Zur Pflanzzeit aus dem Vollen schöpfen – Tulpenvielfalt mit System

Tulpenbeete auf dem Keukenhof

Der Keukenhof ist ein farbenfrohes und inspirierendes Ausflugsziel im Frühling. Der Grundstein für diese Farbenpracht wird im Herbst gelegt.

Jedes Jahr im Frühling pilgern Blumenzwiebel-Liebhaber aus aller Welt ins südholländische Lisse, um auf dem Keukenhof der Pracht der Tulpen, Narzissen und Hyazinthen zu huldigen.

Vergangenes Mal mit dabei: Svenja Schwedtke, Mitinhaberin der Staudengärtnerei Bornhöved und selbst begeisterte Kennerin der farbenfrohen Frühlingsboten.

Wir haben uns mit ihr über ihren Besuch des Keukenhofs und Tipps und Ideen rund um die Gestaltung von Prachtbeeten mit Tulpen unterhalten.

» Der ganz normale Tulpenwahnsinn

Pflanzzeit für Blumenzwiebeln - reif für die Tulpen-Insel?

Frau Schwedtke, die Frühlingsbeete auf dem Keukenhof haben Sie offenbar schwer beeindruckt?

Und wie, ich bin seitdem komplett dem Tulpenwahn verfallen und randvoll mit neuen Ideen und Anregungen! Hierzulande ist es ja häufig so, dass zwei, drei Säckchen Blumenzwiebeln über 100 Quadratmeter Garten verteilt werden. Das sieht dann doch ziemlich verloren aus.

In Lisse dagegen standen die Pflanzen dicht an dicht, mal als Block in einer Sorte, mal in Kombinationen, die in Farbe und Höhe perfekt aufeinander abgestimmt waren. Da breiteten z. B. Traubenhyazinthen oder Strahlen-Anemonen niedrige Blütenteppiche aus, aus denen sich die Tulpen grandios in zweiter Ebene emporschoben. Die Wirkung war fantastisch!

» Vorwitzige Zwerge

Aber taugt so ein Prachtbeet denn auch für den normalen Gartenalltag?

Ich formuliere die Frage um: Müssen Pflanzungen denn immer zeitsparend und praktisch sein? Man kann doch auch mal auf kurzzeitige, dafür umso imposantere Effekte setzen, gerade im Frühjahr.

Ich könnte mir beispielsweise vorstellen, einen Quadratmeter Rasenfläche zu opfern für eine dicke, fette Tulpeninsel: Grasnarbe im Herbst abstechen, Boden verbessern, Zwiebeln rein. Winterpause. Im Frühling dann überschwängliche Freude!

Danach Zwiebeln raus und durch Sommerblumen oder Dahlien ersetzen. Das wäre doch mal ein Hingucker. Weitere passende Stellen für solch auffällige Akzentpflanzungen bieten z. B. freie Beete, die an Rasen, Terrasse oder Gartenwege grenzen.

Und was wird aus den ausgedienten Zwiebeln?

Die sollten Sie weiterpflegen, das haben sie wirklich verdient! Es sind schließlich keine Wegwerfblumen.

Damit Zwiebelblumen erneut blühen können, brauchen sie allerdings Futter. Geben Sie ihnen bereits zum Austrieb einen Phosphor-Kalium-betonten Volldünger. Bei uns hat sich Tomatendünger bewährt.

Und lassen Sie das Laub vollständig einziehen, bevor Sie die Zwiebeln vorsichtig aus dem Boden heben. Sie übersommern dann in mit Zeitungspapier ausgeschlagenen Kisten trocken in Keller oder Garage und kommen im folgenden Herbst wieder in den Garten.

» Tulpen für den Frühling

Blühen dann alle erneut?
Es gibt schon Unterschiede: Papagei-Tulpen etwa oder andere außergewöhnliche Sorten kommen oft nicht wieder. Die Blütenstände der Hyazinthen werden etwas lockerer, luftiger. Ansonsten sind viele abermals voll dabei, dass es nur so eine Wonne ist.

Noch mal zurück zum Anlegen reiner Blumenzwiebel-Beete …

… das wird natürlich etwas anders gehandhabt als etwa in gemischten Pflanzungen mit Stauden, vor allem, was den Pflanzabstand angeht: Er beträgt nur gut eine Zwiebelstärke. So stehen die Blüten später wirkungsvoll dicht beieinander, ohne sich gegenseitig zu bedrängen.

Ob streng nach Raster oder etwas unregelmäßig gepflanzt wird, ist dagegen eher Geschmackssache. Entscheidend für den Wow-Effekt sind die Farben, beziehungsweise Farbkombinationen und die Blütezeiten der gewählten Sorten. Die sollten sich ausreichend überschneiden. Leuchten dann z. B. rosa und weinrote Tulpen mit strahlend weißen Anemonen um die Wette – herrlich!

» Kunterbunter Frühling - mit über 12.000 Tulpen und Narzissen


Pflanztipp: Flowerpower im Quadrat mit Blumenzwiebeln

Gesetzt werden Tulpe und Co. ab Mitte September so tief, dass die Erdschicht über ihnen zweimal so stark ist, wie die Zwiebeln dick sind.'

Für flächige Pflanzungen das Beet in den entsprechenden Maßen ausheben.

Den Untergrund lockern, auf schweren oder verdichteten Böden gegebenenfalls Sand einarbeiten. Die Zwiebeln dann auslegen und den mit reifem Kompost oder organischem Dünger vermischten Aushub einfüllen.




GartenFlora-Angebot: Tulpen-Inseln zum Bestellen

Die Staudengärtnerei Bornhöved hat exklusiv für die Leserinnen und Leser der GartenFlora drei prachtvolle Blumenzwiebel-Pakete geschnürt. Sie sind jeweils für eine Fläche von rund 1 m² konzipiert. Versandkosten pro Bestellung: 6 Euro. Die Zwiebeln werden ab Ende September verschickt, solange der Vorrat reicht und das Wetter es zulässt.

Knalliges Duett
30 x Triumph-Tulpe ‘Couleur Cardinal’ (dunkel scharlachrot) 12 x Hyazinthe ‘Gipsy Queen’ (tief lachs- bis apricotfarben, duftend). Preis: 33,90 €
» Mehr Infos zum Tulpenpaket Knalliges Duett


Frische Brise 15 x Viridiflora-Tulpe ‘Spring Green’ (elfenbeinweiß, grün geflammt) 15 x Engelstränen-Narzisse ‘Thalia’ (weiß, mehrblütig) 40 x Kleine Traubenhyazinthe, Muscari botryoides ‘Album’ (weiß) 40 x Strahlen-Anemone, Anemone blanda ‘Blue Shades’ (blau). Preis: 36,90 €
» Mehr Infos zum Tulpenpaket Frische Brise



Ausflugstipp nach Holland

Die weitläufige Parkanlage des Keukenhofs steht ganz im Zeichen von Tulpe und Co. Seit 1950 stellen dort niederländische Blumenzwiebelzüchter ihre schönsten Neukreationen zur Schau, als eine Art lebendiger Katalog. 

Der Keukenhof öffnet seine Pforten wieder vom 22. März bis 13. Mai 2018. Öffnungszeiten der Kassen jeweils von 8 bis 18 Uhr. 
Keukenhof,
Stationsweg 166a,
2161 AM Lisse.
Weitere Infos: www.keukenhof.nl/de/




Tulpenvielfalt mit System - eine Orientierungshilfe

Tulpen gehören zu den beliebtesten Frühlingsblumen. Die Zwiebeln werden jetzt im Herbst bis in den Dezember hinein gepflanzt.

Viele dieser farbenfrohen Frühblüher machen nicht nur im Garten eine gute Figur, sondern auch in Töpfen, Kästen und Kübeln. Sie können so den Balkon und die Terrasse verschönern oder in einem besonders edlen Gefäß im Garten Akzente setzen.

Die Einteilung in Gruppen oder „Klassen“ macht das große Sortiment übersichtlicher. Sie bietet auch gute Anhaltspunkte für die Sortenwahl.Die Unterteilung der Tulpen in unterschiedliche Klassen erfolgt nach Aspekten wie der Form, der Blütezeit und der Herkunft. Insgesamt sind 15 Tulpenklassen gebräuchlich, die dazu beitragen, den Überblick über die vielen hundert Sorten zu behalten:

1 Einfache früh blühende Tulpen

Bei diesen Tulpen handelt es sich um Sorten, die relativ große, runde und ungefüllte bzw. einfach Blüten haben, die schon früh im Jahr (April) erscheinen. Die Tulpen sidn im Vergleich zu denen aus anderen Klassen relativ kurz, denn sie werden nur circa 40 cm hoch. Sie sind deshalb unter anderem ideal für die Bepflanzung von Blumentöpfen, Kästen und Kübeln und bringen so den Frühling auch auf Terrasse und Balkon. In diese Klasse gehören zum Beispiel die Sorten ‘Apricot Beauty’, ‘Christmas Dream' und ‘Prinses Irene’.

» Jetzt noch Blumenzwiebeln pflanzen

2 Gefüllte früh blühende Tulpen

Tulpen aus dieser Klasse haben große Blüten mit relativ vielen Blütenblättern und blühen bereits ab April.

Es sind eindrucksvolle Tulpen, deren  Blüten sich in ihrer Schönheit durchaus mit üppigen Rosen vergleichen lassen: Sind die Blüten an einem sonnigen Tag voll geöffnet, können sie einen Durchmesser bis zu 10 cm erreichen.

Sie blühen nicht ganz so lange wie die einfachen früh blühenden Tulpen. Bekannte Sorten aus dieser Gruppe sind z.B. ‘Peach Blossom’, ‘Abba’ und ‘Monte Carlo’.

» Pflanztipps: Der Ziergarten im Oktober

3 Triumph-Tulpen

Triumph-Tulpen sind durch die Kreuzung einfach blühender früher und später Tulpen entstanden. Sie zeichnen sich durch ihre kräftigen Blütenstängel aus.

Dies ist die umfangreichste Tulpen-Klasse mit zum Teil recht unterschiedlichen Sorten: Manche haben beispielsweise kleine, runde Blüten und andere wiederum lange, spitze Blütenblätter.

Triumph-Tulpen blühen ab Mitte April und werden etwa 40-50 cm hoch. ‘Shirley’, ‘Garden Party’ und ‘Negrita’ gehören zu den Triumph-Tulpen.

4 Darwin-Hybrid-Tulpen

Darwin-Hybrid-Tulpen haben große, klassisch geformte Blüten. Diese Tulpen werden 60 cm hoch und sind ideal für das Blumenbeet. Sie blühen bereits Mitte April. Zu den Darwin-Hybrid-Tulpen gehören unter anderem ‘Pink Impression’, ‘Apeldoorn’ und ‘Spring Song’.

» Tulpen für den Frühling

5 Einfache spät blühende Tulpen

Dies ist eine große Klasse, ebenso wie die Triumph-Tulpen. Manche spät blühende Tulpen haben relativ langgezogene, große Blüten, die an hohen, kräftigen Stängeln blühen. Sie werden etwa 60 cm hoch und blühen im Mai. Die bekannteste Tulpe dieser Klasse ist die ‘Queen of Night’. Auch ‘Maureen’ und ‘Renown’ gehören dazu.

6 Lilienblütige Tulpen

Typisch für die eleganten lilienblütigen Tulpen sind die schlanken Blüten mit markant zugespitzten Blütenblättern. Die Tulpen blühen im Mai und werden circa 50-60 cm hoch. Diese Tulpengruppe ist eher klein. Die bekanntesten sind ‘Ballerina’, ‘Ballade’ und ‘White Triumphator’.

7 Gefranste Tulpen (Crispa-Tulpen)

Diese Tulpen werden auch als Crispa-Tulpen bezeichnet. Sie zeichnen sich durch die gefransten Ränder der Blütenblätter aus. Diese Tulpen werden 40 bis 60 cm hoch und blühen von Ende April bis weit in den Mai hinein. Bekannte gefranste Tulpen sind ‘Bell Song’, ‘Curley Sue’ und ‘Lambada’.

8 Viridiflora-Tulpen

Die Bezeichnung Viridi stammt vom lateinischen Wort Viridis, das Grün bedeutet. Die Blüte einer Viridiflora-Tulpe ist, wenn sie zu blühen beginnt, noch ganz grün. Je länger sie jedoch blüht, umso deutlicher wird ihre zweite Farbe sichtbar.

Viridiflora-Tulpen blühen ab Mai und dann verblüffend lang. Sie werden zwischen 20 und 50 Zentimeter hoch. Die bekannteste Tulpen dieser Klasse sind ‘China Town’, ‘Artist’ und ‘Spring Green’.

9 Rembrandt-Tulpen

Diese Tulpen haben gefleckte oder geflammte Muster auf den Blüten und waren zu Lebzeiten des Malers Rembrandt unglaublich populär. Das besondere Muster auf den Blüten dieser alten Sorten wurde allerdings durch einen Virus verursacht.

Die heutzutage im Handel erhältlichen Rembrandt-Tulpen mit diesem typischen Muster sind virusfrei und durch Züchtung entstanden. Dies sind beispielsweise ‘Rems Favourite’, ‘Zurel’ und ‘Sorbet’.

10 Papagei-Tulpen

Papagei-Tulpen sind einfach blühende Tulpen mit faszinierenden Blüten: Die oft sehr farbenfrohen Blütenblätter sind an den Rändern geschlitzt. Sie können mitunter auch gekräuselt, gewellt oder gedreht sein. Wenn die großen Blüten einige Zeit in der Sonne stehen, öffnen sie sich vollständig. Papagei-Tulpen blühen im Mai und werden zwischen 40 und 60 cm hoch. Zu dieser Klasse gehören unter anderem ‘Apricot Parrot’ und ‘Rococo’.

11 Gefüllte spät blühende Tulpen (Pfingstrosen-Tulpen)

Gefüllte spät blühende Tulpen haben päonienähnliche Blüten. Deshalb werden sie auch als Pfingstrosen-Tulpen bezeichnet. Die Blüten sind gefüllt, rund und sehr groß mit bis zu 10 cm Durchmesser. Gefüllte spät blühende Tulpen blühen im Mai. In diese Klasse gehören unter anderem ‘Angélique’, ‘Orange Princess’ und ‘Wirosa’.

» Tulpen-Träume

12 Kaufmanniana-Tulpen (Seerosen-Tulpen)

Wenn sich die Blüten der Kaufmanniana-Tulpen in der Sonne weit öffnen, wirken sie wie Seerosen. Deshalb werden sie auch als Seerosen-Tulpen bezeichnet. Sie werden zwischen 10 und 25 cm hoch und blühen sehr früh, bereits im März. Die bekanntesten Vertreter sind ‘Concerto’, ‘Johan Strauss’ und ‘Showwinner’.

13 Fosteriana-Tulpen

Die Fosteriana-Tulpe wächst in den Bergen Zentralasiens wild in der Natur. Typisch für diese Tulpen sind die schlanken Blüten und die graugrün gefärbten Blätter. Die Tulpen blühen ab Ende März und werden zwischen 25 und 40 cm hoch. Bekannte Sorten sind ‘Orange Breeze’, ‘Flaming Purissima’ und ‘Orange Emperor’.

14 Greigii-Tulpen

Die Klasse der Greigii-Tulpen ähnelt stark den botanischen Tulpen. Diese Tulpen blühen in der Regel rot, gelb oder weiß und haben gestreifte oder gefleckte Blätter. Die Blüten wachsen auf kurzen, robusten Stängeln und sind relativ klein. Greigii-Tulpen blühen ab April. Die bekanntesten Vertreter dieser Klasse sind ‘Captein’s Favourite’, ‘Red Riding Hood’ und ‘Toronto’.

15 Botanische Tulpen (Zwerg-Tulpen)

Botanische Tulpen werden auch als Zwerg-Tulpen bezeichnet, weil sie nur 12 bis 20 Zentimeter hoch werden. Neben ihren kurzen Stängeln sind sie auch an ihren sternförmigen Blüten erkennbar. Botanische Tulpen sind ausgesprochene Frühblüher, denn sie öffnen ihre Knospen noch vor allen anderen Tulpen. Die bekanntesten Arten sind T. turkestanica, T. sylvestris und T. tarda.

Die unterschiedlichen Formen, Blütezeiten und Höhen, die sich in den verschiedenen Klassen widerspiegeln, lassen auch Rückschlüsse auf die Verwendung zu:

Die kleineren Tulpen beispielsweise eignen sich besonders gut zur Bepflanzung von Gefäßen, während höhere Sorten auch schöne Schnittblumen sind.

Eine Kombination von früh und spät blühenden Tulpen bietet darüber hinaus fröhlich-bunte Frühlingsfarben über einen langen Zeitraum.


alle Fotos iBulb


GartenFlora Gewinnspiel
Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

GartenFlora Shop

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr