Geflecktes Lungenkraut – ungleiche Schwestern

Themen: Lungenkraut
Pulmonaria officinalis

Die Blüten von Pulmonaria officinalis sind ebenso eine Zierde wie sein grün-weiß geflecktes Laub.

Ungleiche Schwestern, Hänsel und Gretel, Tag- und Nachtblüml, Fleisch und Blut – solch poetische Namen hält die deutsche Sprache für Pulmonaria officinalis bereit. Sie beziehen sich auf die auffällige Eigenschaft der Pflanze gleichzeitig zwei bis drei Blütenfarben zu zeigen: Weil sich der pH-Wert des Zellsaftes verändert, wechseln die kelchförmigen Blüten 3–4 Tage nach dem Aufblühen ihre Farbe von Rosa über Violett nach Blau. Bezeichnungen wie Lungenwurz oder der am häufigsten verwendete Name Geflecktes Lungenkraut gehen auf die weißen, an Lungenbläschen erinnernde Blattflecken sowie die Lungenflügel ähnliche Blattform der Waldstaude zurück. Der botanische Name Pulmonaria (pulmo = Lunge) bezieht sich auch auf die Blätter. Nach der sogenannten Signaturenlehre wurde dem Gefleckten Lungenkraut eine Wirkung gegen Lungenleiden zugeschrieben. Die Signaturenlehre ging davon aus, dass man vom Äußeren einer Pflanze auf ihre medizinische Wirkung schließen könne. Die Heilwirkung des Pflanze wurde später wissenschaftlich bewiesen. So lindert das Kraut zum Beispiel Husten und Entzündungen der oberen Luftwege.

» Bilder: Pulmonaria-Sorten

Im Garten werden P. officinalis und ihre Verwandten recht selten verwendet. Dabei trumpfen sie mit vielen positiven Eigenschaften auf. Sie gehören zu den ersten Nektarquellen im Frühjahr, blühen meist über zwei Monate lang. Viele Sorten überzeugen mit auffälligem Blattschmuck. Lungenkräuter nehmen nach der Blüte noch einmal Anlauf und bilden frische Sommerblätter. Bei starkwüchsigen Sorten unterstützt ein Rückschnitt den Neuaustrieb. Die Stauden eignen sich sehr gut für halbschattige und schattige Gartenbe- reiche. Sie bevorzugen nährstoffreichen, humushaltigen, frischen bis feuchten Boden. Empfehlenswert sind Kompost- gaben im Frühjahr. Allerdings sind einige Sorten bei hoher Luftfeuchtigkeit und geringer Luftbewegung mehltauanfällig. Fühlen sich die Pflanzen wohl, breiten sie sich über Selbstaussaat aus. Lungenkräuter hybridisieren gern! Sie können also immer mit Überraschungen rechnen, wenn Sie sich die kleinen Schönheiten in den Garten holen.
Monica Lietzau

» GartenFlora-Shop: Bestellangebot Lungenkraut (zeitlich begrenzt)
GartenFlora Gewinnspiel
Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

GartenFlora Shop

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr