Gartenidee für den Sommer: einen Bachlauf anlegen

Wasserfall en miniature

Ein rauschender Bach dank aufgeschichteter, plattig gebrochener Natursteine und einer leistungsstarken Pumpe.

Ein Teich ist für viele Gartenbesitzer ein ganz wichtiger Teil ihres Traumgartens. Ein Bachlauf als Ergänzung dazu ist die schönste Lösung für einen Garten mit Hang. Wenn der Garten zu flach ist, kann auch ein selbstgestalteter kleiner Hügel dem Bach das nötige Gefälle geben.

Der Bachlauf – für das Urlaubsgefühl im eigenen Garten

So fühlt man sich gleich ein bisschen wie im Urlaub: Ein kleiner Gebirgsbach bahnt sich glucksend seinen Weg durch Fels und Wiesen. Ein naturnaher Bachlauf lässt sich aus Folie oder Fertigschalen leicht sogar selber bauen.

» Wunderwelt am Bach

Tipps für die Gestaltung eines Bachlaufs

Am natürlichsten wirkt ein Wasserlauf, wenn er das vorhandene Gefälle des Gartens aufgreift. Hanglagen sind also bestens für Bachläufe und kleine Wasserfälle geeignet. Sie können natürlich auch mit dem Bodenaushub, der zum Beispiel beim Teichbau anfällt, einen Hügel modellieren, in den Sie ein Bachbett bauen.

Von der Quelle aus schlängelt sich der Bachlauf hinab, um schließlich im Teich zu münden. Wird der großzügig angelegt, lässt sich mit dem Aushub auch in ebenen Gärten genügend Gefälle erzielen. Teichfolie dichtet Bach und Teich ab, Vlies schützt die Folie von unten vor Wurzeln und spitzen Steinen. Natursteine geben dem Bach ein natürliches Aussehen. Eine im Teich liegende Pumpe fördert das Wasser per Kunststoff-Spiralschlauch zur Quelle zurück.

Als Gefälle reichen 5 %, also 5 cm pro Meter Bachlänge aus. An den etwas steileren Stellen überbrücken Staustufen den Höhenunterschied.

Lebendig wirkt ein Bach, der sich durch den Garten windet und dabei in der Breite variiert. Planen Sie das Bachbett großzügig, denn Uferpflanzen lassen den Bach schmaler wirken. Die Breite sollte wenigstens zwischen 50 und 100 cm liegen. Planen Sie bei der Folie beidseitig je 30 cm mehr ein. Das Gestalten der Ränder am Bachlaufe verlangt einige Sorgfalt. Decken Sie Folie komplett mit Steinen und Kies ab, an steileren Stellen helfen Pflanzmatten aus Kokosfaser.

Der Schlauch sollte mindestens ein Zoll (ca. 2,4 cm) dick sein. Bei kleineren Schlauchdurchmessern entsteht ein hoher Reibungsverlust. Dieser wächst noch mit der Schlauchlänge. Je länger der Bachlauf, desto größer sollte deshalb der Schlauchdurchmesser sein. Schlauch nie einklemmen oder knicken!

» Bachlauf mit Teich gestalten

Zubehör

Bachlaufpumpen sollten mindestens 80 cm tief, und damit frostsicher, im Teich stehen. Wo das nicht möglich ist, über Winter frostfrei und nass (z. B. im Keller in einem Eimer) einlagern. Die Fördermenge passend zu Höhe und Breite des Bachlaufs können Sie von virtuellen Pumpenrechnern ermitteln lassen. es gilt: Pro 1 cm Bachlaufbreite benötigen Sie etwa 1,5–2 l/min Wasser.

Vlies und Folie für den Bachlauf Ebenso wie einen Teich können Sie auch Ihren Bachlauf mit Hilfe von Folie individuell formen. Steine und Pflanzen verhelfen zum Naturlook. Ein Teichvlies schützt die Teichfolie zuverlässig vor Steinen und Wurzeln. Mit 200 g/m² ist es etwas dünner als typische Vliese für den Schwimmteich. Dafür passt es sich besser an den Untergrund an.

Auch bei der Folie reichen meist dünnere, flexiblere Dichtbahnen (0,5–0,8 cm) aus PVC oder PE. Sie sind auch in Farbvarianten erhältlich. Alternativ: Elastische Folie aus Synthesekautschuk, EPDM, legt sich geschmeidig in die Kurve. Schwere Steine sollte man übrigens am besten mit mehreren Lagen aus Folie-Reststücken unterfüttern.

Täuschend echt: Bachlauf in Schale
Fertig gestaltete Bachlaufschalen sind in unterschiedlichen Farben und Oberflächen, als Kurven oder Geraden, als Kopf-, Verbindungs- und Endstücke erhältlich. Sie sind aus UV-beständigem Kunststoff gefertigt und oft noch mit natürlichem Steinmaterial beschichtet. Das lässt die Schalen sehr natürlich, fast wie echten Stein, aussehen. Das vergleichsweise geringe Gewicht ist ein großes Plus. Fast erwartungsgemäß bewegt sich auch der Preis parallel zum Echtheitseindruck.

Vor dem Einbau der Schalen den ausgewählten Platz in Länge und Höhe genau ausmessen. Besser ist es, ein oder zwei Elemente mehr zu verwenden, um Gestaltungsspielraum zu haben. Den Bachlaufbereich mit Folie auskleiden und darauf die Schalen anordnen oder die Elemente von unten nach oben in ein Betonbett setzen. Pumpenschlauch seitlich eingraben, Pumpe anschließen, Probelauf starten.

Bachlaufelemente gibt es von mehreren Herstellern in unterschiedlichen Formen und Farben. Man kann sie passend zu den natürlichen Steinen des Umfeldes aussuchen. Bachlaufschalen sind auch in geradliniger Optik aus Edelstahl erhältlich.

» Heilpflanzen am Teich


Wasserteiche in Gefäßen

Wenn das Gelände zu flach für einen Bachlauf ist, kann auch ein großes Becken oder sogar eine bepflanzte Schale Wasser in den Garten bringen. Material- und Formenvielfalt bieten eine Fülle an vergleichsweise schnellen und einfachen Lösungen.

Die Geradlinigkeit der Gestaltung in diesem Fall verlangt nach einem rechteckigen Wasserbecken. Im Rahmen aus Cortenstahl sitzt ein passgenauer Beckeneinsatz aus Kunststoff. Der verhindert, dass sich das Wasser trübt oder sogar das Becken mit der Zeit durchrostet.

Ein Wasserfass aus Holz verlangt dagegen nach einem urigen Ambiente. Eine Pumpe mit Düsenaufsatz steht auf seinem Boden. Sollen Wasserpflanzen hinzukommen, ein Filtervlies um die Pumpe hüllen, eine handbreite Schicht gewaschene Flusskiesel einfüllen und Wasserpflanzen in Töpfen zwischen die Kiesel versenken.

Ein Mikrokosmos für klein bleibende Wasserpflanzen entsteht in jedem beliebigen ausgedienten Gefäß. Einzige Bedingung ist, dass es noch nicht leckt. Zwerg-Seerose, Schwanenblume, Wassernuss, Wassersalat oder auch Tannenwedel sind die Idealbesetzung.
Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

GartenFlora Shop

Folgen Sie uns auf Facebook    Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr