Pflanzzeit für Gemüse

Die optimale Pflanztiefe

Einige Pflanzenarten profitieren vom tiefen Einpflanzen. Andere neigen dann zu Fäulnis oder bilden keine Knollen. Im Zweifel funktioniert das ebene Einpf lanzen am besten. Die Ausnahmen haben wir für Sie zusammengetragen

Diese Gemüsearten bitte hoch pflanzen:
Bei Salat, Kohlrabi, Knollensellerie, Gemüsezwiebeln darf der Topfballen nach dem Pflanzen noch zu sehen sein, damit sich Köpfe bzw. Knollen gut ausformen und nicht zu klein bleiben oder bei Bodenkontakt faulen.
Veredelte Tomaten, Gurken, Paprika, Auberginen, Melonen ebenfalls hoch setzen, weil sonst eigene Wurzeln gebildet werden und der krankheitshemmende und wuchsverstärkende Einfluss des speziellen Wurzelsystems (die Unterlage) verloren geht. Die Veredelungsstelle darf den Boden nicht berühren.

Gemüsearten, die tiefer gepflanzt werden möchten: Zwiebeln und Laucharten, wie Porree und Lauchzwiebel, bei denen es auf lange weiße Schäfte ankommt, in Furchen setzen, die später gefüllt und angehäufelt werden. Für bessere Standfestigkeit und zusätzliche Wurzelbildung am Stängel: Rosenkohl, Grünkohl, Erbsen, Buschbohnen, Zuckermais, nicht veredelte Tomaten, Gurken, Melonen und Zucchini um wenige Zentimeter tiefer einpflanzen. Sehr lange, dünne Tomaten schräg in eine Pflanzgrube einlegen und mit Boden bedecken. Tomatensämlinge so pflanzen, dass ein Teil des Stängels in den Boden kommt. Dort bildet er neue Wurzeln. Tipp: Nicht senkrecht pflanzen, damit sich der gesamte Wurzelballen in warmen Bodenschichten entwickeln kann.

» Gartenschule: Bohnen aussäen

In gehörigem Abstand

Radieschen und Lauchzwiebeln kommen mit wenig Standraum aus. Und Kohl, Tomaten? Sie brauchen ausreichend Platz. Das sieht man den ziemlich kleinen Setzlingen nicht an.

Wichtige Arten und ihre Pflanzabstände:

 
Mindestabstand (cm)
Reihenabstand (cm)
Aubergine
40
60
Blumenkohl
40
50
Buschbohne
5
30
Brokkoli
50
60
Erbse
5
30
Freilandgurke
20
100
Kohlrabi
25
30
Kopfkohl
50
50
Kürbis
100
200
Lauchzwiebel
3
15
Mangold
12
30
Möhren
3
30
Paprika
40
60
Pflücksalat
10
40
Puffbohne
5
30
Radieschen
4
15
Rettich (Ostergruß, Rex)
8
25
Rettich (Münchner Bier, Herbstrettiche
20
25
Rettich (lange japanische Sorten)
15
35
Rote Beete
10
25
Spinat
2
20
Schalotte
20
25
Tomate
50
80
Zucchini
80
80
Zuckermais
20
75
Zwiebel
4
30
 
 
 
Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

GartenFlora Shop

Folgen Sie uns auf Facebook    Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr