Gewächshaus

Themen: Gewächshaus

Das richtige Gewächshaus für den richtigen Zweck

Ein eigenes Gewächshaus ist der Traum vieler Gartenbesitzer, denn es macht von der Witterung unabhängig. In einem geschützten, jedoch hellen Raum können je nach Gewächshaus-Art empfindliche Pflanzen überwintern oder junge Pflanzen herangezogen werden. Mancher Gärtner nutzt zur Kultur seiner empfindlichen Pflanzen kein Gewächshaus aus Glas, sondern einen Folientunnel oder ein Treibhaus mit Doppelstegplatten. Ein Gewächshaus, zum Beispiel ein viktorianisches Glashaus, kann außerdem ein Schmuckstück sein, das nicht nur praktisch ist, sondern den Garten auch verschönert.

Gewächshaus-Vielfalt

Mittlerweile gibt es sogar Gewächshäuser, die eher ein Gewächshaus-Schrank sind und die Kultur empfindlicher Pflanzen sogar auf einem Balkon ermöglichen. Ein Mini-Gewächshaus für die Fensterbank ist eine Lösung für diejenigen, die Pflanzen auf kleinstem Raum vermehren möchten. Hier reicht das Spektrum vom einfachen Gewächshaus aus Kunststoff bis hin zum Gewächshaus mit ausgeklügelter Technik, das eine automatische Wasserversorgung oder eine Erwärmung des Substrats ermöglicht. Auch bei diesen kleinen Zimmer-Gewächshäusern gibt es Modelle, die über den Nutzwert hinaus sehr dekorativ sind.

» Übersicht: Markengewächshäuser

» Die richtige Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus

Auswahlkriterien für ein Gewächshaus

Angesichts des großen Angebotes und reichhaltigen Zubehörs ist es wichtig, sich gut zu überlegen, für welche Pflanzen und Zwecke ein Gewächshaus benötigt wird. Soll es ein Warmhaus oder ein unbeheiztes Kalthaus sein? Ein Treibhaus für Jungpflanzen oder ein Haus für die Kultur kälteempfindlicher Pflanzen? Welche Ansprüche werden an die Lüftung, Beleuchtung, Heizung und Bewässerung gestellt? Welcher Standort ist geeignet und ist ein Fundament nötig? Ist ein Selbstbau-Gewächshaus denkbar oder geht der Wunsch sogar in Richtung Wintergarten? Soll es das ganze Jahr über genutzt werden oder nur im Frühling zur Vorkultur von Salat und anderen kleinbleibenden Gemüsearten? Vielleicht zeigt sich dann, dass es gar kein Gewächshaus sein muss und ein einfacher Frühbeetkasten ausreicht.

» Gewächshäuser für jeden Zweck

Pflanzen für das Gewächshaus

In erster Linie wird das Gewächshaus für den Anbau von Pflanzen genutzt. Welche Pflanzen darin Platz finden, hängt unter anderem davon ab, für welches Gewächshaus Sie sich entschieden haben. Ein Gewächshaus aus Kunststoff bietet zum Beispiel eine sehr gute Isolierung. Plexiglas und Polycarbonat sorgen dafür, dass sie das Gewächshaus schon früh bepflanzen können. Auch die Ausrichtung ist wichtig. Planen Sie ein Kalt-Haus, sollten Sie dieses nach Nord-Süd ausrichten. Stattdessen bietet sich für ein Treibhaus die Ost-West-Ausrichtung an. Den Auftakt ins Gewächshaus-Jahr bilden Radieschen, Steckzwiebeln und Rettich. Auch Pflück- und Feldsalat können schon früh gepflanzt werden. Ab Ostern dürfen dann Tomaten, Zuckermais und Zucchini im Gewächshaus landen.

» Gemüse aus dem Gewächshaus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr