Chutneys mit Paprika & Tomate oder mit roten Zwiebeln

Chutney mit Paprika und Tomate im Glas

Chutneys sind eine gute Idee, um Gemüse oder auch Obst aus dem eigenen Garten haltbar zu machen und später zu genießen. Wichtig für die Haltbarkeit ist das Verhältnis zwischen Gemüse bzw. Obst und Zucker, Salz und Essig.

Der Garten bietet uns manchmal mehr Obst und Gemüse, als wir frisch verzehren können. Unser Vorschlag deshalb: pikante Aufstriche, die sich einige Zeit lagern lassen und auch ein leckeres Geschenk sind.

Mit dem Grundrezept können unsere Chutney-Ideen einfach nachgekocht werden – oder Sie kreieren Ihre eigenen Chutneys. Wichtig für die Haltbarkeit ist das Verhältnis zwischen Obst, Gemüse, Salz, Zucker und Essig.

Chutney - das Grundrezept

Zutaten:

1 kg Obst oder Gemüse (Basis)
frische oder getrocknete Gewürze
• 5 g Salz
• Flüssigkeit
• 100 g Zucker
• 125–250 ml Essig (5–8 % Säure)

Zubereitung

Mischen Sie das klein geschnittene Obst und Gemüse in einem Kochtopf mit Gewürzen und Salz und gießen Sie so viel Wasser, Wein oder Saft an, bis es bedeckt ist.

Die Mischung lässt man unter Rühren so lange köcheln, bis die Obst- und Gemüsewürfel weich, aber noch nicht zerfallen sind und die Flüssigkeit um etwa zwei Drittel reduziert ist. Wenn nötig, können Sie noch Flüssigkeit zugeben.

Fügen Sie Essig und Zucker hinzu und lassen Sie das Chutney eindicken – dabei das Umrühren nicht vergessen.

Das Chutney ist fertig, wenn Sie mit einem Kochlöffel eine Spur auf dem Topfboden ziehen können, die sich langsam mit dem eingedickten Saft füllt.

Geben Sie das Chutney kochendheiß in sterilisierte Gläser.


Zwei Chutneyvarianten, basierend auf dem Grundrezept:

Chutney mit Paprika & Tomate

Basis

• 300 g Tomaten
• 3 rote Paprikaschoten
• 250 g Zwiebeln

Gewürze

• 1 TL edelsüßes Paprikapulver
• 1–2 scharfe Chilis (z. B. Habaneros)

TIPP: 300 g Mangofruchtfleisch anstelle der Tomaten bringen fruchtige Exotik ins feurige Chutney. Egal ob mit Tomaten oder mit Mango: Das Chutney passt gut zu Tortillachips.


Chutney mit roten Zwiebeln

Basis

• 1 kg rote Zwiebeln

Gewürze


• Lorbeerblatt
• Thymian

Flüssigkeit

• 100 ml Rotwein
• 150 ml Balsamicoessig

TIPP: Dünsten Sie die Zwiebelringe zunächst in etwas Öl an.


Wissenswertes rund ums Chutney

• Chutney ist eine süß-säuerliche, pikante Art der Marmelade und kommt ursprünglich aus Indien. Man reicht sie zu Gegrilltem, zu Käse, zu selbst gebackenem Brot oder zu Krackern.

• Lassen Sie sich beim Chutneykochen ruhig Zeit, und bereiten Sie die Masse langsam auf kleiner Flamme zu.

• Geben Sie dem Chutney ein paar Wochen Zeit zum Ziehen. So kann es sein volles Aroma entwickeln.

• Eine schnellere Variante ist das Relish, das dem Chutney geschmacklich ähnelt, aber bissfester ist. Obst und Gemüse werden fein gewürfelt, aber nicht oder nur kurz erhitzt.

Kühl und dunkel gelagert halten sich Chutneys mindestens 12 Monate.

» Gemüse konservieren

Obst, Gemüse, Kräuter

Gibt es etwas Leckeres als Kräuter, Gemüse und Obst aus dem eigenen Garten? Mit unseren Tipps und Tricks gelingt die Ernte.

Weiterlesen >>

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr