Japanischer Blauregen mit seinen hängenden Blüten ist ein Hingucker in jedem Garten.

Japanischer Blauregen auch in Ihrem Garten?

Japanischer Blauregen benötigt viel Platz und Pflege

Die Verzierung einer Fassade mit Blauregen kostet Zeit. Ohne Pflege und einen regelmäßigen Rückschnitt kommt es zu einer ungewünschten Wucherung der Kletterpflanzen.

Die schöne Bepflanzung lässt sich zum Schmücken von Hauseingängen, Fassaden, Brückengeländer, Gartenmauern, Pergola oder Lauben verwenden. Wisterien wachsen problemlos in hohen Bäumen. Sie haben ihren Ursprung in Japan oder China.

Robuste Kletterhilfen einsetzen

Blühende Kletterpflanzen wie Blauregen gehören zu den kräftigen Schlingpflanzen. Die Pflanze scheint sich unaufhaltsam überall im Freien seinen Weg zu bahnen. Der Blauregen umschlingt alles, was ihr zu Nahe kommt und schießt bis zu 15 Meter in die Höhe.

Wisteria in Rosa
Wisteria in Rosa

Hierbei reißt der Blauregen ungehindert die Stützen aus ihrer Verankerung, da sie zu labil sind. In einigen Fällen wickeln sich die Blauregen Triebe um ein Regenrohr oder sprengen durch ein beständiges Wachstum eine kleine Mauerspalte in eine veritable Fuge.

Beim Pflanzen ist darauf zu achten, dass ein Mindestabstand von
circa 30 Zentimeter zur Hauswand eingehalten wird. Der Abstand zu einem Ziegeldach oder Regenrohr muss zwei Meter betragen.

Blauregen Blüten entstehen vor dem Austrieb der Blätter

Der Chinesische Blauregen oder Wisteria sinensis, blüht im Jahr als Erstes. Ab Anfang Mai hängen die Blüten wie ein blauvioletter Wasserfall von den Zweigen der Pflanze herab. Anders als bei anderen Pflanzen bilden sich beim Blauregen die Blüten vor dem Austrieb der Blätter.

Blauregen in der Nahaufnahme
Blauregen in der Nahaufnahme

Im Sommer kommt es bei den Kletterpflanzen oft zu einer Nachblüte. Das kommt bei älteren Pflanzen häufiger vor. Neben einer Wildart gibt es zwei weitere Arten. Hierbei handelt es sich um Prolific, eine üppig blühende Auslese. Die Sorte Alba verfügt über 25 bis 30 Zentimeter langen weißen Blüten, die Blüte der Prolific Blauregen Sorte wächst im Sommer reichhaltig.

Beim Japanischen Blauregen dauert das Wachstum der Pflanze länger. Die Wisteria floribunda erstrahlt im Frühling mit einer imposanten Blütenpracht. Diese Blauregen Pflanze sticht durch seine 60 Zentimeter langen Blütenstände direkt ins Auge. In der Regel ist mit einem Erblühen der Blauregen Pflanzen Ende Mai nach dem Blattaustrieb zu rechnen.

Eine Vielfalt an Sorten des Japanischen Blauregens

Japanische Landsleute schätzen seit Jahren die Blütenpracht von Blauregen Kletterpflanzen. Die Liebe zu diesen Gewächsen hat zur Folge, dass eine Vielfalt an Sorten auf den Markt vorhanden sind.

Die japanische Herkunft der Pflanze verrät der Name “Japanischer Blauregen” verraten. Mit der Sorte Honbeni steht Ihnen eine Pflanze zur Verfügung, die ihren Außenbereich mit 30 bis 40 Zentimeter langen zartrosa farbenden Blütentrauben aufwerten. Die Sorte Shiro Noda weist 50 bis 60 Zentimeter lange weiße Trauben auf.

Bei langen purpurvioletten Blütentrauben handelt es sich um die Sorte Murasaki. Die unterschiedlichen Farben sind kein Hinweis auf die Bezeichnung Blauregen. Wistarie und Glycine passen besser.

Weißer Blauregen
Weißer Blauregen

Zu den bekanntesten Formen des Blauregens gehört die Sorte Macrobotrys. Ins Deutsche übersetzt bedeutet es “mit großer Traube”. Sie bringen bis zu 80 Zentimeter lange violettblaue Blütentrauben hervor. Sie sehen optisch aus wie ein großer Blütenregen. Die Stämme der Pflanze erreichen eine Dicke von bis zu 40 Zentimeter.

Die Sorte “Amethyst Falls” ist ein Sonderfall bei den Kletterpflanzen. Bei dieser Sorte handelt es sich um einen Amerikanischen Blauregen. Sie trägt den Namen Wisteria frutescens. Die Pflanzen erreichen eine Länge von bis zu 15 Zentimeter. Sie verströmen einen angenehmen Blütenduft. Die Blüten lassen sich bei diesem Blauregen nicht lange auf sich warten.

In jungen Jahren blühen die Pflanzen in ihrer Pracht. Die Blütezeit erstreckt sich ab Mitte Juni über einen längeren Zeitraum. Bis September trägt die Pflanze immer wieder Blüten. Hierfür ist ein Rückschnitt der
langen Triebe notwendig.

Pflanzenpflege mithilfe einer Schere

Damit der Blauregen eine schöne Form behält, ist eine regelmäßige Pflege mit einer Schere notwendig. Dadurch erhält er Kraft für die Bildung der Blüten. Die Kletterpflanzen blühen an den Kurztrieben. Die Bildung der Blüten unterstützen Sie durch einen Rückschnitt.

In den ersten Jahren geht es um die Erziehung eines gut verzweigten Gerüsts. Somit lassen sich die Pergolen oder Mauern mit der Pflanze bedecken. Entfernen Sie mehrmals im Jahr einen Großteil des Neuzuwachses.

Wisteria in lila
Wisteria in Lila

Neben dem Erziehungsschnitt ist ein Erhaltungsschnitt notwendig. Ein derartiger Schnitt ist Ende Juli jährlich notwendig. Die Kletterpflanze wird auf fünf oder Augen zurückgenommen. Es lässt sich beim Schneiden nicht vermeiden, dass vereinzelte Triebe übrig bleiben.

Im Frühjahr kurz vor dem Austrieb ist ein weiterer Schnitt wichtig. Diesmal ist ein Schnitt von zwei bis drei Augen notwendig. Umso höher die Kletterpflanze gewachsen ist, umso schwieriger wird die Pflege. Nach Jahren erreicht sie eine Höhe, die eine Schwindelfreiheit und die Nutzung einer langen Leiter erfordert.

Vom Baum zum Bäumchen

Die Erziehung der japanischen Kletterpflanze bis zum Bäumchen gelingt auch Laien. Die Blauregen-Pflanze hat am Anfang einen geraden Stamm. Binden Sie die Pflanze für die ersten Jahre an einem Pfahl. Er dient als Stütze. Dieses Vorgehen ist wichtig.

Rosafarbener Blauregen
Blauregen und rosa blühender Cornus

Wenn beim Kauf der Pflanze, das Bäumchen um einen Stab gewickelt ist, ist ein vorsichtiges vorgehen notwendig. Wickeln Sie die Pflanze mit Gefühl auf. Stecken Sie sie nachdem Strecken an dem Pfahl fest. Bis zur gewünschten Kronenhöhe entfernen Sie an diesem Trieb alle Seitentriebe.

Jährlich kürzen Sie die künftigen Kronentriebe zweimal. Das regt die Wachstumsdicke des Stamms an und sorgt für Stabilität.

Verwendung von Blauregen

Beim Pflanzen geben Sie darauf Acht, dass sie bis zu zehn Meter in die Breite wächst. Ein idealer Ort für die Pflanze ist eine Pergola. Eine Pergola ist stabil und witterungsbeständig.

Der Blauregen bleibt handlich, wenn die Pflanze zu einem zwei Meter hohen Baum heranwächst. Sie findet ihren Platz. Einmal im Jahr ist von Ihnen ein Rückschnitt zur Pflege notwendig. Der Rückschnitt der Pflanze sorgt für einen überschaubares Wachstum.