Der große Paprika-Test

» Bildergalerie: Paprikasorten im Geschmackstest


Gesucht: Die Super-Paprika

20 Sorten Gemüsepaprika hat der Diplom-Gartenbauingenieur Siegfried Stein für den Paprika-Test der Gartenflora aufgezogen, ausgepflanzt und bis zur Reife der Früchte gepflegt. Trotz eines eher durchschnittlichen, leicht verregneten Sommers erwarten uns Dutzende buschiger Pflanzen voller roter, gelber, orangefarbener, sogar schwarzer Früchte. Letztere gehören zur Sorte ‘Mavras’. Sie werden sich bis zur Reife noch in leuchtendes Rot kleiden. Manche sind blockig, wie der Profi die ganz normale Form der Gemüsepaprika nennt. Andere sehen auf den ersten Blick Tomaten täuschend ähnlich. Längliche vom türkischen Typ ähneln großen Möhren. Doch es zählen auch andere Eigenschaften, weiß Siegfried Stein. Zum Beispiel eine frühe Reife. Die ist wichtig, wenn Paprika im Freien an- gebaut werden sollen. So regenempfindlich wie die nahe verwandten Tomaten sind sie zwar nicht. Sie möchten aber ebenfalls sonnig und geschützt stehen.

Aber werden die attraktiven Früchte auch geschmacklich überzeugen? Wir sind neugierig, schließlich haben wir uns aufgemacht, die Paprika mit dem besten Aroma zu finden. Probiert werden ausschließlich reife Früchte. Die italienische ‘Corno Giallo’ (‘Gelbes Horn’) zum Beispiel hängt zwar voller gut 20 cm langer, dekorativer Früchte, nur leider in leuchtendem Grün – noch keine Spur von Gelb. Ebenso grün präsentiert sich die gelb abreifende Blockpaprika ‘Twingo’. Dennoch bleiben 18 Sorten, die geerntet, aufgeschnitten, gekostet und miteinander verglichen werden wollen.

Bewaffnet mit Küchenmesser, Papier und Stift halten vier Tester akribisch fest, wie süß ‘Yoshi’ schmeckt, oder ob die würzige, aber weniger aromatische ‘Gourmet’ oder doch die ähnliche ‘Multi’ die Bessere zum Füllen und Schmoren ist. Beides ertragreiche Sorten in der typisch blockigen Gemüsepaprikaform. Schon nach den ersten Kostproben wird klar: Die Unterschiede sind erstaunlich deutlich. Ganz vorn reihen sich Züchtungen mit hohem Zuckeranteil ein: Süße, knackige, saftige und kleine Naschsorten wie die rot abreifende ‘Hunor’ oder die orangefarbenen Hybriden ‘Luigi’ und ‘Daisy’ mit wenigen Kernen. Anfangs zeichnet sich noch die Tendenz ab, dass großfrüchtige Sorten eher für Salat geschaffen sind, und nur die kleinen als Naschgemüse taugen.

Völlig falsch! Das Aroma der blockigen, orangefarbenen ‘Narobi’, die schließlich den zweiten Platz belegt, begeistert alle vier Tester. Aber auch die feuerrote ‘Nazar’, die rotgrün marmorierte ‘Aristocrata’ und ‘Lozorno’ mit apartem Farbwechsel von Mintgrün nach Rot ernten erstaunte und anerkennene Blicke. Und das Vorurteil, dass Massenträger nur mäßige Qualität liefern, trifft nicht auf jede Sorte zu. Gut, auf ‘Midired’ und ‘Pusztagold’ schon. Ihre Früchte schmecken etwas flach. Dennoch: gut für die Küche, aber eben weniger zum Naschen. ‘Hunor’ und unsere drei Geschmackssieger ‘Pinokkio’, ‘Narobi’ und ‘Toscana’ indessen überzeugen in Sachen Ertrag genauso wie beim Aroma.

» Gemüsegarten: Tipps für eine gute Paprika-Ernte

Apropos Sieger

Im äußerst knappen Rennen liegen die drei zunächst gleichauf. Erst im Stechen hat die rote hornförmige, besonders saftige und fruchtig-süße ‘Toscana’ schließlich die Nase vorn – gefolgt von der knackig, dickfleischigen ‘Narobi’ und der bewährten ‘Pinokkio’ mit würzigem Aroma und geringfügig weniger süßen Früchten. Alle erreichen die Geschmacksnote 1. Aber auch im Verfolgerfeld finden sich ertragreiche Sorten mit tollem Aroma.
Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

GartenFlora Shop

Folgen Sie uns auf Facebook    Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr