Jetzt noch Blumenzwiebeln pflanzen

Tulpen, Narzissen, Hyazinthen: träumen Sie von einem farbenfrohen Blütenmeer im kommenden Frühjahr? Dann greifen Sie zu: In den Gartencentern und Gartenabteilungen der Baumärkte sind jetzt noch allerlei Blumenzwiebeln zu bekommen. Sie sollten gleich in den Boden, solange der noch nicht gefroren ist. Achten Sie beim Kauf auf gesunde, pralle Zwiebeln ohne Schimmel oder Faulstellen. Verschrumpelte Exemplare wurden zu warm und zu lange gelagert.

Kleinere Narzissen-Sorten wie die Jonquille "Sun Disc" oder die historische gefüllte "Rip van Winkle" passen gut in den Steingarten oder zwischen die zierlichen Blütenkissen der Dalmatiner Glockenblume. Als Faustregel gilt: Die Zwiebeln dreimal so tief pflanzen, wie sie selbst hoch sind.

Tulpen werden gern in gleichen Abständen in Blöcken oder Bändern gepflanzt. Wer es natürlicher mag, wirft die Zwiebeln hoch und setzt sie dann einfach dort, wo sie auf den Boden auftreffen. Das empfiehlt sich auch bei allen Arten, die verwildern sollen: Scilla, Krokus, Schneeglöckchen und Traubenhyazinthen.
Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

GartenFlora Shop

Folgen Sie uns auf Facebook    Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr