Bei den Antipoden – eine Rundreise durch Neuseeland
vorheriger Termin Monatsansicht
  • Veranstalter
    Botanischer Garten der Universität Potsdam
  • Veranstaltungsort
    Maulbeerallee 2a, Großer Hörsaal
    14469 Potsdam
  • Art der Verstaltung
    Sonstiges
  • Zeit
    Am 13.12.2017 ab 15:00 Uhr
  • Beschreibung
    Lichtbildervortrag von Ingo Schneider Baumfarne, Kauris, Strauchveronikas – Neuseeland besitzt eine ganz eigene Pflanzenwelt. Dazu kommen spektakuläre Landschaften mit Gletschern und Fjorden, Vulkangipfeln und Regenwäldern. Der Vortrag gibt einen Überblick über dieses exotische Reich. Die Doppelinsel Neuseeland befindet von Potsdam aus fast genau auf der anderen Seite der Erdkugel. Sie ist seit etwa 85 Millionen Jahren von allen anderen Landmassen isoliert und besitzt eine ganz eigenständige Pflanzen- und Tierwelt. Die meisten Pflanzen sind immergrün und eher großwüchsig, blühen aber oft unauffällig – oder gar nicht, wie die große Zahl hier vorkommender Farne, für die Neuseeland ebenso berühmt ist wie für seine gigantischen Nadelbäume. Der Vortrag gibt einen Einblick in besonders typische, spektakuläre und ungewöhnliche Elemente des Landes und seiner Pflanzenwelt. Prof. Dr. Ingo Schneider war bis zu seinem Ruhestand Direktor des Botanischen Gartens der Universität Potsdam. Er ist bekannt für seine gleichermaßen amüsanten wie informativen Vorträge. Teilnahme: 2 Euro, Mitglieder des Freundeskreises frei
  • Kontakt
vorheriger Termin Wochenansicht
Bei den Antipoden – eine Rundreise durch Neuseeland Lichtbildervortrag von Ingo Schneider Baumfarne, Kauris, Strauchveronikas – Neuseeland besitzt eine ganz eigene Pflanzenwelt. Dazu kommen spektakuläre Landschaften mit Gletschern und Fjorden, Vulkangipfeln und Regenwäldern. Der Vortrag gibt einen Überblick über dieses exotische Reich. Die Doppelinsel Neuseeland befindet von Potsdam aus fast genau auf der anderen Seite der Erdkugel. Sie ist seit etwa 85 Millionen Jahren von allen anderen Landmassen isoliert und besitzt eine ganz eigenständige Pflanzen- und Tierwelt. Die meisten Pflanzen sind immergrün und eher großwüchsig, blühen aber oft unauffällig – oder gar nicht, wie die große Zahl hier vorkommender Farne, für die Neuseeland ebenso berühmt ist wie für seine gigantischen Nadelbäume. Der Vortrag gibt einen Einblick in besonders typische, spektakuläre und ungewöhnliche Elemente des Landes und seiner Pflanzenwelt. Prof. Dr. Ingo Schneider war bis zu seinem Ruhestand Direktor des Botanischen Gartens der Universität Potsdam. Er ist bekannt für seine gleichermaßen amüsanten wie informativen Vorträge. Teilnahme: 2 Euro, Mitglieder des Freundeskreises frei
Potsdam 14469 Maulbeerallee 2a, Großer Hörsaal
13-12-2017

Termin kostenlos melden


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr