorativ sein.

In vielen Gärten und Parks kann man im April Magnolien bestaunen. Meist sind es rosablühende Tulpen-Magnolien (M. x soulangeana) oder weißblühende Stern-Magnolien (M. stellata).

Vielleicht ändert sich das aber in nächster Zukunft. Denn dunkelrosa und rote Sorten und auch die gelbblühenden Magnolien finden immer mehr Anhänger.

Spektakulär sind die gelben Blüten der Tulpen-Magnolie ‘Sunrise’ mit magentafarbener Mitte. Die Purpur-Magnolie ‘Nigra’ (Magnolia liliiflora) blüht erst im Mai.

» Am 25. April ist der Tag des Baumes

Malerische Magnolien

Magnolien sind robuster, als man denkt. Das Holz der Pflanzen ist absolut frostfest, und die Knospen liegen gut geschützt in einer filzigen Hülle. Nur die Blüten sind empfindlich gegenüber Spätfrost. Wichtig ist daher ein windgeschützter und sonniger Standort.

Der Boden sollte nährstoffreich, locker und feucht sein. Weil Magnolien flache, sehr empfindliche Wurzeln haben, darf man unter ihrer Krone nicht hacken. Die Gehölze vertragen zwar einen Schnitt, doch damit zerstört man für Jahre ihre ausgewogene Wuchsform. Beschädigte oder kranke Äste kann man natürlich entfernen, in Ausnahmefällen auch störende.

Geradewegs ins Blumenbeet

Sommerblumen sind unkomplizierte Wesen. Manche Arten machen es einem besonders leicht: Sie keimen bei niedrigen Temperaturen und können deshalb schon ab April direkt ins Beet zwischen Stauden, Gemüse und Sträucher gesät werden. Zu ihnen zählen unter anderem Korn- und Ringelblume, Klatschmohn und Wicke. Ich habe mich diese Saison für die bezaubernde Jungfer im Grünen entschieden.

» Bienenweide für den Sommer säen

Schicke Etiketten

Mein Schrebergarten liegt entlang einer Laufmeile. Immer wieder kommen Leute vorbei, die nach dem Namen einer Pflanze fragen.

Darum habe ich mir überlegt,  dass es doch nett wäre, Schilder in den Boden zu stecken, die man über die Hecke hinweg gut lesen kann. Denn ich bin ja nicht immer da, um Auskunft zu geben.

Die großen Holzetiketten vom Biogartenversand sind wie gemacht dafür. Damit sie schick aussehen und weithin lesbar sind, habe ich sie mit schwarzem Tafellack bestrichen und weiß beschrieben.

Anspruchslose Quitten

Quitten haben nicht viele Wünsche. Gedüngt wird alle zwei Jahre im Frühjahr mit einer Portion Kompost. Und unerwünschte Triebe am Stamm sind schnell mit einer Rosenschere entfernt.

Quecke entfernen

Meine Himbeeren wurden von der Quecke unterwandert. Also habe ich sie ausgegraben, geteilt und sämtliche Queckenausläufer zwischen den Wurzeln und im Beet entfernt.

Wer so eine Aktion schon einmal durch hat, weiß: Das dauert. Erfordert Geduld. Kostet Kraft. Aber macht nach getaner Arbeit unglaublich stolz!

» Garten praktisch: 7 Tipps gegen Unkraut

GartenFlora Büchertipps



Hier finden Sie empfehlenswerte Bücher rund um das Thema Garten. Sie können diese bei uns porto- und versandkostenfrei bestellen.



Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

GartenFlora Shop

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr