Ab ins Winterquartier

Pelargonien

Töpfe mit den Pelargonien am besten bei trockenen Wetter hereinholen.

Für Pelargonien und Fuchsien wird es im Oktober/November Zeit, ins frostfreie Winterquartier umzuziehen. Dr. Klaus Margraf hat Tipps, wie die Pflanzen ohne Fäulnis und welke Blätter den Winter überstehen.

Pelargonien

Putzen Sie welke oder kranke Blätter und Blütenstände aus. Schneiden Sie die Triebe nicht zurück, denn die feuchten Schnittstellen sind Eintrittspforten für Pilzkrankheiten. Die Töpfe werden am besten bei trockenem Wetter hereingeholt und luftig aufgestellt. Im Winter werden sie nur selten gegossen. ACHTUNG: In kühlen und wenig durchlüfteten Räumen steigt schnell die Luftfeuchte an. Die Blätter können nicht richtig abtrocknen und Pilze wie die Grauschimmelfäule siedeln sich an. Die Folge: Triebe und Blätter faulen und sterben ab.

Fuchsien

Da Fuchsien recht frostempfindlich sind, sollten sie schon rechtzeitig fürs Einräumen vorbereitet werden. Putzen Sie welke, kranke Blätter aus und kontrollieren Sie dabei gleich, ob sich Blattläuse, Weiße Fliege oder Fuchsienrost auf den Blättern angesiedelt haben. Fuchsienrost lässt die Pflanzen von unten her verkahlen. Bekämpfen Sie Fuchsienrost (z. B. mit Rosen-Pilzfrei Saprol), aber auch Blattläuse und Weiße Fliege noch vor dem Einräumen (z. B. mit Zierpflanzenspray Lizetan Plus oder Spruzit AF Schädlingsfrei). Lichten Sie die Pflanzen etwas aus. Das schützt vor der Grauschimmelfäule.

» Fuchsien: Blütenpracht den ganzen Sommer
Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

GartenFlora Shop

Folgen Sie uns auf Facebook    Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr